„Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“: Wenn der Fahrgast statt der Fahrkarte das Messer zückt.

  • Wehrte Damen und Herren, die hier schon länger sitzen! Haha! Der war gut!


    Jetzt kann man sich ab und an mal so eine Bundestagssitzung ansehen, wie Du schon richtig sagtest, haben diese BRD-Fressen , die dort schon länger rumsitzen, schön einig alles abgenickt und sich gegenseitig einen geblasen oder sich abgeschlabbert.


    Vor ca.35 oder 40 Jahren konnte man sich auch sowas mal angucken, da gab es noch den Wehner oder Strauss, die haben aber eher nur unterhalten, ihre Politik war auf längere Sicht ebenfalls verheerend, das sehen wir ja an unseren heutigen Zuständen.


    Merkel hat irgendwie eine Strategie entwickelt, um im Amt zu bleiben. Ihre ab und an erstaunliche Ehrlichkeit, ihre verheerende Politik, wird in ein positives Licht gerückt und dem blöden Wähler noch als Gewinn für uns Alle verkauft.


    Das muß man erstamal so schaffen, ich weiß ja nicht, es muß sich um eine schlimme Krankheit handeln, denn so eine verheerende Politik noch als Gewinn für uns Deutsche zu verkaufen, das ist nicht normal!


    Und wäre die Merkel weg, wäre ja nichts besser, dann käme eine andere Gestalt an die Macht, also Merkel muß weg, ist nur eine Aussage, die die Probleme hier nicht beseitigt, das System muß weg!


    Allein die Tatsache, daß bei Ordnungswidrigkeiten oder zu schnelles Fahren man die ganze Palette des sogenannten Rechtsstaates zu spüren bekommt, im Gegenzug so manche "eingewanderten Fachkräfte" hier reihenweise Straftaten verüben können, ohne nennenswerte Konsequenzen zu spüren zu bekommen, geschweige denn ausgewiesen zu werden, sagt schon alles über diesen Staat.


    Polen; Ungarn und Tschechien machen diesen Zirkus nicht mit.


    Wenn hier der Bevölkerungsaustausch abgeschlossen ist, und so lange dauert das nicht mehr, werden vielleicht orientalische Verbände in diese Länder einmarschieren, da es dort noch eine homogene Bevölkerung gibt und einiges zu holen ist.

  • Es ist ja lustig, wie die AfD-Leute jetzt teilweise auf Israel abgehen.


    Nicht, dass mich die Palästinenser sonderlich interessieren würden, aber Landraub bleibt es dennoch. Nur wenn die in Berlin Plakate hochhalten, wo draufsteht 'Jerusalem ist die Hauptstadt der Palästinenser', dann kann man nur antworten: gut, denn Berlin ist die Hauptstadt der Deutschen, also geht zurück und kämpft für eure Hauptstadt!


    Und wegen den ganzen Nato-freundlichen, CDU-nahen Typen in der AfD, die glauben, die Antifa würde sie jetzt niht mehr Nazis nennen, weil sie den Philosemiten raushängen lassen ----> das Reich hat zeitweilig mit den Zionisten zusammengerbeitet LOL!


    https://1magyarember.wordpress…-nazis-mit-den-zionisten/

  • Das Schicksal der Palästinenser hat mich schon interessiert und auch die Tatsache, wie am sogenannten grünen Tisch Landraub beschlossen und abgenickt wird.
    Das ist ja auch eine komplett andere Situation in der Gegend dort, als hier bei uns.
    Aud der einen Seite die Palästinenser, die mitansehen müssen, wie ihr Land einfach verramscht wird.
    Und dann die Juden, die ihren eigenen Staat bekommen, die sich ansonsten aber um Migranten, die nichtjüdisch sind, einen Dreck scheren.
    Wir Deutschen hier werden ausgetauscht und das ist auf lange Sicht eine große Gefahr für unsere Nachbarländer, gerade in Richtung Osten, wo noch der gesunde Menschenverstand herrscht.
    Und das man sich jetzt die ganzen judenfeindlichen Neubürger ins Land holt, ist wie ein Bumerang.
    Man stelle sich mal vor: Deutsche hätten so in Berlin eine jüdische Flagge verbrannt usw.
    Eben Bundesrepublik der offenen Psychiatrie

  • Für einige scheint die Option verführerisch, sich mit dem Judentum zu verbrüdern, für die anderen ist es eine verlockende Option, mit dem Islam eine antizionistische Allianz einzugehen. Beides Bullshit!


