Beiträge von Hybris

    Ob das Regime diese Vorgabe gegenüber den Migros durchsetzen wird, ist fraglich! Fakt ist jedoch, das sage ich als bekennender Nichtraucher, daß diese Entwicklungen nicht psitiv sind, da sich darin ein verbrecherischer totalitärer reglementärer Mechanismus und Automatismus äußert, der seinen Ausgangspunkt in der Brüsseler Zentrale der EU-Demokratur gefunden hat!

    Auf Altermedia schrieb ein gewisser Hybris: :D


    " Hybris // Jul 6, 2010 at 12:22


    Es ist ungeheuerlich, was dieses dezidiert antideutsche Völkermord-Regime dem völlig verblödeten deutschen Volke, das kein Bewußtsein als solches mehr besitzt, antut.


    Es hat schon viele skrupellose Regimes gegeben.
    Aber so etwas ist nur noch vergleichbar mit der Mandschu-Periode Chinas bis zur Revolution, welche sehr oft Gegenstand diverser Eastern-Streifen ist und auf der Seele der Chinesen bis heute liegt.
    Die Zeit der großen Erniedrigung, in welcher Chinesen ihr Volk den fremden Mächten auslieferten.


    Genau damit ist die BRD zu vergleichen. Das deutsche Volk geistig und seelisch vergewaltigen, moralisch brechen, erpressen und ausplündern, psychisch und physisch töten, fremden Mächten ausliefern, langsam ausrotten und verdrängen.


    Ich denke, das selbst viele Rechte sich der Dimension des Verbrechens dieses ungeheuerlichen Regimes nicht bewußt sind!"




    Und ich füge hinzu: Der verbrecherische Charakter gepaart mit Schwachköpfigkeit in der BRD-Polizei wird auch hier wieder deutlich!

    Auch hier stellt sich wieder die Frage, wie die Opfer zu den Fremdstämmigen stehen?
    Solange die Europäer den importierten Bodensatz der Gattung Mensch als Menschen und Mitbürger ansehen, ist jede Diskussion vergeblich.
    Das war ja auch das Problem der CRS bei den Aufständen im Pariser Raum. Daher kein Einsatz von Schußwaffen z.B! :idea:

    Zitat von "Der_Uerdinger"

    Ich denke, wir haben das "Sich-wehren" (bezogen auf die Folgen einer Tat) schon verlernt. Viele finden sich mit der Opferrolle ab und finden gar gefallen darin. Vielleicht trauen sie sich schon gar nicht mehr, untereinander von Überfremdung zu sprechen. Wenn ich manchmal bei Gutmenschen zu Gast bin und das Thema Ausländergewalt irgendwie zu Tage befördert wird, gibt es immer solch lustige Umschreibungen und ein arg übertriebendes herumdrucksen.


    Zutreffend. Man hat den Deutschen das moralische Rückgrat gebrochen. Vergangenheitsbewältigungsmasche und Weltoffenheits-, Toleranz- und Fremdenfreundlichkeits-Parolen haben die gewünschte Wirkung erzielt!


    Und als Opfer wird der Deutsche gerne gesehen, so daß die Bekundung heuchlerischer Betroffenheit durch diese Gesellschaft des Deutschen Labsal sein kann...
    Maso-Volk! :idea:

    So achtet diese Gesellschaft ihre Verteidiger am Hindukusch!?
    Entlarvt dies nicht das Wesen beider?
    Die Soldaten sind diese Gesellschaft, diese Gesellschaft formt die Soldaten.
    Beide taugen nichts.
    Die Soldaten ernten die Früchte der Ideologie, der sie dienten.
    Solange bis man sogar ihre Gesichter entfernt......
    Hätten die Soldaten Charakter, so würden sie diesem Regime nicht dienen!

    Festzustellen ist jedoch, daß die späteren Opfer nur allzugern Kontakte zu den späteren Tätern unterhielten, bevor ihnen ihre Handlungsweise zum Verhängnis wurde.


    Dem ganzen Hintergrund ist nicht zu trauen. Diese Kreise sind prinzipiell recht unzuverlässig, so daß man aufpassen sollte, wenn man jammert, weil wieder einmal ein Deutscher sterben mußte. Solidarität ist nur dort zu verankern, wo die jeweiligen Leutchen auch wirklich ohne Zutun starben.


    Ausgehend von der Tatsache, daß die Journallie nicht verfälscht hat, erscheint mir auch die Reaktion der Angehörigen sehr zurückhaltend..... :paranoid:

    Die Leute da unten sollte man respektieren, wenn sie uns respektieren! Diejenigen, die hier sind, nur dann, wenn sie sich korrekt verhalten und wieder verschwinden. Diejeigen, die hier sind und das nicht tun, darfst Du in den Arsch treten. :lol:


    Merke: Es sind nicht alle gleich. In Togo z.B. setzt sich ein (negroider) "Fanatiker" für den Erhalt und die Pflege der deutschen Sprache ein, während der (deutsche) BRD-Pöbel unsere Sprache vergewaltigt.


