„Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“: Wenn der Fahrgast statt der Fahrkarte das Messer zückt.

  • Für was demonstrieren denn da die Polen? Wenige jüngere Polen eher.

    Die wissen ja gar nicht zu schätzen, in einem Land zu leben, wo sich ihre Regierung zuerst für die Belange der eigenen Landsleute einsetzt.

    Ob die auch Plüschtiere den zügeweise ankommenden Kulturfremden zuwerfen würden?

  • Für was demonstrieren denn da die Polen? Wenige jüngere Polen eher.

    Die wissen ja gar nicht zu schätzen, in einem Land zu leben, wo sich ihre Regierung zuerst für die Belange der eigenen Landsleute einsetzt.

    Ob die auch Plüschtiere den zügeweise ankommenden Kulturfremden zuwerfen würden?

    Die polnische Regierung übertreibt es, die wollen auch nach Vergewaltigung und bei Behinderung der Kinder keine Abbrüche zulassen, weil das ja Euthanasie wäre. Genau so provoziert man Revolten. Die frz. Revolution wäre auch nicht ausgebrochen, wenn der Adel nicht zu dekadent und ausbeuterisch geworden wäre.


    Wo wir gerade beim Thema sind. In Zeiten wirtschaftlicher Prosperität ist noch nie eine Revolution ausgebrochen (abgesehen von der degenerierten Kulturrevolution der 68er).

    Die Plandemie ist so gesehen das perfekte Akzelerationsvehikel.

    Und die extrovertierten, geselligen Hedonisten sind dank social distance und geschlossener Vergnügungstempel einmal gezwungen, in UNSERE Welt einzutauchen.


    Das Wort "Spaßgesellschaft" hat bestimmt schon seit 12 Jahren keiner mehr benutzt, aber spätestens seit 2020 ist Schluss mit der bunten Spaßgesellschaft ahahahaAaa!

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ja genau, die vergammelte Spaßgesellschaft hat ausgespaßt.

    Reiche Geldsäcke oder goldbehangene Kulturfremde werden nun etwas am BRD-Spaß behindert.

    Nein, Werwolf, das stimmt nicht mit dem Abtreibungsverbot bei Vergewaltigung in Polen.

    Meine Information ist diese, daß bei Vergewaltigung oder Behinderung eine Abtreibung möglich ist

  • Ja genau, die vergammelte Spaßgesellschaft hat ausgespaßt.

    Reiche Geldsäcke oder goldbehangene Kulturfremde werden nun etwas am BRD-Spaß behindert.

    Nein, Werwolf, das stimmt nicht mit dem Abtreibungsverbot bei Vergewaltigung in Polen.

    Meine Information ist diese, daß bei Vergewaltigung oder Behinderung eine Abtreibung möglich ist

    Ich behaupte nicht, in der polnischen Innenpolitik den Durchblick zu haben. Aber es wird sicherlich einen Grund geben, warum manche junge Polen sich "unterdrückt" fühlen.


    Das Patriarchat im alten Rom fiel auch nicht ohne Grund. Die Machtposition wurde unlauter ausgenutzt. Das Problem ist, wenn Du vei einer Sache ungerecht bist, dass der Protest dann so stark werden kann, dass ein Zurückrudern im Nachhinein nicht mehr ausreicht. Der Protest richtet sich dann gegen das ganze Ordnungssystem und die Forderungen werden immer unerfüllbarer (unabhängig davon, dass auch nach der Revolution keine Berge versetzt werden können).


    Sobald man in die Defensive gerät, hat man verloren. Der Trick ist, es erst gar nicht so weit kommen zu lassen. Indem man z. B. nicht übertreibt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Vielleicht ist den jungen Polen seitens der Regierung dort nicht richtig erklärt worden, wie sich ihre national-konservativen Machthaber ihre Politik vorstellen und die alltäglichen Probleme gibt es überall, nur der Mensch ist selten zufrieden und vielleicht fühlen sich manche Polen auch in ihrer Selbstbestimmung auf anderen Gebieten eingeschränkt.

    Da sie ja nicht in einem multikulturellen Irrenhaus wie hier leben und sie dieses Gefühl auch nicht kennen, ist ihre Sichtweise eine etwas andere.