    Mich interessierendie Palis und deren Glaubensbrüder aus folgendem Grund eher wenig:


    - Weil sie uns selbst das Land über Einwanderung und Geburtenrate stehlen


    - Weil sie durch ihr Verhalten ein unverzeihliches negatives Karma heraufbeschworen haben. Die Undankbarkeit gegenüber den gutmütigen Germanen, das miese, respektlose Ausnutzen unserer Gastfreundschaft.


    Mir ist das zerstörte Leben einer einzigen deutschen Frau wichtiger als das Schicksal des ganzen Volkes des Vergewaltigers!

  • Wenn - egal wo auf der Welt - ein Volk ein anderes Volk aus seinem Territorium entfernt, dann wird gemeinhin von ethnischer Säuberung gesprochen. Was ist nun das Gegenteil von ethnischer Säuberung. Technisch gesehen betreibt der Staat BRD das genau Gegenteil von ethnischer Säuberung. Also ethnische ... ?


    Die Wahrheit ist unbequem und deshalb ist sie juristisch vermint. Ich jedenfalls bevorzuge es, gesäubert zu sein als verschmutzt.

  • Und wenn man nach der Kausalität fragt, dann ist vollkommen klar, dass derjenige, der sich reinigt, nicht der Verursacher des ganzen unglücklichen Vorgangs ist, sondern der Schmutzschmeißer.


    Ließe man dieVölker in Ruhe, dann wären sie alle so ruhig und locker und neutral wie es die Schweizer meist sind/waren.


    Multikukulti ist also nicht der Ausweg aus dem Völkerstreit, sondern immer schon seine Ursache gewesen, gleich aus welchen Motiven.

  • Wieder sehr treffend formuliert!!


    Zerstörte Leben von unseren Landsleuten durch diese unkontrollierte Masseneinwanderung hier im Lande gehört ja zur Tagesordnung!


    Obwohl diese Zustände in unglaublich kurzer Zeit erst möglich waren, spekulieren diese Volksvernichter auf den Gewöhnungseffekt, so manche Zuckungen im System , wie das Aufkommen der AFD, wird dabei in Kauf genommen.


    Und mehr als einige Nadelstiche in Richtung der Volksvernichter können die AFD-Leute auch nicht bringen, dafür ist dieser Austauschprozeß unserers Volkes zu weit vorangeschritten.

  • Diätenerhöhung unserer "Volksvertreter", und deutsche Rentner müssen zur Tafel:


    Wann greift das Volk endlich zur Mißtgabel und jagt diese Gestalten zum Teufel?

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • Die finanziellen "Belohnungen" sind alle aus der Tasche des deutschen Steuerzahlers geklaut und können nichtmal mittelfristig die Folfekosten decken. Ganz abgesehen von den sozialen und kukturelle Schäden! Innere Sicherheit und Heimat sind unbezahlbar!


    Dass diese schweinsgesichtigen Verbrecher sich überhaupt noch an die Öffentlichkeit trauen können, spricht leider auch Bände über das Bürgertum in Deutschland.

  • Das größte Verbrechen an einem Volk ist, ihm seine Identität und ihm auch somit seine Wurzeln zu nehmen!


    Der kulturfremde heimatlose Neubürger wäre bestimmt auch lieber in seiner Heimat, aber mit den ganzen Annehmlichkeiten der BRD! Und das geht nicht, dann lieber unser Land einnehmen!
    Und diese ganzen bundesdeutschen Heuchler!Widerlich!
    Bereicherung hautnah, aber da sind die sogar manchmal resistent gegen!

  • Der kulturfremde heimatlose Neubürger wäre bestimmt auch lieber in seiner Heimat, aber mit den ganzen Annehmlichkeiten der BRD! Und das geht nicht, dann lieber unser Land einnehmen!


    Jene die zu uns kommen sind genau solche Gestalten die unsere Wirtschaftseliten und Lobbyisten brauchen um ihre Gier zu befriedigen.
    Wie Du gesagt hast sind diese nämlich sozusagen heimatlos. Es sind genau diese auf Konsum ausgerichteten Typen. Es sind keine abgemagerten und keine Stammesvölker, auch keine bescheidenen aus den Städten. Es sind diejenigen die sozusagen in Europa den amerikanischen Traum suchen. Primitive, wurzellose, egoistische, gierige Konsumenten.
    Nein, ich bin nicht neidisch, ich finde diese Mentalität einfach widerlich. Genau so ekelhaft wie jene schon länger hier lebende Bevölkerunsgrupppe aus Vorderasien die oft das selbe Verhalten an den Tag legen, wenn sie mit fetten Prollkarren oder SUV´s durch die Gegend "fahren".

