Mauer sieht schwarz: Obama Kopie wird Bürgermeister

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1338830385_106.jpg','left'] Ein Ort bei Heidelberg hat den ersten schwarzen Bürgermeister Deutschlands gewählt. John Ehret war schon als Kind ein Star in der Gemeinde Mauer, arbeitete später beim BKA. Seine Hautfarbe war nie ein Problem, sagt er. Heute tritt der 40-Jährige sein Amt an.


    John Ehret hat kaum Wahlkampf gemacht. Er hat keine Plakate aufgehängt, keine Hochglanz-Broschüren in die Briefkästen geworfen, keine Klinken geputzt und erst als letzter von fünf Bewerbern seine Kandidatur bekannt gegeben. Trotzdem holte er in der Stichwahl 58,1 der Stimmen. Das früher so konservative Baden-Württemberg hat nun nicht nur einen grünen Ministerpräsidenten, sondern auch einen schwarzen Bürgermeister - den ersten der Republik. Diesen Freitag tritt er in der 4000-Seelen-Gemeinde Mauer bei Heidelberg seinen Dienst an.


    Hier geht es weiter...

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Zitat

    Seine Hautfarbe war nie ein Problem, sagt er.


    Das widerspricht doch dem ewig gleichen Märchen vom Alltagsrassismus der Deutschen?

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)