NRW-Innenminister sagt 'rechtsextremen' Straftätern den Kampf an.

  • Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) will härter gegen „rechtsextreme“ Straftäter vorgehen. Neben politisch motivierten Delikten soll auch allgemeine Kriminalität schärfer geahndet werden, wenn es sich bei den Tätern um Rechtsextremisten handelt, berichtet die taz. Hintergrund ist eine Auswertung der Kriminalstatistik Nordrhein-Westfalens. Danach hatten Rechtsextremisten im ersten Halbjahr dieses Jahres 1.517 politisch motivierte Straftaten begangen, darunter etwa 1.200 Propagandadelikte. Hinzu kommen 616 Delikte, die unter die Allgemeinkriminalität fallen wie zum Beispiel Diebstahl.


    „Heute verprügelt ein Neonazi einen Ausländer, morgen stiehlt er einer alten Frau die Handtasche“, sagte Jäger anläßlich der Vorstellung der Auswertung am Freitag in Düsseldorf nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP.


    Hier geht's weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • "Bezogen auf den Menschen ist Gleichheit ein allgemeines Gerechtigkeitsideal, das in seiner Entwicklung mehr als zweitausend Jahre zurückreicht. Verfassungsrechtliche Bedeutung erlangte die Gleichheit 1776 in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten. Gleichheit war neben Freiheit und Brüderlichkeit eines der drei Leitmotive der Französischen Revolution von 1789 (liberté, égalité, fraternité). Es ist ein demokratisches Grundprinzip, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind."


    Da hat der Jägi wohl nur den Bachelor in Sachen Staatsrecht gemacht, aber stört ja auch keinen mehr.


    Der "Rechtsextremist" ist heute der Ersatz bzw. die Kompensation für nationale oder rassische Feindbilder.


    Aber sei's drum, zwei gute Sachen hat das Ganze: 1.Asis, die mit Nazicodes provozieren und alte Omas überfallen, werden künftig weggesperrt.
    2. Der Staat verstößt gegen seine eigenen Grundsätze und sabotiert dadurch seine eigens geschaffene moralische Legitimation.

  • 3. Am Ende heulen sie wieder rum, dass die Nazis gar nicht mehr mit Springerstiefeln rumlaufen und keine Hakenkreuze mehr sprühen, obwohl sie selbst dafür verantwortlich sind. ^^ Sie zerstören das Klischee, auf das sie doch angewiesen sind.

  • Der "Jägi" ist gerade mal gelernter Kaufmann, hat also zumindest ausbildungsmäßig überhaupt keine Ahnung. Der Klown wäre besser bei den Blockflöten in der ex-DDR aufgehoben. Upps, ist er ja, nur das der ganze Schmuh sich heute "BRD" nennt...

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • [quoteDer Klown wäre besser bei den Blockflöten in der ex-DDR aufgehoben. Upps, ist er ja, nur das der ganze Schmuh sich heute "BRD" nennt... ][/quote]


    Die DDR war allerdings patriotischer als die BRD. Ich will bestimmt keine Lanze für den Kommunismus brechen. Aber die Roten wollten das Volk nicht entdeutschen und vermischen. Die Westmacht war viel hinterhältiger. Zuerst den "Retter" der Not spielen indem man der Zivilbevölkerung mit Lebensmitteln aushilft, dann den Amikult zur Indoktrination in Form von Medien in die Köpfe zu installieren. Und Jahrzehnte später dürfen wir jetzt die Ergebnisse spüren. Das wahre Gesicht dieser Schergen kennen leider die wenigsten, dank der Medien welche sich auch heute voll in derer Hand befinden.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • Das Geblubber von dem kommt mir recht einseitig vor. Wenn ein "Rechter" einen Ausländer verprügelt , soll er dafür juristisch härter verknackt werden. Wenn 1 bis x Ausländer einen Deutschen ins Koma prügeln , geht das in Ordnung ?! Wenn Musels der Oma die Handtasche klauen , ist das in Ordnung ?! Nachdem er mit keinem Wort auch andere Kriminalität einschließt , kann es nicht anders gemeint sein. Populistischer Sozi-Drecksack !

  • Zitat von "SelbstSchutz"


    Der "Jägi" ist gerade mal gelernter Kaufmann, hat also zumindest ausbildungsmäßig überhaupt keine Ahnung. Der Klown wäre besser bei den Blockflöten in der ex-DDR aufgehoben. Upps, ist er ja, nur das der ganze Schmuh sich heute "BRD" nennt...