  • Vielleicht ist den jungen Polen seitens der Regierung dort nicht richtig erklärt worden, wie sich ihre national-konservativen Machthaber ihre Politik vorstellen und die alltäglichen Probleme gibt es überall, nur der Mensch ist selten zufrieden und vielleicht fühlen sich manche Polen auch in ihrer Selbstbestimmung auf anderen Gebieten eingeschränkt.

    Da sie ja nicht in einem multikulturellen Irrenhaus wie hier leben und sie dieses Gefühl auch nicht kennen, ist ihre Sichtweise eine etwas andere.

    Nee, geht schon darum, dass "Euthanasie" verboten werden soll.


    https://www.tagesschau.de/ausl…sgesetz-proteste-101.html


    Ich bin absoluter Befürworter des Lebensschutzes, aber mit solchen Maßnahmen treiben sie die Leute eher in die Arme des Liberalismus.

    Wobei ein Pole auf Twitter meinte, dass die deswegen jetzt keine Linken werden, nur weil denen die Erzkatholiken auf den Sack gehen.


    Btw ich bin stolz auf unsere österreichischen, dänischen und niederländischen Brüder, die sich gegen die Corona-Maßnahmen wehren!


    Merkeldeutschland ist echt ein richtiges Scheißloch, viele Bürger sind so obrigkeitshörig, die würden nichtmal "Scheiße" sagen, wenn sie den Mund damit voll hätten, um es mit Seth Gecko zu sagen.


    Ich war ja letztes Jahr noch in Holland, keine Sau hat ne Maske getragen und die Straßen waren voll. Wenn man nach der Medienhetze geht, dann müssten da ja jetzt die Straßen voller Ratten und verfaulender Leichen sein durch die Pandemie. Passend auch, dass extra für Corona die Definition von Pandemie erweitert wurde und Hypochondrie aus der Liste psychischer Störungen gestrichen wurde..

  • So sieht das aus!

    Diesen beschissenen Virus hätte man laufen lassen sollen. Risikogruppen schützen und fertig.

    Vermehrte häusliche Gewalt; Selbstmorde und seelische Störungen und damit auch viele Todesfälle gehen auf diese Dauerisolation zurück.

    Das ist hier echt ne Merkeljauchegrube

  • So sieht das aus!

    Diesen beschissenen Virus hätte man laufen lassen sollen. Risikogruppen schützen und fertig.

    Vermehrte häusliche Gewalt; Selbstmorde und seelische Störungen und damit auch viele Todesfälle gehen auf diese Dauerisolation zurück.

    Das ist hier echt ne Merkeljauchegrube

    Du sagst es.


    Merkel hat schon lange angekündigt, dass wir kein Recht auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit haben. Und ich wette, die hat sich den Satz nichtmal selbst ausgedacht, sondern irgendein geheimbündlerischer Ghostwriter. Merkel ist genau so eine Marionette wie ihre Vasallen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Logisch - für Volksherrschaft braucht es ein Volk und für soziale Marktwirtschaft braucht es nationale Grenzen.


    Die hat auch schon mehrfach die neue Weltordnung angepriesen, jetzt gerade erst wieder.

  • Zur Abwechslung mal eine kleine Whitepill:

    Zur Zeit der Han-Dynastie gab es nur rund 50 Millionen Chinesen (heute ca. 1,4 Milliarden).


    Die Sprüche von der angeblichen Unumkehrbarkeit der demographischen Entwicklung ist also Blödsinn. Auch Europa ist bereits nach der Pest und dem 30jährigen Krieg wieder gewachsen. Der Zusammenbruch des Sozialsystems könnte die Absicherung durch Großfamilien wieder attraktiv machen (oder staatliches Verhütungsverbot + Lebensborne für Findelkinder).


    Wir Millenials und Zoomer könnten im Alter allerdings ziemlich am Arsch sein, da kann man nur hoffen, dass die Krankenkassen wenigstens noch Zyankalikapseln springen lassen, falls es dann überhaupt noch Krankenkassen gibt. Die relative Größe eines Volkes hingegen ist weniger wichtig als die Alterspyramide.

  • Nein, nein!

    Das tue ich mir nicht an, das Video gucke ich nicht, reicht schon, die Fresse kurz gesehen zu haben.

