„Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“: Wenn der Fahrgast statt der Fahrkarte das Messer zückt.

  • Abgesehen davon, dass ich ohnehin nicht glaube, dass sich die kommenden Konflikte noch auf parlamentarischem Wege abwenden oder lösen lassen werden: es gibt halt mehrere Strömungen in der Partei.


    Immerhin hat sich die Alternative Mitte in NRW aufgelöst, das ist die Konsequenz des gestärkten Flügels in Thüringen. Allerdings mehr ein symbolischer Akt, natürlich werden diese Liberalen jedem Flügelpolitiker sofort den Dolch in den Rücken stoßen, sobald sich irgendeine Spendenaffäre oder ähnliches anbahnt, sei es nun erfunden oder wahr.


    Namensänderung kann die NPD ja ausprobieren, wird meiner Ansicht nach aber nichts bringen.




  • Sehr gute Rede! Endlich spricht es auch im Bundestag jemand an: dieser Staat ist vollkommen impotent geworden.



    Die Rede von Jongen war eher lauwarm. Natürlich hat Jongen absolut Recht, dass der sog. Hass von den Altparteien selbst gesät wurde, und dass Hatespeech ein bewusst schwammiger Begriff ist, um Oppositionelle mundtot zu machen.

    Die sog. Volksverhetzung gleichzeitig gutzuheißen ist jedoch vollkommen blödsinnig, da dasselbe auch auf "Volksverhetzung" zutrifft.


  • Bor, echt Klasse Rede von Baumann, jedes Wort perfekt auf den Punkt gebracht, und ich bekomme ein Knöllchen von so einer übereifrigen Schabracke im Nachbarort, die von der Stadt eingestellt wurde, Parksünder aufzuschreiben, mit einer Provisionszulage von dem Ort!

    Die lebt gefährlich!

    Und solche Clangestalten verhöhnen unseren Staat, der ist ja auch nur erbärmlich, aber beim Falschparken, da funktioniert der Staatsapparat!

    Dick Dich BRD

  • Bor, echt Klasse Rede von Baumann, jedes Wort perfekt auf den Punkt gebracht, und ich bekomme ein Knöllchen von so einer übereifrigen Schabracke im Nachbarort, die von der Stadt eingestellt wurde, Parksünder aufzuschreiben, mit einer Provisionszulage von dem Ort!

    Die lebt gefährlich!

    Und solche Clangestalten verhöhnen unseren Staat, der ist ja auch nur erbärmlich, aber beim Falschparken, da funktioniert der Staatsapparat!

    Dick Dich BRD

    In der BRD und EUDSSR wird sich halt nur um die wirklich wichtigen Dinge gekümmert.


    Von dem zulässigen Krümmungsgrad der Banane bis zum gendergerechten Ampelmännchen ist hier alles durchnormiert, aber wenn illegale Sofortrentner hier einwandern, dann kann man sich ruhig mal über Gesetze hinwegsetzen und Brandschutzverordnungen aufweichen.


    Diese widerlichen BRD-Bürokraten sind doch in Wirklichkeit von sich selbst angeekelt, darum freuen sie sich auch über die "Veränderungen" durch Menschen aus archaischen Kulturen, wo man noch die Fäkalien aus dem Fenster schüttet. Sie sind tatsächlich geistig verarmte Gestalten, weshalb sie sich durch weniger verklemmte Kulturen eben auch "bereichert" fühlen. Tief im Inneren spüren sie auch, dass Feminismus eine Geisteskrankheit ist, deshalb die scheinbar paradoxe Islam-Affinität.

  • In der BRD und EUDSSR wird sich halt nur um die wirklich wichtigen Dinge gekümmert.


    Von dem zulässigen Krümmungsgrad der Banane bis zum gendergerechten Ampelmännchen ist hier alles durchnormiert, aber wenn illegale Sofortrentner hier einwandern, dann kann man sich ruhig mal über Gesetze hinwegsetzen und Brandschutzverordnungen aufweichen.


