Antifa marschiert, dumm nur: 'Deutsch-Inder' steckt Asylantenheim an.

  • Nach dem Brand mit drei Toten in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Altona ist nach Informationen der „Bild“-Zeitung ein 13-Jähriger als mutmaßlicher Brandstifter festgenommen worden. „Ich werde das nicht dementieren“, sagte Oberstaatsanwältin Nana Frombach am Samstagmorgen. Nähere Angaben machte sie zunächst nicht, sondern verwies auf eine für 12 Uhr angekündigte Pressemitteilung. Auch die Innenbehörde wollte zunächst keinen Kommentar abgeben.


    Der Brandstifter ist ein 13 Jahre alter Jungfeuerwehrmann. Er hat bei der ersten Vernehmung die Tat eingeräumt. Das wurde aus Kreisen der Innenbehörde bestätigt. Vor dem verheerenden Feuer war im Treppenhaus ein Kinderwagen angesteckt worden. Im Dachgeschoss starben die Brüder Daniel (6) und Rahman (7) und ihre Mutter Nazia (33). 27 weitere Menschen wurden verletzt. Der junge Täter, ein Deutsch-Inder, war früher in psychiatrischer Behandlung. Die Fahnder der Sonderkommission kamen ihm nach Zeugenbefragungen auf die Spur. Der Junge war in der Tatnacht in der Nähe des Brandortes, einer Asylbewerberunterkunft, in einen Bus gestiegen.


    Hier geht's weiter 1...
    Hier geht's weiter 2...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat

    „Der Junge ist in der Schule von Neonazis gemobbt worden, sagte Sozialarbeiterin Sülkü Suleiman. Das Feuerattentat war der Schrei einer jungen Seele nach Akzeptanz. Die deutschen Mädchen, die nicht mit dem Täter ins Bett wollten, tragen eine moralische Mitschuld. Auch die Lehrer, die dem Täter die Bestnoten nicht geben wollten, sind verantwortlich. Deutschland fragt: Was hat Putin unternommen, um dieses 'Feuer-Drama' zu verhindern?“

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Ist dann wohl ein "Indo-Germane" gewesen.. ;)


    Man sieht, es ist eigentlich schade für die Berufsbetroffenen, dass der Täter kein Deutscher war, denn der Wert von Menschenleben bemisst sich aus Sicht eines Antifaschisten primär daran, welcher Rasse der Mörder angehört. So werden Tote rein selbstzweckmäßig instrumentalisiert, nur damit gelangweilte Wohlstandsversager auf eine Demo gehen können, um ihren persönlichen Lebensfrust auf den "Faschismus" abwälzen zu können.


    Vor Gericht wird der Täter vermutlich nur halb so hart bestraft wie ein "Nazi", weil er ja auch nur ein halber Deutscher ist..

  • Vor Gericht wird der Täter vermutlich nur halb so hart bestraft wie ein "Nazi", weil er ja auch nur ein halber Deutscher ist..


    Da der mutmaßliche Täter mit 13 Jahren noch nicht strafmündig ist, wird es wohl darauf hinauslaufen:



    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon