„Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“: Wenn der Fahrgast statt der Fahrkarte das Messer zückt.

  • Mit Glatze im Ghetto, haha, nicht schlecht!

    Als Langhaariger hatte ich solche Probleme nie, da wurde man eher bei Nationalen seltsam angeschaut!

    Man weiß halt nie, was in einem Kopf so vorsichgeht!

    Sternnagelvoll in einer Einfahrt bei einer Kirche gepennt und Sonntagsmorgens von Spießen blöde angelabert, das kenn ich eher!

    Die Germanen hatten ja auch schon lange Haare, und Death Metal ist letztlich nichts anderes als elektronisch verstärkter germanischer Kriegsgesang!


    Allerdings gibt es Verwirrungen, wenn ein schmalschultriger und schmalhüftiger Metaller lange blonde Haare trägt. Von hinten dann schwierig zu sagen, ob Männlein oder Weiblein. Ein vollbärtiger Germanenschrank hat diese Probleme jedoch nicht, egal ob Zopfträger oder Hautkopf.


    Selbst mit hässlichen Wursthaaren auf dem Kopf schlägt in unserem Herz dasselbe germanische Blut, egal wo wir auf diesem Planeten siedeln.




    Immer wieder eskalierend



  • Eins ist unmissverständlich klar: Europa gehört den Europäern und NUR den Europäern. Dies ist UNSER Lebensraum und Immigration ist ein Akt der Aggression, wenn sie nicht von kulturschöpferischen Exil-Europäern ausgeht.


    Es ist nicht inhuman, jemanden in den Herkunftsort zu repatriieren, der hier schon seit 40 Jahren lebt. Denn seine Vorfahren haben schon seit Jahrtausenden außerhalb Europas gelebt. Rückführung ist Migration mit umgekehrten Vorzeichen, nicht mehr und nicht weniger.


    Die letzten 50 Jahre hat sich in Europa und insbesondere Deutschland eine Mentalität des Selbstverrats und der Selbstzerstörung ausgebreitet, die an Würdelosigkeit kaum zu überbieten ist.


    Damals, als dieser Mist anfing, war es in Europa noch gemütlich genug, um über diese Narretei hinwegsehen. Heute, 50 Jahre später, sehen wir, wohin dieses Denken führt - in eine existenzielle, lebensbedrohliche Krise eines ganzen Kulturkreises.

  • Du meinst die Schminkkasten - Fraktion im Heavy Metal, mit ihren hübsch gefönten Haaren! Ekelhaft!

    Das ist nur krank!

    Ansonsten sind lange Haare geil, und auch Glatzen, wenn sie zu dem Menschen passen!

    Barnes ist kult!

  • Was auch besonders abartig ist:

    Dieser Raubbau an unserer Natur, immer mehr Landfraß!

    Überall wird gebaut und der Boden versiegelt!

    Die Städte verkommen, und die Deutschen, die es sich leisten können, bauen auf dem Land oder Stadtrand!

    Dazu diese ekelhaften Windräder, es gibt nach der Machtübernahme viel zu tun!

  • Was auch besonders abartig ist:

    Dieser Raubbau an unserer Natur, immer mehr Landfraß!

    Überall wird gebaut und der Boden versiegelt!

    Die Städte verkommen, und die Deutschen, die es sich leisten können, bauen auf dem Land oder Stadtrand!

    Dazu diese ekelhaften Windräder, es gibt nach der Machtübernahme viel zu tun!

    Wenn uns die Linken eines gezeigt haben, dann dass alles, was aufgebaut wurde, auch wieder zerstört werden kann.


    In den 70ern haben die Sozialdemokraten in meiner Stadt ein Mini-Ghetto errichtet. Erinnert an die lebensfeindliche sozialistische Architektur der DDR. Dann zogen dort reichlich anatolische Ziegenhirten ein. Vorher blühte in diesem Stadtteil die Landwirtschaft, danach die Kriminalität. Vergewaltigung im Fahrstuhl, Kopftreter, Sprung vom Hochhausdach etc. Das volle lebensfeindliche Multikulti-Programm.


    Technisch sollte es kein Problem sein, in vier Jahren diesen Schandfleck Landfleck wieder in eine Landwirtschaft zu transformieren. Das schafft Arbeitsplätze und verschönert die Stadt. Sofern es vorher kein Remigrations-Hotspot wird. Aber dafür ist ja Duisburg vorgesehen.

  • Du meinst die Schminkkasten - Fraktion im Heavy Metal, mit ihren hübsch gefönten Haaren! Ekelhaft!

    Das ist nur krank!

    Ansonsten sind lange Haare geil, und auch Glatzen, wenn sie zu dem Menschen passen!

    Barnes ist kult!

    Hair Metal in den 80ern war immerhin noch schön weiß! Ich lasse mich da vor keinen subkulturellen Karren spannen. In den 80ern war Hair Metal noch schwuchteliger Mainstream, heute schon Gegenkultur, durch die bloße Vorherrschaft attraktiver weißer Menschen!


    Cherry Pie gefällt mir eigtl. gut, allerdings hinterlässt die subliminale Pizza-Symbolik einen extrem fahlen Beigeschmack, wenn man den Kontext kennt. #Pizzagate


    Die haben einen Tunnel vom Pizzaladen bis zu diesem Pädo-Camp gehabt und massenweise Teeniestars homosexuell und rituell missbraucht. Die Instagram Fotos des Inhabers erinnern an eine düstere Version von "Hostel". Macaulay Culkin; dieser Typ von Goonies, Lady Gaga, sie alle wurden dort missbraucht.









  • Diese Hurensöhne haben sogar eigene "Farmen", wo reihenweise Kinder zum Zweck der Organentnahme getötet werden, vermutlich in irgendwelchen afghanischen Bergorten oder in sonst einem Scheiß Loch, nach Kriegswaisen fragt dort keiner.


    Gott sieht alles und Gott wird richten, und auch mit Organspenden und Zellforschung werden diese Superreichen Verbrecher nicht ihrem Urteil vor dem jüngsten Gericht entrinnen können.

  • Wieder eine kuriose Gesprächsrunde.

    Lars ist die totale Verkörperung des Gutmenschtypus, Nana nimmt die Rolle des mehr oder weniger neutralen Vermittlers ein (also das, was der Staat in einer Demokratie auf dem Papier eigentlich sein sollte) und Frank ist die Stimme der Vernunft.




    Was auffällt: immer wenn dieser Lars-Hirnie die Worte "Deutsch" oder "Deutsche" verwendet, hat er so einen halben ironischen Unterton in der Stimme. Passt zu Merkeldeutschland.

  • Bor,was ist das denn für ein Mensch-Spallo, dieser Lars mit BRD-Vollbart, der guckt auch schon so seltsam, besonders wenn Frank vernünftige Sätze spricht!Mit so einem an einem Tisch sitzen, und ruhig bleiben, ist schon ne Leistung.

    Wie ist es überhaupt möglich, so eine kranke Meinung zu bekommen, wie dieser Mensch Lars?

    Ekel Alfred hätte heutzutage soooooooooo viele Steilvorlagen für geniale politisch unkorrekte Serien wie Ein Herz und eine Seele.

  • Das sehe ich genauso wie Frank in dem Video, daß es nur noch eine Rettung für uns Deutsche gibt, nämlich mit der Abspaltung bspw. Meckpomm und/oder Sachsen oder ganz Mitteldeutschland und dort können die Deutschen leben,die einfach unter sich bleiben wollen und im Rest leben dann die Lars-Menschen und können sich von morgens bis abends bereichern lassen!Diese teddywerfenden kranken Bahnhofsklatscher mit Impfschaden!

    80Millionen Deutsche sagt da der Frank, denke eher so 55Millionen!

    Diese Idee hatte übrigens schon Ekel Alfred ,da sollten die Türken Schleswig-Holstein bekommen!Und das in den 70igern

  • Das sehe ich genauso wie Frank in dem Video, daß es nur noch eine Rettung für uns Deutsche gibt, nämlich mit der Abspaltung bspw. Meckpomm und/oder Sachsen oder ganz Mitteldeutschland und dort können die Deutschen leben,die einfach unter sich bleiben wollen und im Rest leben dann die Lars-Menschen und können sich von morgens bis abends bereichern lassen!Diese teddywerfenden kranken Bahnhofsklatscher mit Impfschaden!

    80Millionen Deutsche sagt da der Frank, denke eher so 55Millionen!

    Diese Idee hatte übrigens schon Ekel Alfred ,da sollten die Türken Schleswig-Holstein bekommen!Und das in den 70igern

    Madagaskar bietet sich an. Den Schmarotzern steht genau nichts zu, nichtmal ein einziger Meter deutschen Territoriums.


    Aber klar, wenn ein nicht unerheblicher Teil des Volkes Hirnkrebs hat, dann muss man pragmatisch sein. Besser Schleswig-Holstein (ich denke da viel eher an NRW) voller Invasoren als Streukrebs über ganz Europa!


    Silvester in meinem kleinen bürgerlichen Städtchen war weitgehend deutsch und friedlich. Vier Deutsche haben Feuerwerk auf einen Weihnachtsbaum geschossen, das war die deutsche Kriminalität in dieser Nacht.


    Am Rand gammelten ein paar unerwünschte Fremdkörper, die nur Geld kosten und Krankheiten einschleppen, und warfen Böller auf fahrende Autos. Da möchte man Heinrich H. glatt ein Like geben (wenn er noch leben würde und ein Profil auf "Buchdeckel" hätte).

  • Madagaskar?


    Natürlich steht den Invasoren kein Millimeter deutschen Boden zu, aber was willste denn machen?

    25 Millionen Ausländer im Land, die größtenteils aus kulturfremden Ländern kommen und mindestens genauso viele Deutsche mit Impfschaden!

    Man muß schon Abstriche machen, vor 20 Jahren wäre eine friedliche Umkehr dieses Wahnsinns noch möglich gewesen!

  • Madagaskar?


    Natürlich steht den Invasoren kein Millimeter deutschen Boden zu, aber was willste denn machen?

    25 Millionen Ausländer im Land, die größtenteils aus kulturfremden Ländern kommen und mindestens genauso viele Deutsche mit Impfschaden!

    Man muß schon Abstriche machen, vor 20 Jahren wäre eine friedliche Umkehr dieses Wahnsinns noch möglich gewesen!

    Es wird wohl auf einen Ethnostaat hinauslaufen - neben einem Kalifat. Die einzigen Alternativen wären ethnische Säuberung oder totale Konversion aller verbliebenen Europäer.




    Ich bin allerdings jederzeit bereit, für eine bestimmte dieser Alternativen zu kämpfen! :thumbup: Pragmatisch sein bedeutet nicht, den Weg des geringsten Widerstands zu gehen.


    PS ich bin schwer betroffen, dass das Team des ZPS bisher nicht gedoxxt wurde. In der Privatsphäre anderer Menschen herumzuwühlen wie ein Spanner mit Fernglas auf einem Baumast ist ziemlich unteriridisch, und genau deshalb müssen sie auch ihre eigene Medizin zu spüren bekommen

    . <3


    PPS ich hätte nie gedacht, dass Rayk Anders so ein schlechtes Zeugnis hat :-)

  • Der Mordversuch an Magnitz ist nichts anderes als ein Schwächezeichen der Antifa. Die Eskalation der linken Gewaltspirale ist kontraproduktiv und wird ihnen auf die Füße fallen. Vor allem wird die Verstrickung zwischen Altparteien und Linksterroristen immer offensichtlicher. Auch der kürzliche Appell der SPD, mit der Antifa zusammen zu arbeiten, ist das klare Schwächezeichen einer absteigenden Ex-Volkspartei.


    Natürlich ist altgedienten Aktivisten schon seit Jahrzehnten klar, dass diese Leute zusammen mit dem schwarzen Block regelmäßig auf Demos gehen und dass dann als "breites Bündnis" verkaufen, nicht erst seit gestern. Aber damals ist das vielen nicht aufgefallen.


    Natürlich ist Gewalt und Repression nicht zwangsläufig ein Schwächezeichen. Es kommt darauf an, ob diese Gewalt (egal ob Staatsgewalt oder Antifa-Systemfußtruppen) aus einer Position der Stärke oder der Schwäche vollzogen wird. Nicht zufällig steigt die Gewalt zu einem Zeitpunkt, an dem die patriotische Opposition bereits eine kritische Masse erreicht hat. Wenn einmal eine kritische Masse an Dissidenten erreicht ist, dann ist die reaktionäre Gewalt des alten Establishments nur noch ein Ausdruck aggressiver Hilflosigkeit. Genauso war es damals auch mit der Gewalt gegen die 68er. Weder die Tötung Ohnesorgs noch Dutschkes konnten die kritische Masse noch aufhalten.

  • Da sind die drei Lappen. Typisch Antifa: in Überzahl, aus dem Hinterhalt, gegen einen über 60jährigen.




    Wie wir beispielhaft aus dem Fall Tugce wissen, kann ein ungedämpfter Aufschlag des Kopfes auf dem Asphalt tödlich sein. Insofern wurde der Tod billigend in Kauf genommen.


    Interessant ist auch, dass Indymedia immer noch nicht abgeschaltet bzw. deren Betreiber nicht verhaftet wurden, wie bei Thiazi und Altermedia geschehen.

    Ich bin mir jedoch sicher, dass der Geheimdienst auch auf diesen Honigtopf Zugriff hat.


    Die Antifa macht sich zunehmend mehr Feinde mit Einfluss und Finanzen. Hoffen wir, dass im Hintergrund bereits mit der Anti-Antifa-Arbeit begonnen wird Bzw. dass sie unterstützt wird.

  • Man muss sich immer wieder bewusst machen, in welcher Mission die Antifa steht, abseits ihrer Methoden, die sie als seelisch verwahrloste Feiglinge entblößen: sie kämpfen dafür, dass sich niemand öffentlich wagt, Widerstand gegen das genozidale Multikulti-Projekt zu leisten.


    Die Antifa kämpft dafür, dass wir zur unterdrückten Minderheit im eigenen Land werden. Wie es Weißen Minderheiten dann ergeht, können wir live in Südafrika sehen! DAFÜR kämpft der linke Abschaum, dass es uns und unseren Nachkommen dreckig ergehen wird. Dafür, dass wir als ganze Menschenart keine gute Zukunft haben werden.



  • Interessante Theorie vom COMPACT Magazin, dass der Dritte in militärischer Tradition die zwei Vordermänner decken/schützen sollte. Kann sein.


    Für mich sieht es eher so aus, als ob der dritte Mann der am wenigsten gewaltaffine Mitläufer aus dem Trio war und deshalb absichtlich so langsam lief. In einer Vernehmung würde ich genau ihn in die Mangel nehmen, weil er mutmaßlich nur ein Mitläufer ist und am ehesten seine zwei Freunde verraten wird, weil er eigentlich gar keinen Bock auf die Scheiße hatte.