Beiträge von Wardog

    Zitat von "Iconoclast"

    Wegen der Heiligen Lieder soll er in den Knast, oder wieso? Ich finde es immer wieder super amüs interessant, dass beim Thema Onkelz (die es ja bekanntlich seit 5 Jahren nicht mehr gibt), immer noch so ein Aufstand gemacht wird. Außerdem sind ja nicht die Onkelz mit dem Auto gefahren, sondern der liebe Kevin.


    So siehts aus, nur weil die Onkelz sich von dieser hirnlosen Glatzenkultur verabschiedet haben und eben keine Lust darauf hatten das auf einem neutralen Konzert von ihnen der Hitlergruß gezeigt wird, werden sie schon seit Jahren von irgendwelchen "Nationalisten" verurteilt. Mag sein das Kevin abgestürtzt ist, aber ich bin mir sicher bei vielen Rechtsrock-Gruppierungen sieht es nicht anders aus, die Texte der Onkelz sind wenigstens authentisch.


    Sollen sich doch andere mit ihrem Glauben an was auch immer verrückt machen, ich glaube jedenfalls nicht daran das irgendwo ein graubärtiger Muskelmann sitzt und mich einlädt auf grünen Wiesen herum zu toben. Wie viel Elend gibt es auf der Welt wegen Religionen und Glaube an irgendeinen Dreck? Aber sind ja friedlich und immer ist der andere daran Schuld weil er den falschen Fetzen Papier anbetet, wie dumm kann man eigentlich sein...

    Merkel stellt Visa-Lockerung in Aussicht


    Türkische Schulen in Deutschland, EU-Betrittswünsche, Iran-Sanktionen - die Bundeskanzlerin hatte bei ihrem Türkei-Besuch heikle Themen auf der Agenda. Zum Abschluss ihrer Reise stellte sie für bestimmte Gruppen Visa-Erleichterungen in Aussicht.

    Besonders für Geschäftsleute, Studenten oder Künstler kämen Visumserleichterungen in Frage, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Wirtschaftsforum in Istanbul. Türkische Medien werteten Merkels Äußerungen als "Freudenbotschaft".

    Die Türkei verlangt eine Aufhebung der Visumspflicht für ihre Bürger bei Reisen in die EU. Ankara argumentiert, dies sei auch bei anderen EU-Bewerberstaaten so gehandhabt worden. Merkel erinnerte die Türkei daran, dass sie sich zuvor verpflichten müsse, Flüchtlinge wieder aufzunehmen, die über die Türkei nach Europa gelangen. Ankara will ein entsprechendes Abkommen noch in diesem Jahr unterzeichnen.

    Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sagte, sein Land habe mit Italien und Spanien bereits Vereinbarungen über getroffen. Demnach sollen Geschäftsleute, Akademiker und Künstler Visa über fünf Jahre bekommen.


    Quelle: heute.de

    Zitat von "Welde"

    btw. mein ding is Rap jetz auch net grad aber besser die Kinder hören was "gescheites" als das Türkengelaber


    In dieser Musikrichtung sollte es noch mehr Pioniere geben welche "patriotischen Rap" verbreiten, alleine mit RAC oder ähnlichem wird es schwer eine breitere Masse zu erreichen aber dazu habe ich mich ja schon in einem anderen Fred geäussert. Deswegen sind solche Projekte absolut zu unterstützen, auch wenn einem die Musik persönlich nicht so zusagt (ich höre auch lieber Rock). Der Künstler Dissziplin wurde ja schon mächtig angesägt obwohl er sich mit eindeutigen Aussagen von Rechts distanziert, aber in Deutschland reichen ja schon einige Schlagwörter um jemanden in die Ecke zu drängen. Er hätte auf jeden Fall Potenzial, auch wenn mir nicht alles an seinen Texten gefällt, genauso wie Ostmob.


    http://www.faz.net/s/RubCD1758…Tpl~Ecommon~Scontent.html

    Ein "Sample" kommt nur zu Stande wenn die kopierte oder mitwirkende Partei darüber informiert ist und ein Vertrag aufgesetzt wurde. Das was Bushido gemacht hat war einfach nur Diebstahl.

    Du musst nicht um Verzeihung bitten, mit geht es einfach nur um den zum Teil fehlenden Zusammenhalt, im Grunde wollen wir doch alle das Gleiche.


    In diesem wunderbaren Video sind gute Reden zusammengefasst:

    "Umweltbundesamt schlägt Verteuerungen um 60 Cent vor:
    Nach den Berechnungen der Experten bedeutet die Ökosteuer für den durchschnittlichen Pkw-Betrieb mit einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern und einem durchschnittlichen Benzinverbrauch von acht Litern auf 100 Kilometern Mehrkosten in Höhe von 184 Euro im Jahr. Ein verbrauchsgünstiges Fahrzeug mit einem durchschnittlichen Verbrauch von fünf Litern habe dagegen Mehrkosten von 115 Euro pro Jahr.


    Das Umweltbundesamt ist so überzeugt von der Ökosteuer, dass es eine noch weitergehende Verteuerung vorschlägt: Laut Studie ließe sich der Kraftstoff noch wesentlich stärker senken, wenn man die Kraftstoffbesteuerung jährlich um drei Cent je Liter anheben würde.


