Grüner Kommunalpolitiker: „Unser Rechtsstaat wird vorgeführt“.

  • Wer ist schlimmer?
    Der neue Heimatminister Seehofer und seine heuchel CSU oder die Unisextoilettenpartei Die Grünen?


    Da ist der Brechdurchfall nicht mehr zu kontrollieren!
    Seehofer, ein perfekter Wendehals, immer mal rechts blinken und dann Angelas Kimme küssen oder die wenigstens ehrlichen Abartigen von den Grünen!
    Ungar müsste man in diesen Zeiten sein

  • Nun mal nicht so pessimistisch! 1348 hat die Pest ein Drittel der gesamten europäischen Bevölkerung ausgerottet. Danach wurden in den 1360ern radikale Geburtenförderungsmaßnahmen eingeleitet, die zu einer Verzehnfachung der damaligen europäischen Bevölkerung geführt hat!

  • Es gibt sowohl eine Sehnsucht im Menschen - insbesondere im deutschen Menschenschlag - nach Stabilität und Gewissheit - als auch einen natürlichen Drang zur Rebellion.


    Dieses Spannungsverhältnis vernhnftig zu handhaben ist ein schwieriges Unterfangen, was mit gesundem Menschenverstand jedoch machbar ist.


    Genau hier hat der Konstrumtivismus die Axt angesetzt. Die breite Masse freilich hat ihrenMenschenverstand behalten, aber die hat nicht genug Zeit für Politik, weil sie arbeiten muss und sich um die Familie kümmert. Die künftige Elite - das Hirn des Volkskörpers - hat den giftigen Köder allerdings gierig geschluckt. Die Mitläufer tun ihr Übriges zum Volksverfall.

  • Es gibt sowohl eine Sehnsucht im Menschen - insbesondere im deutschen Menschenschlag - nach Stabilität und Gewissheit - als auch einen natürlichen Drang zur Rebellion.


    Dieses Spannungsverhältnis vernhnftig zu handhaben ist ein schwieriges Unterfangen, was mit gesundem Menschenverstand jedoch machbar ist.


    Genau hier hat der Konstrumtivismus die Axt angesetzt. Die breite Masse freilich hat ihrenMenschenverstand behalten, aber die hat nicht genug Zeit für Politik, weil sie arbeiten muss und sich um die Familie kümmert. Die künftige Elite - das Hirn des Volkskörpers - hat den giftigen Köder allerdings gierig geschluckt. Die Mitläufer tun ihr Übriges zum Volksverfall.

    Jau Werwolf, genauso ist es.
    Das ist auch so meine Erfahrung, besonders auf dem Land, wo es ansatzweise noch deutsches Brauchtum gibt.
    Ich persönlich kann damit nicht viel anfangen, ob es die Schützenfeste sind oder irgendwelche seltsamen Bräuche im Dorf oder unter Nachbarn.
    Man muß sich vor Augen halten, daß gerade viele wohlhabende Deutsche im ländlichen Raum immer noch total weltfrend durch die Gegend laufen und die Bereicherung bei ihnen noch nicht angekommen ist.
    Sie kümmern sich lieber um ihren beschissenen Rasen und fegen wie bescheuert ihre Einfahrt oder sonstwas.
    Und trotzdem ist bei denen noch ein wenig vernünftiges Hirn übriggeblieben, sie wählen aber immer noch diese CDU und schaufeln sich langsam aber sicher ihr eigenes Grab

  • Feminist_*Innen drehen durch, weil eine Frau es wagt, festzustellen, dass Männer meist größer als Frauen sind. Als sie dann auch noch Unterschiede im Gehirn zwischen Männern und Frauen anspricht, ist der Eklat perfekt. :wacko: Böse Hassfakten!



    Im Übrigen entspricht das unästhetische Erscheinungsbild dieser Femi-Wesen genau ihrer inneren, d.h. geistigen Degeneration. Selbstverständlich kann man zu 70 - 80% die Persönlichkeit eines Menschen bereits am Äußeren erahnen, und diese Egalitaristen aind der beste Beweis dafür.

  • https://www.focus.de/immobilie…ngsmangel_id_7220025.html



    Das ist auch so ein Wahnsinn.
    Da kann man ja nun froh sein, wenn nicht jeder Grundstückseigentümer sein Grundstück bebaut, damit man in der Stadt ab und an etwas "Luft" hat und etwas Natur genießen kann, da wird dank der unkontrollierten Masseneinwanderung darüber nachgedacht, wie man diese Eigentümer zwingen kann, Wohnungen zu bauen.
    Die Grünen sind da wieder führend bei diesen Forderungen, alles zuzubauen auch mit Zwang.
    Die meisten Parks in den Städten kann man mittlerweile auch vergessen.


