Selektion an der Waldorfschule

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1347644298_106.jpg','left'] "Völkische Siedler", "braune Ökologen" - Begriffe, mit denen Familien einer umstrittenen Siedlergemeinschaft im mecklenburgischen Landkreis Güstrow belegt werden. Offen ideologisch treten sie selten in Erscheinung: Vielmehr geht es den Ökobauern, Kunsthandwerkern oder Baustoffhändlern um das sogenannte artgerechte Leben auf der eigenen Scholle. Das Regionalzentrum für demokratische Kultur in Rostock spricht von etwa einem Dutzend nationaler Familien, zu denen 60 Kinder gehören. Die Siedlergemeinschaft wird inzwischen kritisch beäugt, doch wie geht man ihren Kindern um?


    "Arm, alt und noch dazu alle Nazis." Ortwin Ackermann könnte an die Decke seines Büros in der regionalen Schule in Lalendorf gehen, wenn er davon spricht, wie sich der Rest der Republik die Menschen und das Zusammenleben in Mecklenburg-Vorpommern vorstellt. Völkische Siedler, ja, die gibt es schon im Umkreis des Gemeinde Lalendorf, 50 Kilometer von Rostock entfernt, aber Lalendorf sei bei Weitem keine "national befreite Zone", sagt der Schulleiter.


    Hier geht es weiter...

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.