Beiträge von Der_Uerdinger

    Da brauchst du gar nicht so weit zu schauen. In "unserem" Grundgesetz stehen sie auch drin:


    Artikel 4
    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.


    Artikel 5
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
    (...)
    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    Zitat von "RockNORD"


    Wer in exponierter Position entsprechende Bilder von sich anfertigen lässt, muss damit rechnen (oder nimmt es zumindest billigend in Kauf), dass diese auch irgendwann in Umlauf geraten. Die verschiedenen Aspekte dazu mag man bewerten wie man will, es ändert nichts an der Tatsache, dass eine führende NPD-Aktivistin diesen Unbill ertragen muss, wenn es so kommt wie es kam.


    Das stimmt schon und die Aufklärung war auch richtig, allerdings sollten wir uns nicht an diesem Voyeurismus beteiligen. Wie sich die Leute auf das Thema stürzen. Wenn sich diejenigen nur halb so engagiert bei Demos, Aktionen etc. beteiligen würden, es sehe gar nicht so düster aus.



    Zitat von "RockNORD"


    Alkoholkranke, Asoziale, Hobbynutten, Junkies u.a. Randgruppen gehören zwar zur "Volksgemeinschaft", (...)


    Nein, gehören sie nicht. VDA!


    Zitat von "RockNORD"


    aber definitiv nicht in die Führungsetage einer nationalen Partei! Weder als Funktionäre noch als DienstleisterInnen.


    Da müssten noch viel mehr nach Hause geschickt werden. Da braucht man nur mal in die einzelnen Landesverbände rein zuschauen. Bremen sei hier mal Beispiel genannt.


    Zitat von "RockNORD"

    PS: Da die Stammleser ihren "Spass" hatten, wurden die Links entfernt. Das Foto oben wurde unkenntlich gemacht.


    Danke!

    Muss das Ganze sein? Das bezieht sich jetzt nicht auf das Bild sondern um die Sache an sich. Unabhängig davon, dass das Ganze moralisch verwerflich ist, ist sie dennoch ein Mensch. Wir sollten uns eher fragen, wieso sie so geworden ist? Ich kenne sie zwar auch nicht, wie wahrscheinlich 90% der "Steinewerfer" in allen Foren, aber dennoch hat sie eine vernünftige Behandlung verdient.


    Und immer diese Doppelmoral. Ich kenne so viele NSler und NPDler (Führungskräfte), die in den Puff gehen, mal eine andere Hautfarbe "ausprobiert" haben oder homosexuell sind. Gerade die Homosexualität ist sehr ausgeprägt unter den "Kameraden". Da sagt auch keiner was, bzw. man sieht darüber hinweg.


    An RN. Bitte die Bilder herausnehmen. Wir wissen gar nicht, wie sie ins Internet gelangt sind (Datenantifa?, Beziehungsgeschichte?). Man sollte erstmal eine Stellungnahme ihrerseits abwarten. Vielleicht sind ihre Aufnahmen für den Privatgebrauch entstanden? Ich denke (weiß), es gibt von so einigen Leuten pikante Fotos. Und bei so einer Prostituiertenseite kann man jeden einfach so anmelden.


    Widerwärtige Diskussion. Daran erkennt man sehr genau, wie krank und ekelerregend der NW ist.

    Hatte ganz vergessen, dass du Vegetarier bist. Dann enschuldige bitte vielmals. ;) Ökofleisch muss wohl verhältnismäßig richtig teuer sein, hatte zumindest eine Freundin von mir mal darüber geklagt.
    Mit den Supermärkten wirst du wohl recht haben, lass mich aber bitte weiterhin die kleinen Bioläden verteidigen, sie sind einfach kuhler. :)


    Finazielle Sachen gehören hier natürlich nicht hin.

    Zitat von "Iconoclast"


    Gut gebrüllt, Löwe. Das klingt alles schön und gut und habe ich so erst ca. 100.000 Mal gehört. Bio-Produkte kosten a) teuer Geld und b) will der Bauer ebenfalls mehr Kohle sehen als der Metzger um die Ecke. Globen wir nicht? Ist aber so. Im Kapitalismus den Konsum ablehnen zu wollen, ist ebenfalls ein schwieriges Unterfangen. Und Vorsicht mit einer verkürzten Kapitalismuskritik, dadurch wird man schnell zum Antisemiten wie ich selber erfahren musste. Jaja, solche Irren gibt es wirklich.


    Ich weiß, das Bio Produkte teurer sind. Aber es lohnt sich, glaube es mir einfach. Sie sind gesünder, nährstoffhaltiger und die Produktion ist nachhaltig. [Ich weiß, es gibt schwarze Schafe!] Ich lehne nicht grundsätzlich den Konsum ab, ich trage ja auch Markenklamotten. Aber ich versuche zumindest ein ganz klein wenig durch meine Lebensweise, eine Bresche in die Konsumwelt zuschlagen. Ich bin kein Schreibtischtäter der gerne faselt, sondern lebe das anderen vor und erreiche zumindest ein paar Leute damit. Es ist aber möglich, komplett gegen den Strom zu schwimmen, aber so einer bin ich auch nicht. Ich kaufe allerdings nicht nur bei Bauern oder im Bioladen, da meine Geldbörse es z.Z. nicht zulässt (Student halt). Wenn du wüsstest, was alles so auf deinem Teller landet, würdest du (wahrscheinlich) auch anders denken.