    Noch etwas: Wir Deutschen sind inzwischen zu wenige und zu kaputt, als das wir uns eine so kategorische Denkweise wie Deine noch leisten könnten. Pech, aber es ist so. Ohne Partner und Freunde sind wir erledigt.

    Du bist halt lieb! :D


    @ Endstufe


    Sehe ich auch so. Wobei die Tröten allerdings eine Modeerscheinung sind. Prinzipiell hast Du aber recht!


    @ Rocknord


    Tja, wenn man die Logik der Völkervernichter hernimmt, müßten sich die Afros dafür entschuldigen, daß es sie gibt, und vor den göttlichen Fremdbereicherungen kriechen! Wobei!? Gilt andererseits doch eher nur für Deutsche/Europäer aufgrund ihrer "Schuld"! Ganz einig sind sich die Antinationalen da nicht, je nachdem, ob sie nur Universalisten oder ausgesprochene Eigenhasser sind!? Kommt eben darauf an, wo sie die Priorität setzen! :shock:

    Pah. Heute abend bekommt die Multikulti-Bande von den schnellen und leichtfüssigen Ghanaern hoffentlich derart eine Abreibung, daß den dönerfressenden BRD-Mutanten das Fleischzeug aus den Mäulern fliegt. So wie die Grande Nation bereits den Abgang gemacht hat. Wichtig ist, daß homogene Völker den Sieg davontragen.
    Gleichgültig, wo immer sie herkommen.

    Das Ganze entspricht dem Charakter dieses Regimes und der Linken. In ihrer ganzen Verlogenheit!


    Dennoch die Frage, warum Voigt in einem solchen Kosmopoliten-Luxus-Schuppen absteigen muß?
    Ist das nötig? Ein kleines gemütliches Hotel an der Ost-/Nordsee tut es auch.
    Die NPD-Freaks werden auch nicht sympathischer, wenn man sie privat kennt.
    Im Gegenteil... :cry:


    Der sog. Widerstand gegen dieses System wird - unter dem Aspekt der Beurteilung durch die Geschichte - auch nicht glaubwürdiger! :(


    Wenn es so weitergeht, kann man die nationale Rechte bald nicht mehr sehen....

    Das ist das zwangsweise Fratzengesicht des Yankee. Zuerst produziert man zu Gewinnzwecken den Tod. Dann wird der Tod wieder aus Profitgier verwertet! Zum Schluß bleibt nur der Necromensch als Abbild seiner selbst in enthumanisierter Form.
    Der Yankee ist nicht auf die USA beschränkt. Volksunabhängig existiert er überall! In Deutschland gibt es besonders viele Yankees und Necromenschen. Zu letzteren zählt beiläufig auch jeder, der an der Kindervernichtung in jenem(!) Lande, genannt Deutschland, beteiligt ist. Im Rahmen der Selbstverwirklichung auch dies letztlich zum Wohle im Dienste des Wirtschaftsprozesses. Auch viele sog. Rechte gehören dazu!

    Frankreich ist erledigt. Es existiert nicht mehr! Am 06.06.44 war das Schicksal Frankreichs besiegelt! Zu wenige Franzosen hatten dies verstanden. Und zu viele Deutsche, insbesondere der Braunauer, waren zu blöde, um die Chance einer konsequenten Kollaboration, dann Kooperation, dann Konföderation und zum Schluß Brüderschaft zu nutzen. Wir hätten die Franzmänner ebenso wie die Russen in den "faschistischen" Sack Europa reinholen können.
    Das Deutsche Reich hätte das Potential zu seinem und Europas Wohl gehabt.
    Vorbei!
    Deutschland wird dies nie mehr leisten können.
    Die anderen Euro-Versager-Egoisten ohnehin nicht.
    Wenn überhaupt kann dies nur noch der Russe. Ob dieser aber die geistige Substanz dazu hat, ist zu bezweifeln.
    Angesichts dieser billigen Hohlkörper im Kreml scheint es unwahrscheinlich.....


    Der FAZ-Artikel ist in der Tat interessant. Auch die Tatsache der Minimalisierung der Resistance, die tatsächlich nur eine zur Propaganda genutzte Killerbande war.
    Wobei jedoch zu fragen ist, ob dem Fußball nicht zuviel Bedeutung beigemessen wird?
    Allerdings ist der geistige Zustand Frankreichs, welcher durch die Multikultibande verursacht wurde, derart zersetzt, daß es in der Tat einen Zusammenhang zwischen der geistigen Verfassung und dem Debakel der multiethnischen Gesellschaft zu geben scheint?


