Flashmob oder "rassistisch motivierter Übergriff"?

  • Naja, immerhin reicht's für 'ne Antwort von Dir! ;)

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Na eigentlich auf (fast) jeden Beitrag von mir ;)

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Zitat von "waldmeister"


    SelbstSchutz


    Ach komm, die anderen hier machen das doch lässig wieder wett ;). Die drei Beiträge vor Dir waren wieder so scharf und pointiert am Thema


    @Waldscheißer:


    Multikulti wegbassen = Thema Multikulti :top: Nix Themenverfehlung.


    Zur Aktion selbst wurde alles gesagt, jeder kann sich anhand des Videos ein eigenes Urteil bilden.

  • waldmeister: Hm in meinen Augen sind Polizisten lediglich die Ordnungsmacht, egal in welchem Staat. Wenn da was verkehrt läuft, ist dann ist dies die Schuld der Befehlshaber. Der einfache Polizist hat Ideale oder hat sie mal gehabt, von Recht und Ordnung und einer Welt, in der harmlose Menschen geschützt leben können.


    Der einfache "Straßenbulle" will einfach nur seinen Dienst ordentlich verrichten, egal in welchem System auch immer. Aufgrund dieses Ordnungs- und Gerechtigkeitssinns sind nordische Menschen häufig bei der Polizei.


    Und wenn man die Ursache bekämpfen will, und nicht bloß ihre Wirkung, dann muss man bei den J.., den Volksverrätern im Bundestag und der geistigen Ströumung des Egalitarismus anfangen und nicht bei den unterbezahlten "Bullen"..


    Im Übrigen ist die strafrechtliche Relation sehr wohl relevant für die Bewertung des Geisteszustandes eines Systems, welches einem idealistischen Greis wie Horst Mahler eine höhere Strafe für das gesprochene Wort beimisst als einem Salsafisten für die gefährliche KV an zwei Polizisten.

  • Wir erwarten 1900 neue "Fluechltlinge" pro Jahr (!) alleine in NRW. Zwar umgeben sich die obersten Staatsrepraesentanten besonders zu ihren Weihnachtsansprachen gerne mit unschuldigen Kindern, doch sie tun gar nichts fuer deren Schutz. Es ist ein Asylant, der 4 Jahre nach seiner Aufnahme in Deutschland ueber das "S-Bahn-Schubsen" rappte und die Ehre deutscher Menschen beschmutzte, und diese Dinge passieren tatsaechlich, hier in unserem eigenen Land, begangen von Menschen, die auf unsere Kosten von uns eine neue Bleibe gewaehrt bekamen aus Barmherzigkeit.


    Und wenn die Maskenmaenner mit Macheten und Hackebeilen tanzen wuerden, es ist laengst an der Zeit.

  • Zitat von "Wehrwolf"

    Und wenn die Maskenmaenner mit Macheten und Hackebeilen tanzen wuerden, es ist laengst an der Zeit.

    Sorry, es heißt richtig HAMPELMÄNNER ;)


    [Blockierte Grafik: http://img600.imageshack.us/img600/9226/medikamentenausgabe.jpg]

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Zitat von "Wehrwolf"

    Jetzt haette ich fast gegrinst.


    Gib Gas, Digger, Du schaffst das :).

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Wenn man sich die Entwicklung der letzten etwa 60 Jahre unter der egalitären Vorherrschaft in Europa anschaut, dann bestätigt sich die zwingende Schlussfolgerung, dass der Toleranzgedanke in der Weltgeschichte stets zu Unfrieden und dem Untergang großer Zivilisationen geführt hat.


    Die Opferzahl des Multikulturalismus von 1950 bis heute dürfte mindestens im zweistelligen Millionenbereich liegen, angefangen bei Raub, über Körperverletzung, Mord und Vergewaltigung bis hin Drogenhandel.


    Die soziale Umweltverschmutzung als Konsequenz egalitären Denkens führt zwangsläufig zu sozialen Unruhen, Staatsschulden und Bürgerkrieg. Somit sind auch soziale Säuberungen Wirkung dishygienischer Sozialpolitik und nicht Ursache von Konflikten, vielmehr deren Lösung. Sollten Säuberungen Ausbleiben, steht noch in diesem Jahrhundert der Untergang der europäischen Kultur an, spätestens in 250 Jahren die biologische Ausrottung der autochthonen Europiäer durch den "demographischen Wandel".


    Die Ursache aller ethnischen Konflikte liegt in der Missachtung des Selbstbestimmungsrechts der Völker.

  • Nunja, ich habe mir neulich ein paar Interviews und Statements (Anglizismen stören mich als 'Rassisten' nicht so sehr, heil den Angelsachsen!) von den Identitären zu Gemüte geführt, aber wirklich neu ist nichts daran.


    Eine Reconquista wird niemals unblutig ausgehen der heutigen Lage nach, und ist es damals auch nicht, und Untätigkeit wird noch viel schlimmer bestraft, denn diese bedeutet nicht nur Vertreibung der Ungläubigen, sondern auch ewige Knechtung und Entrechtung auf eigenem Boden.

  • Das Problem ist ganz einfach, dass die Kanacken (= "Menschen" :-D ) Dir problemlos die Fresse eintreten und Deine Frau schänden können, ohne dafür ernsthafte juristische Konsequenzen zu ernten. So sieht es aus, wenn man als Deutscher in einem antideutschen Staat lebt.


    Das zweite Problem ist, dass diese Menschen freiwillig nicht gehen werden. Verstehst?

  • Zitat von "Wehrwolf"


    Das zweite Problem ist, dass diese Menschen freiwillig nicht gehen werden. Verstehst?


    Die meisten werden freiwillig gehen, wenn sich der Staat keine sozialen Ausgaben mehr leisten kann und es mit der Wirtschaft bergab geht. Keiner von denen ist hier, weil die unser Land so toll finden, es geht natürlich nur ums liebe Geld. Spanien ist da ein gutes Beispiel... Die Ausländer verlassen in Scharen das Land.

    Was auch geschieht! Was auch immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
    Erich Kästner

  • Zitat von "Tattoosoccer"


    Die meisten werden freiwillig gehen, wenn sich der Staat keine sozialen Ausgaben mehr leisten kann und es mit der Wirtschaft bergab geht.


    Das wird noch seeehr lange dauern, bis dieser Staat die Kohle für Migranten deutlich verringert. Erst vor kurzem wurde doch für Asylanten das geld erhöht... :roll:

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Was mit aller Gewalt gegen die Natur zusammengeführt wird geht dementsprechend auch wieder auseinander. Vermeiden können hätte man dies alles. Es soll später nur keiner sagen, er hätte von nichts gewusst. Enoch Powell hatte damals in seiner "Rivers of blood" Rede schon vor der Immigration kulturfremder Zuwanderung gewarnt. Lebensansichten und Mentalitäten welche sich diametral zueinander verhalten passen nicht zusammen. Niemals.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • "Wir wollen im Rahmen einer echten Aufarbeitung zu einer gesunden, selbstbewussten Identität zurückfinden, aus der erst eine ebenso gesunde
    Beziehung zum jüdischen Volk entspringen kann. Die identitäre Idee ist die überfällige und offene Antwort auf die Shoah und den
    Nationalsozialismus, anstatt in einem kulturellen Selbsthass als „ewiges Tätervolk“ und moralische Instanz der Erde nur seine Spiegelung zu sein."


    So werdet Ihr auf jeden Fall politische Akzeptanz finden, denn Ihr beugt Euch schließlich freiwillig dem Dogma der Geschichtsschreibung der Vordenker und Ausführer des "moral bombing". ;-) Das ist ganz klar defensive taktik, egal wie offensiv ihr Euer Anliegen vertretet.


    Abschließend bleibt festzuhalten: Zum Schluss zählt, wer mehr Gebärmuttern mit seinem Samen erfogreich befruchtet. 'Survival of the fittes' bedeutet eben leider nicht das Überleben der Schönste oder Klügsten oder Tapfersten, sondern derjenigen, die sich am besten in einem Loch verkriechen und hinterher am wenigsten verhüten.

  • Zitat

    anstatt in einem kulturellen Selbsthass als „ewiges Tätervolk“ und moralische Instanz der Erde nur seine Spiegelung zu sein."


    Getroffene Hunde bellen.

    Ich bin mir darüber klar, daß der Einzelne anbetungswürdig sein kann, die Menschheit in Gänze jedoch ein Brechmittel ist. - Joachim Fernau