  • DA HABEN WIR ES SOCH:


    Habe ich es nicht vor ein paar Tagen hier gesagt!? "Neuordnung der Weltpolitik, Multilateralismus, bla bla"


    https://www.welt.de/politik/ar…als-Chance-verstehen.html


    Diese Rindviecher steigen GLEICHZEITIG aus Atom- und Kohleenergie aus, zerstören den Boden mit hässlichen Windrädern, die unseren Energiebedarf nie und nimmer decken können, und müssen dann Atomstrom aus dem Ausland kaufen. Außerdem setzen sie auf Technologie, für die seltene Erden gebraucht werden. Und es droht der Blackout.


    Was für absolute Volltrottel das sind. Die glauben auch noch, wenn wir unsere Industrie wegen CO2 zerstören und den Klimawandel dann wenn überhaupt um 3 Monate verzögern, weil Europa daran eh kaum Anteil hat, dass die anderen Kontinente sich ein Beispiel daran nehmen würden, genau wie an den "Menschenrechten" LOL

  • So sieht das aus!

    Diesen beschissenen Virus hätte man laufen lassen sollen. Risikogruppen schützen und fertig.

    Vermehrte häusliche Gewalt; Selbstmorde und seelische Störungen und damit auch viele Todesfälle gehen auf diese Dauerisolation zurück.

    Das ist hier echt ne Merkeljauchegrube

    Das die bundesdeutsche Spaßgesellschaft ausgebremst wird, finde ich klasse und das dieser ungezügelte Schwachsinnskonsum ausgebremst wird auch und die neuen kulturfremden Mitbürger werden auch am öffentlichen Masturbieren behindert, das ist auch mal eine gute Virusnachricht.

  • Das die bundesdeutsche Spaßgesellschaft ausgebremst wird, finde ich klasse und das dieser ungezügelte Schwachsinnskonsum ausgebremst wird auch und die neuen kulturfremden Mitbürger werden auch am öffentlichen Masturbieren behindert, das ist auch mal eine gute Virusnachricht.

    Klaus Schwab würde unironisch am liebsten allen Menschen Elektrostaub mit Nanochips in den Darm blasen. Das spart den Gang zum Arzt.

  • Die rechte Kritik am Rechtsboomerismus ist zwar berechtigt, aber sinnlos. Natürlich ist die Strategie des Meuthenflügels, die bürgerliche Mitte zu erobern, zum Scheitern verurteilt. Alleine schon deshalb, weil es keine klassische Mitte und auch kein klassisches Bürgertum mehr gibt.


    Dass die AfD ihre Zielgruppe allerdings mit Boomersprache bespaßt, ist nur konsequent, weil Boomer nunmal die größte Wählergruppe sind. Das ist das Grundprobleme der Demokratie, denn die Besten sind immer in der Minderheit. Man wird denen niemals beibringen können, dass die Antifa nicht linksfaschistisch, sondern Rotfront ist. Und dass der Islam kein Faschismus, sondern eine kriegerische Universalreligion ist. Der Mensch auf der Straße hat sich noch nie intellektuell mit Faschismustheorie befasst.


    Dass der nach rechts tendierende Teil dieser Leute nicht mehr gleich der CDU hinterher rennt, wenn da mal einer für Schweineschnitzel in Kantinen plädiert, ist schon der größtmögliche Erfolg, den man erreichen konnte.


    Leider haben viele von denen auch keinen Instinkt mehr. Warum wollen die türkische Mädchen dazu zwingen, am Schwimmunterricht teilzunehmen? Viel besser wäre es, wenn es direkt getrennte Schulen gäbe, solange Remigration nicht durchgesetzt werden kann.


    Aber die Rechtszoomer sollten mal nicht zu hochnäsig werden, deren Generation ist insgesamt noch linker und grüner als die der Boomer.


    Und beim Klimathema haben die Boomer nunmal einfach Recht, das Thema ist ein Hoax der Eliten und die Klimabewegung ist klassischer Astroturf, konformistische Rebellion in Reinkultur.


    Die soziale Frage wird das Thema der Zukunft sein, und hier hat uns die Linke ein weites Feld überlassen, da sie sich derart wahnhaft in den Minderheitenkult gesteigert hat, dass sie nicht mehr in der Lage ist, nationale Interessen wahrzunehmen (die soziale Frage IST ein nationales Interesse).

    Dafür müssen allerdings die Meuthenleute weg.

