Europa soll mal wieder judenfrei werden

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1343742535_106.jpg','left'] Norwegen ist in wenigen Wochen »judenfrei«. Die letzten 819 in Norwegen lebenden Juden verlassen derzeit wegen des wachsenden Antisemitismus das Land. Damit wird Norwegen das erste europäische Land, in dem nicht ein Jude mehr leben wird. Die gleiche Entwicklung gibt es in allen europäischen Staaten.


    Wer jetzt in den Nachrichten Berichte über den Terroranschlag auf Juden in Bulgarien hört, der erfährt nicht, dass Juden in Europa jeden Tag Angriffen ausgesetzt sind. Im Februar 2012 berichtete die norwegische Zeitung Aftenposten über den Auszug der Juden aus dem Land. Anne Sender, Vorsitzende der jüdischen Glaubensgemeinschaft in Norwegen, sagte damals über die Gründe: »Viele Zuwanderer bringen den Antisemitismus aus ihren Heimatländern mit.


    Hier geht es weiter...

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Da wird wieder die typische Schizophrenie der Multikulturalisten deutlich: Einerseits den holocaustbezogenen Schuldkult als Initialzündung für mehr "Toleranz" hochhalten, andererseits die muslimische Zuwanderung als "Bereicherung" preisen.


    Aus Sicht der Zionisten könnte eine Einreisewelle von europäischen Juden womöglich auch willkommen sein..


    Abstammungsmäßig betrachtet ist der Konflikt zwischen Muslimen und Juden ähnlich wie ein Konflikt zwischen Engländern und Deutschen: Sie sehen sich ähnlich, haben zudem ähnliche Bräuche und Mentalitäten (bloß dass der europäische Beimischungs-Anteil sowie der durchschnittliche IQ unter den Juden höher ist).

  • Aus Deutschland werden sie sich wohl nicht vertreiben lassen, dafür sind hier die Futtertröge zu fett!

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Vielleicht sollte unser ZdJ mal lieber nach Norwegen umziehen. Hier reißen die doch zu allem und jedem das Maul weit auf. Aber in Norwegen fehlt der Schuldkult-Faktor , von daher hätten die da wenig Chancen.

  • Zitat

    Vielleicht sollte unser ZdJ mal lieber nach Norwegen umziehen. Hier reißen die doch zu allem und jedem das Maul weit auf. Aber in Norwegen fehlt der Schuldkult-Faktor , von daher hätten die da wenig Chancen.


    Der Schuldkultfaktor fehlt auch z.B. in Frankreich oder England. Der Schuldkult den man besonders gern den Deutschen anlastet wird auf alle Weißen Völker übertragen. Er dient als Feigenblatt für die multikulturellen Experimente deren primäres Ziel der Genozid an allen Europäern ist.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • Ja, wo wird wohl das Gesindel auswandern. Dreimal dürft ihr raten.
    Ha Ha Ha, Europa wird Juden frei, schon klar, nur in der Bunten BR nicht- Da wird Zucker geblasen !!!


    MkG Autsch

    Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,
    bin ganz auf deutsches Denken eingestellt.
    Erst mein Volk, dann all die Andern.
    Erst meine Heimat, dann die Welt.

  • Zitat von "Autsch"


    Ja, wo wird wohl das Gesindel auswandern. Dreimal dürft ihr raten.


    Menschen als Gesindel zu bezeichnen, bloß weil sie eine bestimmte Volkszugehörigkeit haben, halte ich für problematisch. Eine andere Frage ist es, ob man politisch und kulturell selbstbestimmt leben will oder sich unter die Knute von politischem Gesindel bringen will.
    Es ist auch ein notwendiges Lebensrecht, die Majorität der eigenen Ethnie in seinem Land bewahren zu wollen, weswegen man längst nicht in einen Vulgär-Rassismus verfallen muss. Re-Integration in die Heimatländer ist weder inhuman noch verbrecherisch, sondern lediglich Migration mit umgekehrten Vorzeichen!


    Was sollte auch schlimm daran sein, wenn Menschen, die ohnehin zuhause ihre Muttersprache pflegen, zudem Urlaub in der Heimat machen und dort Freunde und Verwandte haben sowie ihre Religion beibehalten haben, dauerhaft in die Heimat zurückkomplimentiert werden? Egal ob es Türken, Araber oder Juden sind.
    Deswegen müssen es ja keine schlechten Menschen sein.