    Typisch BRD, die Reden der Politiker werden von Ghostwritern geschrieben und die Entscheidungen von sog. Expertenkomissionen abhängig gemacht. Somit sinds bloß Pappfiguren zum Durchwinken von Gesetzen. Du kannst im Grunde jeden Dödel dahinsetzen. "Marktkonforme Demokratie" halt. :roll:


    In diesem speziellen Fall weiss Jäger allerdings ganz genau was er tut. Er hebelt Grundrechte aus. Er gibt ja sogar offen zu, dass 1.200 von 1.517 Delikten sog. Propagandadelikte sind, also das Vertreten einer unerwünschten Meinung.


    Und das deutsche Volk braucht sich nichts vorzumachen, egal wo der Einzelne politisch steht. Sobald die Transferunion abgeschlossen ist und die Leute in Folge des Verlusts ihrer Ersparnisse auf die Barrikaden gehen, werden alle Bürger wie "Extremisten" behandelt. Die Entrechtung der Nationalen Opposition ist bloß die Generalprobe für die Unterdrückung des gesamten Volkes (für dessen Interessen die "Rechtsextremen" ja einstehen).

  • @ Racheengel: Vollkommen richtig!


    @ Wehrwolf: Du vergisst die "Politikberater" bzw. Lobbyisten, welche die Marschrichtung bestimmen.

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Ist ja leider nichts Neues.
    Das die Kriminalität überdurchschnittlich von den "Fachkräften" aus dem Ausland begangen werden, ist ja bekannt, wird aber eben BRD-mäßig schön unter den Teppich gekehrt.
    Das Feindbild wird immer der national eingestellte Deutsche sein. Mittlerweile trifft es immer häufiger auch Deutsche, denen es völlig egal ist, was um sich rum passiert. Man braucht sich ja nur den sogenannten Migrantenbonus bei Urteilen anschauen.

  • Zitat

    Jäger hat unlängst vor dem Hintergrund des versuchten Terroranschlags in Bonn davor gewarnt, Mohammedaner unter Generalverdacht zu stellen. Hört, hört!


    Die rote Socke Vize-Steinbrück unterscheidet ja auch zwischen "guter" Gewalt von links, und "böser" Gewalt von rechts. Allein das legitimieren von Gewalt gegen politisch andersdenkende zeigt die Fratze der roten Lumpen. :kotz:

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • Jäger ergreift Maßnahmen, die gegen Mohammedaner geeignet wären, und wendet sie ausgerechnet gegen jene an, die vor den Gefahren der Zuwanderung stets gewarnt haben.


    Zitat von "Racheengel"


    Die rote Socke Vize-Steinbrück unterscheidet ja auch zwischen "guter" Gewalt von links, und "böser" Gewalt von rechts. Allein das legitimieren von Gewalt gegen politisch andersdenkende zeigt die Fratze der roten Lumpen. :kotz:


    Da kann man leider nicht mehr nach Parteizugehörigkeit unterscheiden, der antideutsche Konsens herrscht über die Parteigrenzen aller im Bundestag vertretenen Parteien hinweg. Alle USrael-hörig und Überfremdungsgehilfen.


    Es bleibt zwar paradox oder besser gesagt schizophren bis zum Anschlag, einen Kulturkreis als Bereicherung zu feiern, der a) dem Staat ökonomisch gesehen nur Nachteile einbringt und das Bildungsniveau herabsenkt und b) gegen Frauenrechte, Schwule, westliche Demokratie, Deutsche und Juden eingestellt ist, aber da bleibt das Schlupfloch des Kulturrelativismus: Wir als ethnische Europäer können deren Kultur halt nicht nach unseren Massstäben beurteilen, sondern nur unsere eigene Kultur verdammen. :wink:


    Na gut, bis vor einiger Zeit gabs in der Union mal ein paar kleine rhetorische Einwände gegen unkontrollierte Masseneinwanderung, aber da wurde in Hessen z.B. dem Bilderberger Koch schnell der mediale Einlauf bereitet, und das dumme Wahlvieh strafte ihn ab. Hinterher haben dann ein paar Migranten mit Knüppeln ein hessisches Karnevalszelt überfallen und "Scheiß Deutsche" gebrüllt und plötzlich wollten die Hessen doch lieber wieder den Roland haben, aber da wars zu spät. :lol:


    Dass das auch nichts geändert hätte, ist dem Durchschnittswähler ohnehin zu hoch. Die ganzen berüchtigten "Stammtisch-Schwätzer" haben doch jahrzehntelang nicht begriffen, dass die Union zwar lange Zeit behauptet hatte, Deutschland sei kein Einwanderungsland, Deutschland während dieser Zeit aber faktisch zu einem Einwanderungsland transformiert wurde.

