„Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“: Wenn der Fahrgast statt der Fahrkarte das Messer zückt.

  • Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen - oder der evolutionäre Anachronismus unserer Zeit - zeigt sich insbesondere darin, dass die talentiertesten Weißen (und Gelben) innerhalb von 20 oder 30 Jahren die digitale Revolution vollzogen haben, während die Braunen und Schwarzen hauptsächlich an der Zitze des Sozialstaats hängen und alles kaputt machen.


    Die digitale Revolution ist ein Meilenstein, der selbst die weithergeholtesten Zukunftsutopien früher oder später realistisch macht. Alleine die Bevölkerungspolitik entscheidet darüber, ob die Evolution des Menschen fortschreitet, oder stehenbleibt und sich zurückentwickelt.


    Beides ist möglich, immerhin kannte die Antike bereits Abwassersysteme, während im Mittelalter alle ihren Unrat aus dem Fenster gekippt haben.

  • Das Problem der Weißen ist ein metaphysisches. Rein technisch könnte der Westen in Afrika problemlos eine Weltbevölkerungsreduktion durchführen, einzig der universalistische Humanismus und die Zivilisationsmüdigkeit hindern ihn daran.

  • Das Problem der Weißen ist ein metaphysisches. Rein technisch könnte der Westen in Afrika problemlos eine Weltbevölkerungsreduktion durchführen, einzig der universalistische Humanismus und die Zivilisationsmüdigkeit hindern ihn daran.

    Die Natur regelt irgendwann dieses Problem der Weltbevölkerungsexplosion von alleine.

    Nur, ob das human ist, sei mal dahingestellt.

    Das größte Problem sind die offenen Grenzen, die Dinge und Wanderungsbewegungen in Gang setzen, die den Einheimischen und den Flüchlingen jeden Lebenssinn rauben.

  • Die Natur regelt irgendwann dieses Problem der Weltbevölkerungsexplosion von alleine.

    Nur, ob das human ist, sei mal dahingestellt.

    Das größte Problem sind die offenen Grenzen, die Dinge und Wanderungsbewegungen in Gang setzen, die den Einheimischen und den Flüchlingen jeden Lebenssinn rauben.

    Eine gut gesicherte Festung Europa würde bereits reichen! Die technischen Möglichkeiten sind da. Radare etc. Wir verkaufen Hightech-Sicherheitszäune an Saudi-Arabien.


    Ansonsten müsste man die Pille dort wie Konfetti verbreiten oder den Feminismus nach Afrika bringen.


    Sehenswert:



    "Man fühlt sich halt nicht immer so wohl, aber ich mache mir da halt an sich nicht soviele Gedanken drüber, deswegen habe ich nicht so ein großes Problem damit."


    "Äääh.. ich bin nicht rechtsradikal, damit das klar ist! Es waren vier Südländer."


    "Es gibt in jeder Gesellschaft Kernassis."


    Wahlergebnisse Bürgerschaftswahl Bremen 2019:


    CDU + SPD zusammen 50,6%

    Grüne 17,4%

    Linke 11,3%

    FDP 5,9%

    AfD 6,1%

    Andere 5,3%


    Was soll man dazu noch sagen, außer geliefert wie bestellt. Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient. Was für Volltrottel.


    Der Polizei sind zudem die Hände gebunden, die Justiz erteilt Freibriefe und das Parlament sorgt für ständigen Nachschub.

  • Da kriegt man ja so richtig das Kotzen.

    Und das am frühen Morgen.




    Das Schlimme ist, das die jungen Leute und besonders die jungen Mädels am Anfang des Berichtes einen normalen Zustand des Landes gar nicht kennen. Die Verbrecher und Verantwortlichen dieser Zustände bauen auf Gewöhnung dieser perversen Zustände obwohl dieser Bevölkerungsaustausch in rasender Geschwindigkeit vollzogen wird.

    Die perversesten Deutschen wohnen in ruhigen und bürgerlichen Gegenden, pflegen ihren beschissenen Vorgarten und wählen dann diese Müllparteien

  • Vor allem Ü70 - Leute wählen aus Tradition und Starrsinnigkeit diese Drecksparteien, man sieht es ja an Sarrazin, der bis zuletzt an der SPD festgehalten hat. Aber im Westen gibt es quer durch die Bevölkerung ohnehin viele Verblödete und Obrigkeitshörige.


    Davon abgesehen könnte auch eine AfD-Landesregierung in Bremen höchstens Schadensbegrenzung betreiben, da der Parlamentarismus extrem langsam und ineffektiv ist. Große Veränderungen wie ein Marsch durch die Institutionen dauern im Parlamentarismus schonmal 30 - 50 Jahre.