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

    Einmal editiert, zuletzt von Racheengel ()

  • Jene die zu uns kommen sind genau solche Gestalten die unsere Wirtschaftseliten und Lobbyisten brauchen um ihre Gier zu befriedigen.
    Wie Du gesagt hast sind diese nämlich sozusagen heimatlos. Es sind genau diese auf Konsum ausgerichteten Typen. Es sind keine abgemagerten und keine Stammesvölker, auch keine bescheidenen aus den Städten. Es sind diejenigen die sozusagen in Europa den amerikanischen Traum suchen. Primitive, wurzellose, egoistische, gierige Konsumenten.
    Nein, ich bin nicht neidisch, ich finde diese Mentalität einfach widerlich. Genau so ekelhaft wie jene schon länger hier lebende Bevölkerunsgrupppe aus Vorderasien die oft das selbe Verhalten an den Tag legen, wenn sie mit fetten Prollkarren oder SUV´s durch die Gegend "fahren".

    Diese fetten BRD Wirtschafts-und Arbeitsmarktfach-Hampelmänner sind aber völlig überrascht, daß so wenige Raketentechniker aus diesen kulturfremden Ländern zu uns kommen.
    Aber als billige Arbeitskraft wird der Eine oder Andere schon gebraucht.


    Wie Du schon richtig geschrieben hast, die traditionellen Stammesvölker in den armen Ländern lieben ihre Heimat und da hab ich voll Respekt vor.


    Und es ist auch traurig, daß die eine oder andere Familie oder Einzelperson, echt eine gewisse Zeit hier vor Verfolgung unterkommt, oft in einen Topf mit diesen widerlichen, fordenden und respektlosen und kriminellen Pack geworfen wird.
    Wäre hier alles in Ordnung, hätte niemand etwas dagegen, eine verfolgte Familie zeitweise im Land aufzunehmen. Aber wir Deutschen werden systematisch ausradiert und zwar schneller, als man fast gucken kann.


    Da wird man echt schon Menschenhasser, wenn man den normalen liebenswürdigen Deutschen sieht, der ja ab und an noch zu sehen ist, wie er so die politische Lage in Deutschland sieht und mit vollstem Einsatz für seinen beschissenen Schützenverein arbeitet und mit seinen Schützenaffen Korn säuft und in der Wahlkabine CDU oder andern Müll wählt.


    Dann kommen dabei so gestörte Maßnahmen heraus, wie Schutzzonen für Frauen an Sylvester, als ob das den masturbierenden schwarzafrikanischen Biologen stört!

  • http://www.spiegel.de/wirtscha…ef-kolumne-a-1185257.html


    Ist schon sehr interessant, wie dieses System die politischen Dinge und den Erfolg der AFD zu erklären versucht.


    Raubtierkapitalismus; Heimatverlust, nicht vorhandene Volksgemeinschaft, Überfremdung in allen Lebensbereichen ist der wahre Grund.
    Eine funktionierende Volksgemeinschaft wird in der Regel als erstrebenwert angesehen, die meisten wissen es nur nicht.

  • Diese Heuchler von der CSU! Diese Abartigkeit ist kaum zu überbieten, Merkel die Füße küssen und Orban dann auch hofieren.
    Immer schön die Nase in den Wind halten

    Dobrindt hat gar die "konservative Revolution" ausgerufen! :lol:


    Als er von Slomka interviewt wurde, hat er dann auch gleich klargemacht, dass es nur darum geht, mit flotten Sprüchen rechte Wähler zurückzuholen, und nicht etwa dass irgendetwas davon ernst gemeint ist. Sonst müssten die ja auch ihre eigene Regierung umstürzen.


  • Ich würde eher die christlich-bayerische Volkspartei oder die Deutsch Alternative wählen, wenn es sie noch gäbe, auch wenn ich mit Bibelspacken nichts anfangen kann.
    Selbst ein besoffener Gorilla mit JA oder NEIN - Knopf würde Deutschland besser regieren als die Blockparteien!