  • Heimat voll im Arsch


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Heimat voll im Arsch


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Polizisten, die die Dealer verhaften wollen, werden als Rassisten beschimpft."


    Genau das ist das Problem. Nur in einem Land, in dem 'Rassist' als Beleidigung gilt, sind solche Zustände möglich.


    Die Migrantifa, die über strukturellen Rassismus rumheult, tut so als wüsste sie nicht, dass die staatlichen Strukturen heute antiweiß und xenophil sind. In einen rassistischen Staat wären sie nie eingewandert oder hereingelassen worden. Wenn es ihnen hier nicht passt, können sie sich verpissen (das hat übrigens Lübcke sinngemäß mit umgekehrten Vorzeichen zu den autochthonen deutschen Steuerzahlern gesagt).


    Dieses System ist darauf angelegt, die Weißen mit "weichen" Methoden auf kurz oder lang auszurotten. Deswegen weiß ich, was viele Rechte meinen, wenn sie von antiweißem Rassismus sprechen. Allerdings begeben sie sich damit in die antirassistische Rhetorik des Gegners.

  • Die BRD ist eine Merkeljauchegrube.

    Wie Du schon geschrieben hast, der Lübke steht, äh, stand für alle anderen bundesdeutschen Politiker, die diese Zustände verursacht haben.

    Die Verantwortlichen dieses Chaos müssten in den Görlitzer Park mit einen zugepissten Schlafsack und Arschtritt einer deutschen Mutter zwangseingewiesen werden, um dort bei den dunkelhäutigen Fachkräften auf der Parkbank zu leben ohne jemals diesen Park verlassen zu dürfen.

    Am geilsten in dem Video ist noch die deutsche Mutter auf dem Spielplatz, die BRD-mäßig um den heißen Brei rumlabert, um sie herum keine deutsche Jugend sondern die neuen kuturfremden Machthaber.

    Ich habe schon viele Ideen, wie man das Problem lösen könnte

  • Die BRD ist eine Merkeljauchegrube.

    Wie Du schon geschrieben hast, der Lübke steht, äh, stand für alle anderen bundesdeutschen Politiker, die diese Zustände verursacht haben.

    Die Verantwortlichen dieses Chaos müssten in den Görlitzer Park mit einen zugepissten Schlafsack und Arschtritt einer deutschen Mutter zwangseingewiesen werden, um dort bei den dunkelhäutigen Fachkräften auf der Parkbank zu leben ohne jemals diesen Park verlassen zu dürfen.

    Am geilsten in dem Video ist noch die deutsche Mutter auf dem Spielplatz, die BRD-mäßig um den heißen Brei rumlabert, um sie herum keine deutsche Jugend sondern die neuen kuturfremden Machthaber.

    Ich habe schon viele Ideen, wie man das Problem lösen könnte

    Die Wut ist absolut verständlich, allerdings hat der Attentäter nichts erreicht damit, wie Du schon sagtest, Lübcke war nur einer von vielen, das ist wie der Kopf der Hydra. Zudem hat der Typ sich bei seiner Vernehmung wie eine Pussy verhalten.


    Genau das will der Staat eben, dass die Leute ausrasten, damit man danach den Polizeistaat weiter ausbauen kann und die Repression anzieht. Dieselbe Masche wie nach islamischem Terror.


    Vor allem wird deutlich, dass der Staat viel mehr Angst vor friedlichen, anschlussfähigen Aktivisten hat als vor Attentätern. Die Repression gegen friedliche Aktivisten zeigt das.

  • Die Wut ist absolut verständlich, allerdings hat der Attentäter nichts erreicht damit, wie Du schon sagtest, Lübcke war nur einer von vielen, das ist wie der Kopf der Hydra. Zudem hat der Typ sich bei seiner Vernehmung wie eine Pussy verhalten.


    Genau das will der Staat eben, dass die Leute ausrasten, damit man danach den Polizeistaat weiter ausbauen kann und die Repression anzieht. Dieselbe Masche wie nach islamischem Terror.


    Vor allem wird deutlich, dass der Staat viel mehr Angst vor friedlichen, anschlussfähigen Aktivisten hat als vor Attentätern. Die Repression gegen friedliche Aktivisten zeigt das.

    Wie hat sich der Attentäter denn verhalten? Wie eine Pussy?

    Ich habe da keine Infos