Video Barcelona: Marokkanischer Migrant überfällt den Falschen.


  • Barcelona, 2. März, morgens um 6 Uhr 22: Ein spanischer Geschäftsmann schließt sein Geschäft ab, setzt sich in sein Auto und möchte zum Frühstücken fahren. Ein Marokkaner, der ihn vom Straßeneck beobachtet hat, stürmt heran, hält ihm die Pistole durch das geöffnete Wagenfenster vors Gesicht und will ihn offensichtlich ausrauben. Sein Pech: Der Spanier hat einen Waffenschein, eine gute Reaktion, ist geistesgegenwärtig, schnell und hat keine Bedenken, sich zu wehren. Seht, was dann passiert..


    Hier geht's weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    3 Mal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Wäre in Deutschland ganz klar als Notwehrexzess eingestuft worden.. Schusswaffen dürfen in Deutschland ja nichtmal Polizisten benutzen, dieses Sonderrecht haben in Deutschland scheinbar nur Menschen mit außereuropäischen Wurzeln.
    Notwehr und Selbstjustiz sind in diesem Staat wohl die höchst sanktionierten "Straftaten", trotz oder gerade weil Intensivtäter und Pädophile hierzulande regelrecht gehätschelt werden.


    Besonders interessant aber sind zwei Kommentare unter dem Artikel:


    Da fällt mir spontan ein Urteil des NSU-Richters Götzel ein:


    Anfang 2009 verurteilte Richter Götzel den 30-jährigen Informatikstudenten Sven G., der sich mit einem Messer gegen fünf Albaner zur Wehr gesetzt hatte, zu einer Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten.


    Und noch ein Notwehrurteil von Richter Götzl


    In dem verhandelten Fall ging es um den damals 57jährigen Fahrradfahrer Josef I., der frühmorgens in der Laimer Unterführung ein junges Mädchen “Geh’ weg, ich will nicht mehr” schreien hörte.


    Neben ihr sah er einen Jugendlichen, der auf ihn einen “aggressiven” Eindruck machte, weshalb er ihm zurief “Lass sie doch in Ruhe”.


    Als ihm der Angesprochene daraufhin antwortete “Hau ab, das geht dich nichts an” fuhr Josef I. zwar weiter, wurde aber trotzdem von dem Jugendlichen verfolgt.


    Als der 16-jährige ihn erreichte, stach ihm der nach eigenen Angaben völlig verängstigte Radler mit einem Taschenmesser in die Achselhöhle, worauf hin der Schüler viel Blut verlor und im Krankenhaus operiert werden musste.


    Für Richter Götzl war dies Anlass genug, gegen Josef I. eine Haftstrafe von viereinhalb Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu verhängen – ein Strafmaß, bei dem keine Aussetzung zur Bewährung mehr möglich ist.


    Als der 57-jährige seine damals verspürte Angst im Prozess dadurch verständlich zu machen versuchte, dass er schilderte, wie er in der Vergangenheit von Jugendlichen derart zusammengeschlagen wurde, dass er zahlreiche Trümmerbrüche im Gesicht erlitt, die mit im Kiefer verbleibenden Drähten zusammengeflickt werden mussten, hielt ihm Götzl vor, in “Selbstmitleid” zu zerfließen.
    http://m.heise.de/tp/artikel/31/31167/1.html?from-classic=1


    Da haben sie sich ja genau den Richtigen für den NSU-Prozess ausgesucht! Einfach nur unglaublich wie in diesem Land das eigene Volk juristisch diskriminert und ausgeliefert wird.

  • Die Täter sollte man sofort nach Deutschland überführen, das scheinen genau die "dringend benötigten Fachkräfte" zu sein, die wir brauchen um "den demografischen Wandel aufzuhalten" ;)


    Diese "Person" Götzl scheint der Übergutmensch schlechthin zu sein... :kotz:


    Da kann man wirklich nur hoffen, nie so einen Richter zu bekommen, wenn man wirklich wegen Notwehr vor Gericht steht.


    Nachtrag:


    Zum Thema Gutmenschen:


    http://derhonigmannsagt.wordpr…ch-geisteskrank%E2%80%9D/

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

    Einmal editiert, zuletzt von Scattermax ()