    Diese widerlichen BRD-Bürokraten sind doch in Wirklichkeit von sich selbst angeekelt, darum freuen sie sich auch über die "Veränderungen" durch Menschen aus archaischen Kulturen, wo man noch die Fäkalien aus dem Fenster schüttet. Sie sind tatsächlich geistig verarmte Gestalten, weshalb sie sich durch weniger verklemmte Kulturen eben auch "bereichert" fühlen. Tief im Inneren spüren sie auch, dass Feminismus eine Geisteskrankheit ist, deshalb die scheinbar paradoxe Islam-Affinität.

    Klar, sind die von sich selber angeekelt, die schleimen sich durch ihr armseligen BRD-Leben, lassen sich abends von ihrer Partnerin mit ihrer eigenen Scheisse füttern

  • Die linken Loser kann man nur noch auslachen, wie sie sich in ihrer Klimahysterie einnässen und in ihrer Heuchelei selbst entlarven.


    Ab dem Zeitpunkt, an dem der Kulturmarxismus auch in der CDU offen zutage trat, haben die Linken mit der maximalen Ausdehnung ihrer Hegemonie zugleich auch ihren Stagnationspunkt erreicht, wie ein platzender Fahrradschlauch.


    Man sollte diese linken Minusmenschen gleich mit nach Afrika abschieben, die haben in der Regel ohnehin nur steuerfinanzierte Jobs ohne Mehrwert.

  • Diese Klimaverrückten entlarven sich selber!


    Wenn wir Deutschen unter uns leben würden, dann hätten wir so ca. 55-60 Millionen Einwohner in Deutschland!

    Dann würde der Raubbau an der Natur gestoppt werden,einige Stadtteile könnten wir abreißen und der Natur zurückgeben, diese Windräder müssen sofort verschwinden!

    Weniger Menschen in Deutschland bedeutet nämlich nicht, daß der Lebensstandard sinkt, es ist genau andersherum!

    Die Skandinavier machen es vor oder die Staaten in Osteuropa!

    Diese linken BRD-Parteien zerstören mit unglaublicher Präzision unser Land:Drohender Bürgerkrieg, Raubbau der Natur und Landfraß überall,Augenkrebsgefahr durch Windräderinvasion und Genderscheisse! Psychos überall!

    Selber etwas Vorbild sein und anderen immer wieder mit nationalen Themen auf den Sack gehen, das sollte man machen

    Danke BRD

  • Richtig! Das einzige Problem ist die Alterspyramide, die absolute Größe eines Volkes hingegen nicht. Nach dem Ersten Weltkrieg betrug die Bevölkerungszahl in Deutschland auch nur rund 60 Millionen.


    Die Linken, die meinen, dass Nachwuchs angeblich schlecht für das Klima sei, klammern ausgerechnet Afrika aus dieser Berechnung aus. Die Dritte Welt verfolgt die sogenannte r-Strategie bei der Fortpflanzung, alleine die Erwähnung dieses Faktums löst bei Linken Schaum vor dem Mund aus.


  • Richtig! Das einzige Problem ist die Alterspyramide, die absolute Größe eines Volkes hingegen nicht. Nach dem Ersten Weltkrieg betrug die Bevölkerungszahl in Deutschland auch nur rund 60 Millionen.


    Die Linken, die meinen, dass Nachwuchs angeblich schlecht für das Klima sei, klammern ausgerechnet Afrika aus dieser Berechnung aus. Die Dritte Welt verfolgt die sogenannte r-Strategie bei der Fortpflanzung, alleine die Erwähnung dieses Faktums löst bei Linken Schaum vor dem Mund aus.


    Und nach dem 1.Weltkrieg hatten wir auch nach dem Verlust vom Elsaß, Malmedy, Nordschleswig,Westpreußen ,Memelgebiet,Oberschlesien und Sudetenland, hab ich noch was vergessen?immer noch flächenmäßig ca.ein Viertel mehr Staatsgebiet als heute bei 60Mio.Deutschen!

    Also genug Platz für Mensch und Tier!

    Die Linken sind einfach nur erbärmlich!

    Die AFD bringt wenigstens diesen kuscheligen Einheitsdünnschiss der Vergangenheit der Altparteien im Bundestag ordentlich durcheinander, der Brandner ist auch klasse!