    Merkel hat schon 2005 angekündigt, dass Deutschland "keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit" hat, einer ihrer ehrlichen Momente. Denn Demokratie und soziale Marktwirtschaft funktionieren langfristig nur in ethnisch homogenen Nationalstaaten.

    Die sog. Ewigkeitsklausel im sog. GG kann man da schonmal beiseite wischen, denn das GG ist nur in einer bis zur Entstellung verzerrten linken Interpretationen als Vorwand für Repressionen nützlich, ansonsten stören solche Dinge wie Grundrechte nur beim Regieren.


    Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man selbst als Oppositioneller das Provisorium GG befürwortet oder immer noch auf die frei vom Volke gewählte Verfassung pocht. Die Regierung hat sich an ihre eigenen Regeln zu halten, ansonsten hat sie keinerlei ideele und rechtliche Selbstlegitimation.

  • Eine AFD-Landesregierung würde im Westen nicht viel bringen.

    Die AFD ist ,zumindest im Westen, im Hamsterad des bundesdeutschen geisteskranken Parlamentarismus angekommen!

    Der Westen ist verloren, was sollten denn diese weichgespülten AFD-Leute machen?

    Alle schreien nach bezahlbaren Wohnungen, es soll mehr gebaut werden, aber gleichzeitig soll die Natur geschützt werden und der fortschreitender Flächenfraß verhindert werden!

    Häää?Ganz einfach:Finanzielle Anreize für Fremde sofort stoppen,Grenzen dicht und konsequent abschieben und die eigenen Landsleute bei bspw. Wohnungsvergabe bevorzugen, also Dinge, die in der ganzen Welt normal sind nur nicht hier!

    Damit könnte die AFD beginnen, es wäre ein Tropfen auf den heißen Stein, aber immerhin!

    Anders in Mitteldeutschland:

    Dort sind die Rahmenbedingungen noch gut, die Überfremdung ist noch nicht so ganz aus dem Ruder gelaufen und eine starke, gut verankerte Rechte kann mehr bewirken!

    Nun ja, hoffentlich kann man wenigstens in Mitteldeutschland diese westlichen Zustände auf Dauer verhindern

  • Das ist mir vollkommen bewusst. Meuthen hat die AfD erfolgreich um ca. 7% nach unten gedrückt. Diese Type ist nicht nur wegen Spendenbetrugs schuldig, sondern auch ansonsten ein ganz linker Hund, der Leuten den Dolch in den Rücken sticht, hinter die er sich wenige Monate zuvor noch gestellt hat (um besser zustechen zu können).

    Er hat tatsächlich von "gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit" gefaselt, ein Terminus eines linksextremen Soziologen, der unter anderem "Etabliertenvorrechte" mit einschließt - was nichts anderes heißt, als dass ein Neuling sich den Regeln der Gruppe anpassen muss.


    Die AfD geht exakt denselben Weg wie die Reps. Die einzige Genugtuung besteht darin, dass Meuthen trotz allem für immer als Nazi abgestempelt sein wird, genau wie Homo-Lucke, der bis heute keinen Vortrag ungestört halten kann, obwohl er ein harmloser liberaler Cuck ist, der seine eigene Partei verraten hat.

  • Das ist mir vollkommen bewusst. Meuthen hat die AfD erfolgreich um ca. 7% nach unten gedrückt. Diese Type ist nicht nur wegen Spendenbetrugs schuldig, sondern auch ansonsten ein ganz linker Hund, der Leuten den Dolch in den Rücken sticht, hinter die er sich wenige Monate zuvor noch gestellt hat (um besser zustechen zu können).

    Er hat tatsächlich von "gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit" gefaselt, ein Terminus eines linksextremen Soziologen, der unter anderem "Etabliertenvorrechte" mit einschließt - was nichts anderes heißt, als dass ein Neuling sich den Regeln der Gruppe anpassen muss.


    Die AfD geht exakt denselben Weg wie die Reps. Die einzige Genugtuung besteht darin, dass Meuthen trotz allem für immer als Nazi abgestempelt sein wird, genau wie Homo-Lucke, der bis heute keinen Vortrag ungestört halten kann, obwohl er ein harmloser liberaler Cuck ist, der seine eigene Partei verraten hat.

    Die AFD ist aber wesentlich besser in Deutschland verankert.

    In Mitteldeutschland wird die AFD auf längere Sicht stark sein, im Westen denke ich auch, daß sie hier und da auch aus einigen Landtagen fliegen.