    @ Wehrwolf


    GEISTIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! He, he. Du verstehst!!!!!!!!!!!!!
    Ein paar biologische Einflüsse schwingen mit, aber kein rassischer Determinismus!
    Das hat nichts mit christlich zu tun.
    Sondern mit abendländischer Geisteskultur! Bißchen christlich geschwängert vielleicht.
    Alles andere wäre Barbarei!!! Aber das gefällt Dir ja.... :lol:
    Wie Deinem Vorbild! :idea:



    @ Didi


    Nö, keine Kohle für BRD-hohle literarische Propagandaidole!
    Niemals ein Heller für Presse und Co.

    Polizei-Azubi betreffend: Die Betrachtungsweise ist natürlich auch immer eine Frage der Intelligenz!


    Anscheinend vergißt er, daß das Gesindel auf der anderen Seite PRÄSENT ist, auch ohne daß Nationale demonstrieren. Sie sind da! Es gibt sie. Das ist schon eine Gefahr. Dazu kommt, daß das Gesindel immer wieder virulent wird, auch wenn keine Nationalisten demonstrieren! 1. Mai!!


    Das Gesindel wurde durch seine Obersten Dienstherren ermöglicht!


    Wüßte nicht, daß Polizei uns je gedient hätte. In Dresden haben sie uns nur behindert, gestört!


    Demokratie, Versammlungsfreiheit! Deren Durchsetzung hat auch symbolische Kraft! Zum Nutzen der Bullis, die sich Respekt veschaffen könnten.



    Ja, ja, das einfache multiethnische und multisexuelle Volk.....


    Super-Duper-Riesen-Stinkefinger für das einfache Volk! :wink:

    Die Motive der Polizisten? Hmmm. Das ist die Frage!? Es gibt viele, die der FDGO und den Minderheiten verpflichtet sind!! Aus Überzeugung. Es kann aber keinen mehr geben, der angesichts der Realitäten der BRD nicht weiß, welchem Regime er dient, also im unklaren wäre über die Verhältnisse - aus Naivität. Und auch darüber, daß er in dieser Polizei das Deutsche Volk nicht schützen kann. Diese Beweggründe hätte man für Beamte in den Jahren 50 - 80 gelten lassen können. Heute nicht mehr! :twisted:


    Obiger Beitrag war natürlich im Bewußtsein eines tiefsitzenden Humanismus zu verstehen! :lol:

    Zitat von "Wehrwolf"

    Die Hauptverantwortlichen sind neben den plutokratischen Drahtziehern die Entscheidungsträger der BRD, also z.B. nicht der gesamte Polizeiapparat, sondern die leitenden Stellen. Mag der einzelne Beamte auch ein Opportunist sein, so ist er doch anpassungsfähig und wäre letztlich vermutlich selbst froh, wenn die Zustände sich änderten. Die BRD musste bei ihrem Aufbau ja auch auf "braune Opportunisten" zurückgreifen.



    Diese Auffassung teilen viele Nationale! Ich nicht! Nicht bei bestimmten Berufsgruppen! Dazu gehört die BRD-Polizei!
    Die BRD-Polizei ist wie die BRD-Armee in der deutschen Geschichte eine Ausnahme!
    Mit Vopo oder NVA hätte ich mich jederzeit arrangieren können.
    Aber die BRD ist nicht die DDR, die einer Ideologie verhaftet war, aber prinzipiell dennoch die Interessen der Deutschen wahrnahm!
    Die BRD ist eine Ausnahme. Sie ist ein Völkermord-Regime von einer Niedertracht ohnegleichen.
    Wer im Staats- oder Gesellschaftsapparat tätig ist, kann für jedes ermordete Kind, für jede Afro-Kreatur usw. verantwortlich gemacht werden.


    Du bist wieder erschreckend gütig. So eine Güte würde uns wieder zum Verhängnis werden, falls Veränderungen möglich werden...
    Das ist der Unterschied zwischen Tscheka 1917 und Gestapo 1933. :wink:
    Daß man den einen oder anderen als Berater durch Versprechungen ködert, heißt nicht, daß man ihn hinterher nicht doch seiner Strafe zuführt. :wink:

    Die Polizei als Teil der Sicherheitsorgane ist ausführender Arm des BRD-Regimes! Damit mitverantwortlich für die Staats-Verbrechen des Regimes am Deutschen Volke!
    Kein Nationalist hat Grund, diese Leute zu achten oder zu respektieren!


    Wenn Gewalt von Nationalisten gegen diese Kreaturen angewendet wird, dann nur um sich zu schützen.
    Werden solche Figuren verletzt, so sind sie selbstverantwortlich. So ein Regime schützt man nicht, Nationalisten quält man nicht! Nicht in Berlin 2005 und nicht in Dresden 2010!


    Ideologisch taugen sie ohnehin nichts! Sind sie wertlos....



    Kleine Anmerkung: Polizei ist neben Geheimdienstleuten, Ministerial- und Regierungsbeamten, Lehrern, Journalisten, Gewerkschaftern, Priestern und Betreibern von Vergnügungs- und Freizeiteinrichtungen eine der Haupttätergruppen unter den Steigbügelhaltern des Regimes!