    Das würde bedeuten, dass die Mineralölsteuer auf Benzin im Jahre 2020 rund 95 Cent statt wie heute 65 Cent betragen würde. Den Berechnungen der Experten zufolge würden dadurch die im Straßenverkehr erzeugten CO2-Emissionen um 6,3 Prozent sinken. Als Vergleichsmaßstab rechneten die Forscher mit einem Szenario, bei dem die Spritsteuern nicht erhöht würden. Als Ausgangsniveau der Kraftstoffpreise gingen die Autoren der Studie von rund 1,20 Euro pro Liter Kraftstoff aus."


    http://www.stern.de/politik/de…oehler-recht-1552909.html

    Zitat von "Anonymous"

    Dann belehre mich doch eines Besseren, denn es interessiert mich was du mit Deinem Beitrag meinst.


    Wie der Chef schon schrieb, in Deutschland ist alles möglich, in der BRD jedoch nicht und so ist auch mein Beitrag zu verstehen. Es gibt doch dieses schöne Zitat: "Wenn die Deutschen zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle", dass stelle ich nicht in Frage denn das hat die Geschichte bewiesen. Trotzdem bin ich Realist und bin der Meinung, solange unser Volk von schier endlosem, verschwenderischen Materialismus, Versicherungen, Immobilien, usw. in einer Art Dornröschen schlaf gehalten wird, ist dieses Verhalten der Büffel schlichtweg Wunschdenken. Mit Landsermusik, Springerstiefel, Zeltlagern und Flaggen mit Sprüchen in altdeutscher Schrift erreicht man Heute keinen Jugendlichen aus der Gesellschaftsmitte mehr. Man muss endlich mit der Zeit gehen, dürfen nationalbewusste Jugendliche etwa keinen Hip Hop hören, skaten, an alternativen Sportarten, Graffiti und Fremdsprachen interessiert sein oder etwas anderes als Maurer arbeiten? In meinem Landkreis ist dieses Suffglatzentum noch viel zu verbreitet und schreckt viele ab, die zwar etwas tun wollen, aber eben dafür nicht jeden Ausländer anprollen möchten. Es gibt Leute – ich zähle mich dazu – welche eine Welt sowie Freundschaften ausserhalb von Deutschland kennen und schätzen und sich genauso für Europa wie für ihr Vaterland einsetzen möchten, wenn man sich dann für eine zusammenarbeit mit polnischen und russischen Aktivisten ausspricht wird man hier zu Lande angeschaut wie ein Marsmensch und als Verräter beschimpft, spätestens dann habe ich auf gut deutsch gesagt keinen Bock mehr mich mit/für diverse Leuten zu engagieren. Ich kann es gut verstehen das junge Menschen einfach keine Lust haben mit Glatzköpfen und alten NPD Herren auf einer Demo mitzulaufen (ich spreche hier nicht vom Dresden Trauermarsch oder dem Antikriegstag). Die Autonomen sind auf dieser Ebene schon etwas weiter gekommen. Sobald die Jugend sich auf alte Tugenden besinnt und begreift wie man etwas bewegen kann ohne sämtliche Klischees zu bedienen, ist der Rest nur noch Formsache.




    Zitat von "Anonymous"

    doch eines hast du zu unterlassen und das ist mich einen Denunzianten zu nennen. Das ist eine klare negative Konnotation und die werde ich mir - erst Recht von einem mir Fremden - nicht gefallen lassen.


    Nun gut, dann ziehe ich meine Anschuldigung hiermit zurück. Aber du unterstellst hier Immer_treu und mir indirekt, Mitläufertum. Ich und der User Immer_treu werden wohl keine besten Freunde aber fehlende politische Aktivität kannst du ihm wahrlich nicht unterstellen und mit Aussagen wie "Weiter im Netz Deinen "Realismus" verbreiten? " darfst du dich nicht wundern, wenn dich jemand als Denunziant betitelt. Dieser ständige Drang zur Rechtfertigung.


    Zitat von "Anonymous"

    Ich rufe hier zu Aktionismus auf, weil wir langsam in die Ecke gedrängt werden, wie der diesjährige Dresdner Trauermarsch bilderbuchmäßig vorgeführt hat.


    Dann tue dies ohne unterschwellige Anspielungen.


    Zitat von "Anonymous"

    Auch bei einer politischen Bewegung von einem "Lager" zu schreiben, ist meiner Meinung nach überdenkenswert.


    Naja, von einer einheitlichen Szene ist ja nicht viel zu spüren, in meiner Umgebung zumindest nicht. Da bekämpfen sich ja schon rechte Gruppierungen untereinander wegen banalen Sachen wie ekligen Tussen oder dem Freundeskreis ausserhalb politischer Aktivitäten (soll es ja gelegentlich geben), gestern noch mit einem über gesundes Nationalbewusstsein und dessen Verbreitung nachgedacht und morgen mit linken Homosexuellen demonstrieren, das kommt davon wenn zu wenig alternativen geboten werden. Deswegen spreche ich von einem Lager und es war ja auch in Anführungszeichen gesetzt.

    Zitat von "Anonymous"

    aber wie kannst du die Begriffe "BRD" mit so etwas wie "Realismus" verknüpfen,


    Du hast meinen Beitrag nicht richtig interpretiert.


    Zitat von "Anonymous"

    Nur eines dürfen wir nicht: Uns ausruhen!


    Nein, wir müssen so ein Denunziantentum wie du es hier vorlebst schnellstens unterbinden, dass ist nämlich eins der größten Probleme welches in "unserem Lager" herumspukt.

    Zitat von "Cherusker"

    Den Kopf hängen lassen, wie im Beitrag über mir? Was bringt das?! NICHTS! GAR nichts!


    Der Herr über dir ist wohl der letzte der hier den Kopf hängen lässt. Man muss in gewisser Hinsicht einfach realistisch sein.