  • Was sagst Du zu den Reichsflaggen vorm Reichstag, Blockwart?

    War ja eher ein Sturm im Wasserglas.


    Schon ein sog. metapolitischer Erfolg, dass diese Fahnen auf Veranstaltungen mit mehr als 6000 Teilnehmern mittlerweile zu finden sind. Das Ganze hebt sich aber durch die Regenbogen- und Israelfahnen wieder gegenseitig auf. Man könnte auch sagen, es wird Schindluder damit getrieben.


    Dennoch hat Schwarz Weiß Rot einfach eine hohe symbolische Kraft. Ästhetisch betrachtet ist sie auch ansprechender als Schwarz Rot Gold, obwohl SRG noch immer schöner als 90% aller anderen Landesfahnen ist.


    Dieses Herumreiten auf dem Friedensvertrag kann man eher belächeln, jeder sollte wissen, dass internationale Verträge andauernd gebrochen werden. Ob Hitler-Stalin-Pakt oder die englische Garantieerklärung an Polen. Sei es der Stabilitäts- und Wachstumspakt der EU oder Dublin.


    Eine verfassungsgebende Versammlung wäre an sich schon sinnvoller, wobei auch Grundgesetze und Verfassungen dauernd uminterpretiert oder gebrochen werden. Die Bundeswehr dient nur der Landesverteidigung? Wird Deutschland halt am Hindukush verteidigt!


    Das Recht des Stärkeren und die normative Kraft des Faktischen sind letztlich wirkungsvoller als auf vermeintlicher Vernunft basierende Rechtskonstrukte, die höchstens einen temporären Placebo-Effekt erreichen.


    Vor allem, was soll für eine Verfassung herauskommen, wenn an der Versammlung Hippies, Linksliberale, Türken, Trump- und Putinfans und sog. Reichsbürger teilnehmen.


    Dennoch ein gutes Zeichen, dass immer mehr Menschen öffentlich den Vertrauensverlust in Politik und Medien demonstrieren.

  • Ein schöner Anblick, diese Fahnen vorm Reichstag zu sehen., mehr nicht!

    Die Zustände im Land verbessern sich dadurch nicht, wie Du schon sagst: Sturm im Wasserglas bzw. Migrantenfurz im Wind.

    Aber es zeigt, daß Wenige viel Aufmerksamkeit bekommen können, besonders mit der Fahne.

    Die brd-Fahne steht leider für unzählige deutsche Opfer, wenn es diesbezüglich wenigstens Gleichheit bei der Berichterstattung von Straftaten geben würde.

    Einige redeten von Reichkriegsflaggen vorm Reichtag, die hab ich nicht gesehen, Du Wehrwolf?

    Landesverteidigung? Die Bundeswehr ist echt ne Lachnummer geworden.

    Warst Du eigentlich bei dem Haufen, Wehrwolf?

    Sagen wir mal so: Hätten wir den beschissenen Krieg gewonnen, müßten wir unser Reich auch am Arsch der Welt verteidigen, keine Ahnung, bis wo hin dann die Reichsgrenzen gegangen wären.

    Aber das wäre dann ja ne andere Sache

  • Wehrwolf verschollen in Nordkorea!

    Heute Kommunalwahl in NRW.

    Was mir aufgefallen ist, daß AFD Plakate relativ unbeschadet blieben.

    Viele sinnlose Aussagen auf den Plakaten der AFD, kein Biss ! Bei den anderen Parteien zu 100 % Wortmüll!

    Abschiebeinitiative starten gefiel mir noch am besten.

  • Wehrwolf verschollen in Nordkorea!

    Heute Kommunalwahl in NRW.

    Was mir aufgefallen ist, daß AFD Plakate relativ unbeschadet blieben.

    Viele sinnlose Aussagen auf den Plakaten der AFD, kein Biss ! Bei den anderen Parteien zu 100 % Wortmüll!

    Abschiebeinitiative starten gefiel mir noch am besten.

    Die schlechten Ergebnisse bei der Kommunalwahl waren ja abzusehen. Die besten Ergebnisse gab es in den (ehemaligen) Arbeiterbezirken, und da wurde ganz sicher nicht wegen dem marktliberalen Kurs der Meuthenfraktion AfD gewählt, sondern wegen der Überfremdung!


    Lustig, dass die Linken dann kommen und sagen "ja genau, Erfolg hattet ihr nur bei den bildungsfernen Schichten", während sie gleichzeitig wie besessen immer mehr analphabetisches Weltprekariat importieren wollen.