  • Mit einer verlogenen Art und Weise heuchelt der Bundespräsident in seiner Weihnachtsansprache von der Gewalt an U-Bahnhöfen,dabei erwähnt er nur die angeblichen Übergriffe gegen Personen mit schwarzen Haaren und dunkler Hautfarbe dagegen erwähnt er nicht die Messerüberrgiffe von den Gutdeutschen wie dem Mord am Alexanderplatz in Berlin und anderen Übergriffen der Gutdeutschen.auch die Messerattacken der Salafisten werden erneut ausgeklammert dagegen heuchelt er wieder von der Zivilcourage der Bürger von den Deutschen redet Herr Gauck schon nicht mehr sondern leckt wieder den Speichel der Muslimen und Jxxxxn.
    Er redet nicht davon wieviele Bürger 2012 wieder der Stasi Verfolgung durch die BRDwegen Meinugsdelikten vor Gericht gestellt werden.
    Gespannt kann man sein in wie weit sein Aufruf Zivilcourage zu zeigen noch Früchte zeigen wird. Während die Gewalt gegen die noch einheimische Deutsche-Zivilbevölkerung immer mehr zunimmt,und sich kriminelle Zugewanderte immer dreister sich ausbreiten.Dabei werden oft die Statistiken gefälscht.Erst vor kurzem hat die Abendzeitung aufmerksamkeit erzeugt das ihr durch das Innenministerium untersagt wurde das ganze Ausmaß über die Gewaltübergriffe von Bürgern mit Deutschen Pass und ohne Deutschen Pass zu veröffentlichen weil man befürchtet hatte das würde Unmut hervorrufen.
    Also der Überfremdungszug nimmt immer fahrt auf.Der dumme Deutsche sieht zu und muckt nicht auf weil der Deutsche Michel schon im Koma liegt??!
    2013 ist wieder ein Jahr der Wahlen es stellt sich die Frage in wie weit es die zahlreichen Kameraden in ihren Diskussionsstammtischen fertigbringen sich darauf zu einigen die NPD zu unterstützen damit ihr das Wunder zugute kommt mit 5 % knapp einzuziehen. Ohne jetzt wieder mit dem Brett vor dem Kopf die Diskussion über Sinn und Unsinn einer Wahl zu führen.Sondern die Chance das eine Partei die im Bundestag sitzt nicht so leicht verboten werden kann.Es wird sich zeigen in wie weit der Staat dann bereit ist dieses Ergebnis zu akzeptieren.
    Ich finde man sollte sich eher damit beschäftigen auch die NPD zu unterstützen,egal welche Meinung jeder hat auch wenn die NPD nicht in allen Einzelheiten alle Ansichten vertritt und sich nicht für ein 1000 Jähriges Reich verschrieben hat.So sollten doch auch die Kameraden die Chance nutzen auch die zu Unterstützen von denen er nicht immer überzeugt ist.

  • Zitat von "Gauck"


    Es hat mich beeindruckt, wie deutsche Soldatinnen und Soldaten unter Einsatz ihres Lebens Terror verhindern und die Zivilbevölkerung schützen.


    Das einzige, was die Bundeswehr schützt sind geopolitische Interessen der USA, zumal sie den Terror mit Hilfe der Zuwanderungspolitik und ihrer grundgesetzwidrigen Einsätze nach Deutschland importiert und damit die deutsche Zivilbevölkerung gefährdet.


    Zitat von "Gauck"


    Zu Recht hat die Europäische Union den Friedensnobelpreis erhalten.


    Ja noch schnell die Selbstbeweihräucherung paternalistischer Eurokraten zelebrieren, bevor der große Knall kommt!


    Zitat von "Gauck"


    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.


    Das nennt man dann wohl Dissonanzreduktion. Täter werden zu Opfern; Weiß ist schwarz etc.


    Zitat von "Gauck"


    Kürzlich hat mir eine afrikanische Mutter in einem Flüchtlingswohnheim ihr Baby in den Arm gelegt. Zwar werden wir nie alle aufnehmen können, die kommen. Aber Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht.