    Radikale Lösung für Wohnungsmangel, ha,wie in der Überschrift, die hab ich auch

  • Radikale Lösung für Wohnungsmangel, ha,wie in der Überschrift, die hab ich auch

    Satz des Tages! :sailor:


    Die Bevölkerungsexplosion wird das größte ökologische Problem der näheren Zukunft sein, Stichwort natürliche Ressourcen + Völkerwanderung! Hierauf gibt es keine moralisch einwandfreien Antworten, in diesem Punkt haben die "Illuminaten" oder wer auch immer die sind, sogar eingeschränkt Recht - die Weltbevölkerung muss reduziert werden (allerdings wollen die das auch, um eine kontrollierbare Anzahl an Bürgern für ihre Weltdiktatur zu haben).


    Und diese findet ausschließlich außerhalb Europas statt. Für das dicht besiedelte Deutschland wäre ein Bevölkerungsrückgang theoretisch sogar sinnvoll - wenn nicht die Akademiker am wenigsten Kinder kriegen würden und wenn die Alterspyramide auf einem gesunden Level bliebe.

  • Wenn man medizinische Hilfe sendet an Menschen aus Krisenregionen, dann ist die Frage 1. ob die Hilfe dort ankommt und 2. ob die Folgen dieser Hilfe, wenn sie denn "erfolgreich" ist, nicht in den nächsten 20 - 50 Jahren das Elend nur verschlimmert.


    Ich glaube, hier wäre unsere Ursula am besten aufgehoben. Und alle anderen bewussten oder unbewussten Kulturmarxisten auch. Sie müssten nur erfolgreich die Idee von der Emanzipation unter den afrikanischen Frauen verbreiten, als eine Art memetisches Virus. Aber ich glaube, eher würden sie sich Kopftücher anziehen und ihre Mädchen beschneiden. Das nennt sich dann Kulturrelativismus.


    Wenn man jetzt mal die Theorie, dass AIDS eine schwarzmagische Lüge ist, beiseite lässt: Hätte man beim Aufkommen der Epidemie die ersten zehntausend bis hunderttausende Fälle unter Quarantäne gestellt oder gar eliminiert, wäre das inhuman gewesen? Irgendwo schon. ABER - hat diese "Humanität" nicht eine Vielzahl hunderttausender Todesopfer gefordert?


    Die Parallelen bestehen in dem moralischen Dilemma.

  • Satz des Tages! :sailor:
    Die Bevölkerungsexplosion wird das größte ökologische Problem der näheren Zukunft sein, Stichwort natürliche Ressourcen + Völkerwanderung! Hierauf gibt es keine moralisch einwandfreien Antworten, in diesem Punkt haben die "Illuminaten" oder wer auch immer die sind, sogar eingeschränkt Recht - die Weltbevölkerung muss reduziert werden (allerdings wollen die das auch, um eine kontrollierbare Anzahl an Bürgern für ihre Weltdiktatur zu haben).


    Und diese findet ausschließlich außerhalb Europas statt. Für das dicht besiedelte Deutschland wäre ein Bevölkerungsrückgang theoretisch sogar sinnvoll - wenn nicht die Akademiker am wenigsten Kinder kriegen würden und wenn die Alterspyramide auf einem gesunden Level bliebe.

    Was hier auf dem Wohnungsmarkt los ist, daß kann man kaum glauben!
    Wenn man nicht zu den wenigen Bessergestellten hier im Lande gehört, dann befindet man sich in Konkurrenz mit den Flüchtlingen um bezahlbaren Wohnraum!
    Und das ist allein schon ein Unding!
    Die ganzen Rahmenbedingungen um ein zufriedenes Leben zu führen, sind als Geringverdiener schlecht! Dabei bräuchte man eigentlich nicht viel im Leben um zufrieden zu leben!
    Aber alle Dinge, die die Zufriedenheit der Deutschen erhöht, bzw.ein unbeschwertes Leben ermöglicht, werden hier in der BRD mit Füssen getreten!
    Es ist anstrengend und ungesund tagtäglich diesem Druck ausgesetzt zu sein!

  • Gedeon spricht über den US-Imperialismus.



    Womit Gedeon in seiner Schrift besonders Recht hatte, war, dass Lucke nicht wegen seiner Persönlichkeit oder seines Führungsstils abgekanzelt wurde, sondern wegen seines Pro-Nato-Kurses und wegen seiner schleimigen Multikulti-Ideologie, getarnt im Gewande des Kritikers!


    Es ging eben NICHT um Personen, sondern um Inhalte! DAFÜR wurde Petry damals eingesetzt, als sie VÖLKISCH sein noch für etwas Gutes hielt.


    Wir brauchen keine CDU 2.0 und dürfen uns nicht an der Vermainstreamung der Grünen ein Vorbild nehmen.