Kommunalwahl 2014: Siegfried Borchardt in den Stadtrat!

  • 4
    siegfried-borchardt


    Am Sonntag (8. September 2013) führte DIE RECHTE in Dortmund ihre Mitgliederversammlung zur Aufstellung der Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Frühjahr durch. Gewählt wurden Vertreter für alle Dortmunder Wahlbezirke und eine zehnköpfige Reserveliste für die Besetzung des Dortmunder Stadtrates, sowie Kandidaten für die jeweiligen Bezirksvertretungen. Angeführt wird die Reserveliste von dem bekannten, langjährigen Aktivisten der nationalen Bewegung, Siegfried Borchardt, der als Spitzenkandidat in den Kommunalwahlkampf 2014 ziehen wird, dessen Ende der erfolgreiche Einzug in die Dortmunder Lokalparlamente darstellen wird.


    In einer harmonischen Versammlung gelang es, Kandidaten aus den verschiedensten Spektren, Parteien und Freundeskreisen der nationalen Bewegung in unserer Stadt zu vereinen. Neben DIE-RECHTE-Aktivisten stehen zahlreiche parteifreie Nationalisten auf dem Stimmzettel, aber auch konstruktive Mitglieder der NPD, die ihrem lokalen Kreisvorsitzenden, einem politisch isolierten Polizeizuträger, den Rücken zugekehrt haben, sowie rechtsgerichtete Fußballanhänger von Borussia Dortmund. Wie breit das Spektrum der aufgestellten Kandidaten ist, zeigt nicht nur die gesamte Bandbreite der verschiedenen Altersstufen, die vom 18-jährigen Schüler bis zur Rentnerin im hohen Alter reicht, sondern auch die Einbindung ehemaliger (und aktueller) Mandatsträger lokaler Gremien.


    Durch den Wegfall der 5%-Hürde bei Kommunalwahlen ist mit einem Einzug der Partei DIE RECHTE in den Dortmunder Stadtrat, sowie verschiedene Bezirksvertretungen, zu rechnen. Dadurch lässt sich auch in den Lokalparlamenten eine radikale Oppositionspolitik betreiben, die medial kaum noch verschwiegen werden kann – neben der tagesaktuellen Arbeit, sowie dem Widerstand auf der Straße, kann ein weiteres Standbein verankert werden, mit dem den herrschenden Parteien entgegen getreten wird, die unsere Stadt systematisch heruntergewirtschaftet und einer gezielten Überfremdung preisgegeben, haben.


    Nach der anstehenden Bundestagswahl wird DIE RECHTE, die im Übrigen als erste Dortmunder Partei eine Liste zur Kommunalwahl aufgestellt hat, zeitnah mit der Beibringung der erforderlichen Unterstützungsunterschriften beginnen, um den Grundstein für einen erfolgreichen Wahlantritt zu legen. Bis zum Wahltag am 25. Mai wird Dortmund nationale Werbung und politische Aufklärung in bisher nicht gekanntem Ausmaß erleben, um der Bevölkerung aufzuzeigen, dass es Zeit für einen Politikwechsel ist, der nur durch die radikale Alternative vollzogen werden kann.


    Von der Südtribüne in den Stadtrat: Wählt Siegfried Borchardt und seine Mannschaft am 25. Mai in den Stadtrat!