    Man muss fairerweise dazu sagen, dass die AfD auch ohne Meuthens Spalterei im Westen keine großen Sprünge gemacht hätte, vielleicht 12%. Es ist quasi egal, mit welcher Strategie man als rechte Partei antritt, es wird einfach nicht gewollt. Und selbst mit 20% würde sie vom Parteienkartell vom Diskurs ausgeschlossen.


    Man kann es Zeitgeist, Metaideologie oder Kali Yuga nennen, es ist wie eine notwendige Entwicklung zu einer Zuspitzung der Gegensätze. Die Kräfte und Gesetze hinter dieser Entwicklung bleiben im Dunkeln.


    Wenn man sich die Physiognomie von Merkel und Laschet anschaut, dann weiß man sofort, welcher Menschentypus diese Gesellschaft politisch dominiert: spröde Tanten und saftlose Bürokraten.


    Dass die BRD dieses Jahrhundert nicht überleben wird, ist sowieso klar. Ein Staat kann denklogisch nicht Einwanderungsland und Sozialstaat zugleich sein. Bricht das Sozialsystem zusammen, brechen die latenten Konflikte aus.


    Die Frage ist nur, ob das Volk die BRD überleben wird und was danach kommt.


    Deshalb ist es auch so drollig, wie westdeutsche Gutmenschen jetzt auf Twitter über das Wahlergebnis triumphieren. Es ist ja nicht nur die Lebensqualität der Rechten, die durch solche Wahlen verschlechtert wird, sondern auch ihre eigene. Das werden diese Trottel noch früh genug merken.

  • Kategorie 'geliefert wie bestellt', Teil Dreihunderttausend:


    Die Angsträume in Köln vergrößern sich, insbesondere Frauen fühlen sich zunehmend unsicher:


    https://mobil.express.de/koeln…2BfI0hIquz_IucL5MiPbdKejs


    Gleichzeitig wählen Frauen häufiger linksgrün als Männer.

    Damit ist nicht gesagt, ob Wahlen überhaupt noch viel bringen. Wahlen sind, mit solchen Ergebnissen wie in Köln, allerdings eine aktive Zustimmung zur Regierungspolitik, auch wenn rund 50% gar nicht erst gewählt haben.

    Konformismus bis zur Selbstzerstörung, oder kurz: Idiotie.


    Die Silvesternacht von Köln und anderen Städten ließ die Schafe kurz erschrocken den Kopf heben, bevor sie ihn wieder senkten und weiter grasten.


    Dabei war Köln lediglich eine sichtbare Konzentration dessen, was sich sonst in vielen kleinen Meldungen über das ganze Land verstreut. Keiner der Täter ist je inhaftiert oder abgeschoben worden. Es liegt hier, um den Wortschatz der Linken zu verwenden, ein STRUKTURELLES Problem vor, dass durch erhöhte Polizeipräsenz nicht verschwindet, sondern sich verlagert.

  • Wer rot-grün wählt, ist entweder Überzeugungstäter oder geisteskrank, d.h. beide sind nicht willens oder fähig zu erkennen, welche Kausalkette ihre Wahlentscheidung verursacht.


    Im Normalfall würde niemand sehenden Auges seinen eigenen Untergang wählen, außer man möchte diesen beschleunigen, damit man es "hinter sich" hat.

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Wer rot-grün wählt, ist entweder Überzeugungstäter oder geisteskrank, d.h. beide sind nicht willens oder fähig zu erkennen, welche Kausalkette ihre Wahlentscheidung verursacht.


    Im Normalfall würde niemand sehenden Auges seinen eigenen Untergang wählen, außer man möchte diesen beschleunigen, damit man es "hinter sich" hat.

    Das stimmt!


    Wobei die ganz jungen Grünenwähler (noch) nicht komplett geisteskrank sein müssen, sondern eher unmündig.

    Die denken halt wirklich, dass nur die Grünen uns vor der drohenden Klima-Apokalypse retten können. Oder wollen einfach legal kiffen.


    Früher gab es ja schonmal eine ähnliche Hysterie wegen dem sog. Waldsterben, damals hieß es, im Jahr 2000 seien alle Wälder verschwunden.


    Was sie nicht sehen ist, dass FFF u. ä. Astroturfing-Bewegungen sind. Man kann nicht gleichzeitig gegen "die da oben" und auf allen Ebenen, von den Medien über die Schulen bis hin zu den Großkonzernen hofiert werden. Es ist dasselbe wie bei Black Lives Matter. Dass der Mob quasi ungestört rauben und brandschatzen kann, widerlegt in aller Deutlichkeit das Vorhandensein eines strukturellen Rassismus gegen Schwarze.