    Und ich habe auch kein Problem damit, als Antisemit beschimpft zu werden.



    Zitat von "Iconoclast"


    Leider ein völliger Fauxpaß. Warum? Weil der Bauer, der deinen Supermarkt des Vertrauens beliefern würde, schlechtere Emissionswerte hat, als die Lieferanten der großen Ketten. Ich erkläre Dir auch gerne, aus welchem Grund. Der Bauer liefert nur ein paar Produkte aus, während der LKW die ganze Karre vollgeladen hat und gleich mehrere Läden ansteuern kann, das kann der Bauer aus logistischen Gründen eben nicht.
    Das klingt immer alles so super romantisch, geht aber leider Euterbreit an der Realität vorbei.


    Nun ja, ich kaufe vielfach nur Saisongemüse und -obst (das Metzger Beispiel war jetzt etwas unpassend bei mir ;) ) Somit beeinflusse ich schon die Emissionen. Und die Bioläden sind im Verhältnis auch energieeffiezienter als so ein Supermarkt, zumal sie auch Ökostrom beziehen.

    Dann solltest du vermehrt Bio Produkte kaufen, dich beim Bauer um die Ecke versorgen und allgemein den Konsum ablehnen. Nicht alle zwei Jahre ein neues Handy oder einen PC, sondern lieber ein tolles Buch kaufen, bewußter mit der Umwelt umgehen und sich ernsthaft mit alternativen Lebensweisen beschäftigen.


    [Ironie]Aber das machen ja nur die körnerfressenden Hippies.[/Ironie]


    Ist der totale Wahnsinn, wie das linksalternative Spektrum uns den Begriff Umweltschutz geklaut hat, denn dazu gehört ja auch vermehrt einheimische Produkte zu kaufen (Transportweg, etc.). Und wenn es dann zaghafte Alternativen gibt, wird es kaputt geredet oder ignoriert.

    Ganz schön gewagte Aussagen. Ich persönlich finde deine direkte Art sehr gut, allerdings wirst du beim Bürger damit nicht punkten. Ausserdem bewegst du dich im gefährlichen Fahrwasser. (Hast du schon mal Probleme mit dem Staat bekommen?)


    Den Rest kann ich nicht beurteilen. Habe auch schon Auseinandersetzungen mit diesen Schwe.... gehabt, diese waren aber eher mutig bis normal.


    Wenn in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren nichts grundlegendes passiert, ist es zu spät. Da aber vermutlich die Türkei dann schon in der EU sein wird, hat sich das Thema erledigt und wir können unseren Kindern Geschichten erzählen.

    Zitat von "Wehrwolf"

    Aus der einfachen Logik heraus, daß Parallelgesellschaften in Verbindung mit wirtschaftlichem Niedergang zu sozialen Implosionen führen. :wink:


    Ich höre hier von viel zu vielen die Forderung, daß die sich "anpassen" sollen. Erstens hat jeder Mensch das Recht auf seine eigene Kultur, in die er verwurzelt ist - er muss sie deshalb in seinem eigenen Land leben. Zweitens ist die Seele des Morgenländers schon genetisch bedingt der unsrigen fremd - eine "Deutschwerdung" ist widernatürlich und somit ausgeschlossen.



    Du hast den richtigen Ansatz genannt, machst aber die falsche Schlußfolgerung. Wir werden schlicht und ergreifend an die Wand gefickt.

    Das mit Israel habe ich auch nicht auf dich bezogen, ist mir schon die ganze durch den Kopf geschwirrt und musste einfach mal raus. ;)


    Aber du hast dem Richter ja unterstellt, er fördere mit seinem Urteil gar (etwas überspitzt) eine Vergewaltigung seiner Frau und Tochter. Also behalt mal in diesem Fall die Karte. :)

    Zitat von "Wehrwolf"

    Den Hass schüren die Mohammedaner schon von ganz alleine, aber da kräht kein Hahn nach, bis der große Knall kommt, und dann will's keiner kommen sehen gehabt wollen. ... Ein weiterer Schritt zur freiwilligen Selbstunterwerfung unter fremde Kulturen.


    Bis dahin kann ich dir ja noch zustimmen. Durch ihre Aktionen schieben dir Muslime einen Teil der Rechten und einen Teil der Juden zusammen. PI News biedert sich in letzter Zeit recht häufig an, selbst im Lebkuchenfall und da ging es ja nicht um Isreal oder Juden, zeigten sie sich solidarisch. Sollte man mal abwarten, was da in nächster Zeit noch so kommt. Hingegen vernahm ich in der Uni bei den erklärten Linken eine heftige antijüdische und antiisraelische Position. Erinnerte mich ein bisschen an die Frankfurter Zeiten, wo die Linke ja auch gegen Isreal und jüdische Personen gehetzt hat.




    Zitat von "Wehrwolf"

    Mit dem Urteil sagt Lichtenberg aus, daß es ihm lieber ist, wenn Mohammedaner sich an deutschen Frauen vergehen, anstatt einen Esel zu nehmen. Das dürften - wenn vorhanden - seine Ehefrau und seine Tochter anders sehen.


    Das hast du doch nicht ernst gemeint? So etwas kann man auch mit dem Wort Scheißhausniveau bezeichnen. :roll: