Beiträge von Blockwart

    Von Killerbienen sind wir Deutsche so weit entfernt, wie Bata Illic mal im Vorprogramm von Sodom auftritt!

    Haha!

    Diese elenden Multikultibefürworter!

    Zum kotzen!Die haben soviel Menschenleben auf dem Gewissen!

    Die entwurzelten heimatlosen Fremden hier im Land läßt viele ausrasten und auch Der eine oder andere Deutsche rastet auch aus und dazwischen der knierutschende Deutsche ohne Arsch in der Hose, der das so mit sich machen läßt!

    Ohne Heimat wird ein Lebewesen krank und läßt es erst zu so abscheulichen Taten kommen

    Solche Leute sind bei mir komplett unten durch, die nach all den Attentaten von Scheinasylanten bei einem vermeintlich "rechten" Attentat mit 2 Toten einknicken und das Abstammungsprinzip aufgeben.


    Auch das ganze Gelabere in den Medien ist vollkommen an der Wirklichkeit vorbei, nach dem Motto "man darf nichts gegen Überfremdung sagen, weil das motiviert sonst Attentäter". Attentäter sind generell schon vor der Tat in irgendeiner Weise von der Gesellschaft isoliert, sie suchen sich keine Bestätigung von der "Gesellschaft".


    Ansonsten darf nach einem islamistischen Attentat auch keiner mehr ein Wort von Allah reden, dann wären wir zumindest alle gleichgestellt!

    Das muß nicht unbedingt sein, daß so ein Attentäter von der Gesellschaft isoliert lebte,

    vielleicht hatte der sogar in irgendwelchen Vereinen mitgemacht und seine dunkle Seite kam irgendwann durch und hat die Oberhand übernommen.

    Ich sag mal so:

    In Gesellschaften und Staaten, die auf kulturfremde Einwanderung verzichten und sich um die eigenen Leute kümmern, kommen solche Attentate seltener bis gar nicht vor.

    Ich hab jedenfalls von solchen kranken Attentaten in Litauen; Estland Polen oder Ungarn noch nicht gehört.

    Hast Du da ein Video von gesehen?

    Der wollte doch vorher in eine Synagoge eindringen, was nicht geklappt haben soll und dann ist das mit der Frau passiert?

    Ich habe nur die Infos aus den Nachrichten!

    Die CDU stand schon immer für Volksverarschung im großen Stil, da war gar nichts rechts!

    Sie haben den Amerikanern von Anfang an den Arsch geküßt, die sogenannten patriotischen Zuckungen,wie bspw. das Thema der Ostgebiete nach dem Krieg oder der Gastarbeiter war eine heuchlerische großkapitalistische Volksverdummung!

    Da waren alte SPD'ler, wie Kurt Schumacher, eher etwas national eingestellt!


    Und der Idiot von Halle!

    Echt, nicht zu fassen!

    Das ist durch nichts zu entschuldigen!Dieses unbeschreibliche Verbrechen an unserem Volk durch diese wahnsinnige Migrationspolitik läßt natürlich psychisch Gestörte, wie der Täter in Halle, eher zu solchen Taten hinreißen!

    Es ist nämlich genau andersherum! Der AFD wird jetzt eine Mitschuld an der Tat gegeben!

    Geistige Brandstiftung bla bla bla usw.!

    Dieser von langer Hand geplante Bevölkerungsaustausch läßt es erst zu solchen Taten kommen!

    Hahaha!


    Echt, das ist Xanten?

    Wie geil!

    Ich kenn Xanten nicht, muß gleich mal gucken, wo das liegt. In NRW, glaub ich!

    Sind ja nur 22000 Einwohner, hab gerade geguckt, da kannste auch nach Cloppenburg, sehr viele Rußlanddeutsche und gute AFD-Ergebnisse und relativ wenige Musels.

    Ja, solche Städte und Dörfer gibt es noch, wo sich der Migrationswahnsinn noch nicht so ausgebreitet hat.

    Das kommt auch so hin mit den 90iger Jahren, wenn man jedenfalls die Zustände im Ruhrgebiet oder anderen westdeutschen Städten heutzutage kennt.

    Ich fand das ja schon in den 80 igern abartig.

    Ich kann mich echt nicht an dieses seltsame Stadtbild gewöhnen, wo der europäische Menschenschlag eine Seltenheit geworden ist und das ist gut so.

    Die extremsten Beispiele gibt es aber auf dem Land, im Emsland bspw. und dann ab nach Duisburg.

    Diese bekackten Bonzen auf dem Land mit ihrer CDU wissen gar nicht, was sie mit ihrem Wahlverhalten unserem Land antun.

    Denen muß man diese Bereicherer vor die Tür setzen, dann gibt es qualmende Fäkalnachrichten vor der Haustür.

    Dann rate ich zu einem Besuch von Ahlhorn,liegt zwischen Cloppenburg und Oldenburg, dort kann man hautnah erleben, wie auf dem Lande der Bevölkerungsaustasch aussieht, und einige Kilometer weiter, in der nächsten Ortschaft sind die deutschen Bonzen wieder unter sich, ekelhaft.

    Ich sach Dir, diese Inseln liegen definitiv in Osteuropa, selbst ein deutscher Ethnostaat, eventuell Sachsen, ist nicht so wahrscheinlich, wie Osteuropa europäisch bleibt und sich vorrangig für die eigene Bevölkerung einsetzt!

    Die Städte im Westen sind schon verloren die kommenden Slumviertel werden sich langsam aber sicher aus den jetzigen Ghettos ausbreiten, bis allerdings in vielen ländlichen Gemeinden das so schlimm wird das dauert noch!

    Es kommen rosige Zeiten auf Bauer Johanns Nachkommen zu, dann soll er mal schön weiter seine CDU wählen

    Auf diese Zeiten könnte ich gut verzichten, aber so ist es nunmal.

    Dieser Staat hält einiges aus und es wird irgendetwas passieren, aber ich denke, es wird sich hier eher schleichend alles zum schlechteren verändern.

    Aber sicher ist eins. So wird es ewig nicht weitergehen können, irgendwann ist auch der BRD-Staat mit seiner gegen das eigene Volk gerichteten Politik am Ende

    Ja, sie können es!

    Definitiv! Auf breiter Front unsere Heimat zerstören, aber eins muß man diesem System lassen:

    Sie verstehen es, das Volk von Jahr zu Jahr mehr zu verdummen, damit sie willfähige 1Euro-Konsumenten heranzüchtern die einem

    heimatlosen kulturlosen Individium gleichen! Deshalb auch diese seelenlose Fressen von Deutschen inmitten dieser fröhlichen Kulturfremden, die uns sowieso verachten!

    Und hungern muß auch niemand, nur es wird systematisch der Wohlfühlfaktor in diesem Land zerstört

    Was löscht Du denn da immer?

    Hatte ein Interessentes Gespräch mit einem alten Herrn!

    Er erzählte mir wie in den letzten Kriegswochen die Engländer durch den dünnbesiedelten Nordwesten des Reiches gezogen sind und Höfe in Brand gesteckt haben und auch vergewaltigt haben!

    Das war eben nicht nur den Russen vorbehalten!

    Leider ist er ein unbelehbarer bundesrepublikanischer alter Herr, der es wohl kapiert, daß wir unsere Identität verlieren, aber eben seinen Kurs beibehält bis zum Ende!

    Und so ticken leider so viele im Land

    Ha,ha! Der bekloppte Deutsche mit Tunnelblick inmitten kulturfremder Ausländer und das Beste: Der Deutsche weiß gar nicht, warum er so eine Fresse zieht, als ob er 12Tage nicht geschissen hat! Und abends geht der erstmal zum Häkeln bei den Grünen, wie geil ist das denn?

    So sieht's aus, Wehrwolf! Super analysiert!

    Und durch lange Isolation und der Entstehung einer Rasse entsteht auch eine sogenannte Kultur;Eigenarten usw. ,die ein Dazugehörigkeitsgefühl bzw. Heimatgefühl der Menschen vermittelt!

    Dieser multikulturelle Wahnsinn zerstört einfach dieses völlig normale Heimatgefühl, ein Ur-Instinkt der Menschen!

    Und genau das wird hier seit Jahrzehnten systematisch im Land praktiziert

    Je unterschiedlicher der kulturelle Hintergrund, desto schwieriger ist das Zusammenleben!

    Das ist einfach so!

    Wo war denn Dein Großvater während des Krieges?

    Meine Großeltern waren schon damals älter, da war nichts mehr mit an die Front usw.!

    Der jüngste Bruder meiner Oma war in Rußland und Opa beim Kriegsgericht!