    Ein ganz billiger emotionaler Appell. Dass das Kind in wenigen Jahren potentiell mit einer gewissen statistischen Wahrscheinlichkeit seine Popel auf die Sitze der U-Bahn schmiert, oder an Bushaltestellen den Asphalt vollrotzt, oder Mädchen an den Arsch packt, wird ausgeblendet.


    Was den Handel mit Heroin angeht, sollten wir allerdings nicht primär die Asylanten beschuldigen, die Hauptverdiener am afghanischen Heroin sind immer noch unsere amerikanischen Freunde. :wink:


    Was den Rest der Rede angeht: 5 Cent fürs Phrasenschwein! Durch den BuPrä-Wechsel hat sich nur die Visage geändert.

  • Zitat

    Zitat geschrieben von Gauck


    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.


    Ganz raffiniert formuliert von Gauck: ...wo Menschen auch deshalb angegriffen werden...Es heißt somit nicht, dass er grundsätzlich die Gewalt die von Personen mit dunkler Haut ausgeht prinzipiell leugnet.
    Angesichts der Realität ist dies in solcher Konstellation jedoch ein Schlag ins Gesicht derer, die täglich Opfer durch innländerfeindliche Gewalt in Deutschland und den europäischen Nachbarländern, auf Bahnhöfen und anderen öffentlichen Plätzen geworden sind. Er hat die hellhäutigen Opfer negrider Gewalt durch diese Rede ein zweites mal verletzt bzw. getötet.
    Solch geschickte Redekunst besitzt auch die SPD, um die Wähler hinters Licht zu führen,wenn sie beispielweise von einem starken Deutschland und dergleichen faselt. Nur wer zwischen den Zeilen lesen kann, wird verstehen dass diese Heuchler alle antideutsch durch die Bank sind.

    Zitat

    Zitat geschrieben von Gauck


    Kürzlich hat mir eine afrikanische Mutter in einem Flüchtlingswohnheim ihr Baby in den Arm gelegt. Zwar werden wir nie alle aufnehmen können, die kommen. Aber Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht.


    Damit die Weissen wieder daran erinnert werden, dass sie Buse tun müssen. Sowas prägt sich beim Gutmichl bestens ein.
    In nicht allzu ferner Zukunft wird es in ganz Europa wohl kräftig rumsen, und alle Träumer aus ihrer mittlerweile über 60-jähriger "friedlichen" Traumwelt aufwachen. Und dagegen werden wohl alle bisherigen Kriege eine harmlose Rauferei gewesen sein.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

    2 Mal editiert, zuletzt von Racheengel ()

  • Würde nicht von geschickter Redekunst sprechen, sondern von semantischen Spitzfindigkeiten!


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "Racheengel"


    Ganz raffiniert formuliert von Gauck: ...wo Menschen auch deshalb angegriffen werden...Es heißt somit nicht, dass er grundsätzlich die Gewalt die von Personen mit dunkler Haut ausgeht prinzipiell leugnet.


    Schon richtig erkannt. Natürlich auch spitzfinfig, anders gesagt zynisch angesichts von weniger als 200 Todesopfern "rechter Gewalt" in Relation zu rund 7500 Todesopfern ausländischer Gewalt gegen Deutsche. Die Zahl der Körperverletzungen liegt um rund das Zehnfache höher!


    Aber der Gauckler hat das vermutlich nichtmal selber formuliert.. wenn der Glück hat, darf er vllt. ein paar Themen vorschlagen und den ersten Vorentwurf erstellen, den Rest erledigen bezahlte Lektoren, PR-Manager, genau dieselben Köpfe, die auch schon für Wulff die Reden aufbereitet haben.

  • Zitat

    Würde nicht von geschickter Redekunst sprechen, sondern von semantischen Spitzfindigkeiten!


    Ja, das würde es wohl am besten treffen. Immer die richtigen Synonyme zu finden ist nicht immer so einfach.
    P.S.: Und wenn sich mal jemand erbarmen könnte, mir für diesen Bereich einen Radiergummi zu reichen, könnten auch die Rechtschreibfehler korrigiert werden. :wink:

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

    2 Mal editiert, zuletzt von Racheengel ()

  • Racheengel
    Das Editieren von Beiträgen sollte nun auch im Bereich "Neue Nachrichten" funktionieren. Einfach unten auf das Stiftsymbol klicken.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon