Linksextremisten greifen Polizisten mit Säure an

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1336809160_106.jpg','left'] Die Serie linksextremer Überfälle auf Polizisten in Berlin reißt nicht ab. Mutmaßliche Mitglieder der linken Szene haben am Mittwochabend zwei Beamte nahe der Rigaer Straße in Friedrichshain überfallen und mit Säure bespritzt. Beide trugen Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper davon und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen.


    Die Situation war eskaliert, nachdem die beiden Polizisten einen 26 Jahre alten Mann vorübergehend festgenommen hatten und sich eine Gruppe von 15 Personen mit diesem solidarisierte. Im Verlauf der Auseinandersetzungen kam es zu Drohungen und Beschimpfungen gegen die Sicherheitskräfte. Beide Beamten wurden schließlich von zwei Frauen aus der Menge heraus mit einer ätzenden Flüssigkeit bespritzt. Die Täter konnten fliehen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.


    Hier geht es weiter...

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Es sind die gleichen Polizisten, die Euch eine reinhaun, wenn man sie dazu auffordert. Immer wie es passt. Mal auf dem rechten, mal auf dem linken Auge blind. Die Slogans der Aktivisten auf beiden Seiten sind die gleichen. Hättet Ihr Euren Kameraden nicht geholfen ;)?

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Es ist schon ein Unterschied, Cops zu bestrafen, wenn sie willkürlich gegen das eigene Volk vorgehen oder Cops einfach grundlos töten zu wollen. Die Repressalien von Polizisten gehen vorrangig gegen uns und nicht gegen die linke Szene. Trotzdem will diese ganz öffentlich Polizisten töten. Die rechte Szene dagegen eher nicht. Ist schon ein Paradoxum oder Kuriosum. Aber lasst uns erst einmal über ein NPD Verbot diskuttieren. :roll:

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • In Berlin wurden wieder zwei Polizisten in ihrem Dienstwagen überfallen. In der Rigaer Straße (Berliner sollten das kennen) wurde ihre Wagentür aufgerissen und Reizgas ins Auto geworfen. Wie immer wurde niemand gefasst...

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • In Amerika würde keiner mehr von diesen Kreaturen in seinem verkommenen Dasein jemals wieder eine Stein werfen geschweige denn etwas gegen Polizisten unternehmen. Komischerweise wird ausgerechnet in dieser Hinsicht mal ausnahmsweise nichts von den Amis übernommen.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • Zitat von "Der_Uerdinger"

    Es ist schon ein Unterschied, Cops zu bestrafen, wenn sie willkürlich gegen das eigene Volk vorgehen oder Cops einfach grundlos töten zu wollen.


    Wie bitte?

    Zitat von "Der_Uerdinger"

    Die Situation war eskaliert, nachdem die beiden Polizisten einen 26 Jahre alten Mann vorübergehend festgenommen hatten und sich eine Gruppe von 15 Personen mit diesem solidarisierte. Im Verlauf der Auseinandersetzungen kam es zu Drohungen und Beschimpfungen gegen die Sicherheitskräfte. Beide Beamten wurden schließlich von zwei Frauen aus der Menge heraus mit einer ätzenden Flüssigkeit bespritzt.


    Ich würde die Kirche mal im Dorf lassen. Cops grundlos töten wollen ;). Erst mal haben Leute zwei anderen gegen die Polizei beigestanden. Finde ich gut. Würde das ein Rechter bei seinen Kameraden nicht tun? Und dann, ätzende Flüssigkeiten töten normalerweise nicht. Außerdem heißt es mutmaßlich linke Szene. Bin ab und an in der Rigaer Straße, da laufen nicht nur Linke rum. Und selbst wenn es so wäre, dass die beiden Frauen, sorry, diese Kreaturen, Linke waren: Gehören Linke, what ever it means, nicht zum Volk?

    Zitat von "Der_Uerdinger"

    Trotzdem will diese ganz öffentlich Polizisten töten. Die rechte Szene dagegen eher nicht.


    Nein, die tun es. Und zwar nicht mit Säurespritzern, Stichwort Michéle Kiesewetter.


    Polizisten sind in jedem System der starke Arm der Mächtigen. Der VoPo von gestern haut auf den Rechten oder Linken von heute. Das sind Befehlsempfänger und auch die Adressen, wenn die Gewalt von der Straße (zurück)kommt. Es ist witzlos, sich anzubiedern (was die Rechten gern tun) oder zum alleinigen Opfer zu stilisieren, egal, ob man links oder rechts ist.

    Ich persönlich halte es für wenig hilfreich, Polizisten anzugreifen. Das ist nur Rechtfertigung für ein immer ausgefeilteres Repressionssystem. Widerstand darf gern intelligent sein.


    Und noch einmal direkt an Dich, Ü: Die Leute in Österreich, hast Du das verfolgt, was man mit denen veranstaltet hat? Falls nicht... Das waren super harmlose Tierschützer und der linken Szene zuzuordnen. Obwohl diese wirklich nichts illegales getan haben, es gab nach 2 Jahren Staatsterror einen lupenreinen Freispruch. Bildung einer kriminellen Organisation **harrharr*. Eine Sauerei, für die einem die Worte fehlen sollten. Die Opfer sind ganz gewiss nicht nur rechts.

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Zitat


    Nein, die tun es. Und zwar nicht mit Säurespritzern, Stichwort Michéle Kiesewetter.


    Dieser Fall ist mehr als seltsam und in keiner Weise aufgelöst. Ein schlechtes Beispiel.


    Klar aber ist, dass der Kampf gegen Rechts auch die Polizei nicht nur mehr dazu animiert und legitimiert Gewalt und Repressionen gegen uns anzuwenden, sondern dies ja geradezu gefordert wird, wenn die böhsen Nazis wieder aufmarschieren und ihre Menschenverachtende Ideologie unters Volk bringen wollen. :roll:


    Die Linken können sich da weit mehr Freiheiten raus nehmen.

    Was auch geschieht! Was auch immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
    Erich Kästner

  • Zitat von "Tattoosoccer"

    Ein schlechtes Beispiel.


    Ich trau den Mainstreammedien so wenig wie jeder halbwegs klar denkende, kritische Mensch. Darum lass ich das mal dahingestellt. Dann muss aber auch fairerweise jede Verlautbarung in die andere Richtung hinterfragt werden. Die Säurespritzer sind ja wohl noch weniger aufgeklärt, oder?


    Wer am 1.Mai 2010 im P-Berg war, der weiß, welch ein Aufriss betrieben wird, um eine Rechtendemo stattfinden zu lassen. Man kam kaum in seine eigene Wohnung. Ein riesiges Areal war da abgesperrt, zum Schutz der Rechten. Die Polizisten waren "Krieger" und ich als harmloser Kaffeetrinker im Balzac Schönhauser Allee, einer der Absperrungsgrenzen, war wirklich beeindruckt.


    Hört bloß mit diesem Opferscheiß als Alleinstellungsmerkmal auf. Rechts und Links sind Opfer, das Volk ist Opfer, und man sollte sich was besseres einfallen lassen als zu jammern.

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • [offtopic]Warum kann man manchmal editieren und manchmal nicht?[/offtopic]


    Zitat

    Hört bloß mit diesem Opferscheiß als Alleinstellungsmerkmal auf. Rechts und Links sind Opfer, das Volk ist Opfer, und man sollte sich was besseres einfallen lassen als zu jammern.


    ...oder gar nach noch mehr Härte schreien. :wallb: *

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Wäre mir neu, das Rechte bomben basteln um damit gezielt auf Demos Polizisten zu verletzen. Und ich trage auch immer etwas Säure mit mir herum, für den Fall das ich festgenommen werde bzw. ich mich mit einem Festgenommenen solidarisieren möchte. Ich denke, da kann man schon von Vorsatz sprechen.


    Und die besagte Polizistin... nunja, ob man die nun wirklich den Rechten zuordnen kann, das wage ich zu bezweifeln, schliesslich war die besagte Terrortruppe eine VS-Marionette.

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Zitat von "Scattermax"


    Wäre mir neu, das Rechte bomben basteln um damit gezielt auf Demos Polizisten zu verletzen. Und ich trage auch immer etwas Säure mit mir herum, für den Fall das ich festgenommen werde bzw. ich mich mit einem Festgenommenen solidarisieren möchte. Ich denke, da kann man schon von Vorsatz sprechen.


    Ja, nee, is klar. Rechte sind immer ritterlich und unbewaffnet. Und alle Linken haben immer etwas Säure dabei, um für den Fall, dass sie irgendwo Polizei sehen sofort auf diese loszuspritzen, Vorsatz eben :D. Vielleicht kamen die auch vom Einkaufen und hatten 'n Fläschchen Zitrone oder Essig in der Tasche. Oder die sind zum nächsten Schlecker und haben was geholt? Man muss das unbedingt rausbekommen. Für Deutschland.

    Zitat von "Scattermax"

    Und die besagte Polizistin... nunja, ob man die nun wirklich den Rechten zuordnen kann, das wage ich zu bezweifeln, schliesslich war die besagte Terrortruppe eine VS-Marionette.


    Zitat von "waldmeister"

    Ich trau den Mainstreammedien so wenig wie jeder halbwegs klar denkende, kritische Mensch. Darum lass ich das mal dahingestellt. Dann muss aber auch fairerweise jede Verlautbarung in die andere Richtung hinterfragt werden. Die Säurespritzer sind ja wohl noch weniger aufgeklärt, oder?


    Wie wäre es, wenn man sich auf die essentiellen Aussagen vom Vorredner konzentriert? ;)

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Zitat von "waldmeister"

    Ich würde die Kirche mal im Dorf lassen. Cops grundlos töten wollen ;).


    Vielleicht nicht durch die Säurespritzer, aber durch Steine auf ein fahrendes Auto oder durch flüssiges Feuer von einer Brücke auf Polizisten. Oder vielleicht durch Bomben an einer Demoroute?


    Zitat von "waldmeister"


    Außerdem heißt es mutmaßlich linke Szene. Bin ab und an in der Rigaer Straße, da laufen nicht nur Linke rum. Und selbst wenn es so wäre, dass die beiden Frauen, sorry, diese Kreaturen, Linke waren: Gehören Linke, what ever it means, nicht zum Volk?


    Ich bezweifel, dass es eine von den Yuppie Muttis war. Kurz den 1000€ Kinderwagen beiseite geschoben und dann die Säurespritze rausgeholt?


    Linke gehören natürlich zum Volk. Sie werden sich alsbald ärgern, dass über Jahrzehnte verleugnet zu haben.



    Zitat von "waldmeister"


    Die Leute in Österreich, hast Du das verfolgt, was man mit denen veranstaltet hat? Das waren super harmlose Tierschützer und der linken Szene zuzuordnen. Obwohl diese wirklich nichts illegales getan haben, es gab nach 2 Jahren Staatsterror einen lupenreinen Freispruch. Bildung einer kriminellen Organisation **harrharr*. Eine Sauerei, für die einem die Worte fehlen sollten. Die Opfer sind ganz gewiss nicht nur rechts.


    Ich kenne den Fall und die beteiligten Leute, einen sogar persönlich. Der arbeitet jetzt hier in Berlin. Die haben wirklich nichts illegales getan, gehören aber auch nicht der linken Szene an. Durchschnittliche Tierrechtler halt. Keine Ahnung was die Jutiz damals geritten hat. Bis dato war man als Tierrechtler in Europa unbehelligt.


    Sicherlich sind die Opfer nicht alle politisch rechts, aber die Unterschiede sind gravierend. Für uns werden eigene Paragraphen geschaffen. Davon kann Rotfront nur träumen.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Ach menno, ich bin doch eigentlich hier für ein bisschen Frieden ;). Die Rohrbomben an der Strecke waren also Linke. Muss ja so sein. Man lässt halt gern mal seine eigene Demo hochgehen. Wenn rechte Waffenlager (gab es das nach der RAF schon mal von Linken?) hopsgenommen werden oder 'ne Polizistin gekillt wird waren es V-Leute. Rostock, Hoyerswerder, Solingen, alles V-Leute. Hooligans = V-Leute. Hells Angels und Banditos alles Linke, sind ja neuerdings auch Türken am Start. Und welches Gesetz bitte ist ausschließlich für Rechte reserviert?
    Diese Opferpose ist einfach unsexy. Und die Augen davor zu schließen, dass man oben am Besten seine Pfründe sichert wenn man sich unten kloppt, das ist sch...ade. Oder steckt da eine Strategie dahinter, die ich nicht zu erkennen vermag?


    Balluch, der gerade in Berlin liest, ist bestimmt nicht links. Dass er unabhängiger Kandidat der Ösi-Grünen war, geschenkt. Und auch die anderen, alles normale Leute. Die Unterstützerorganisationen waren auch alle ganz normal, nix Linke. Ach komm Digger, das glaubst Du doch selber nicht :roll:.


    Ich weiß genau, dass ich Deutscher bin und hab das auch beschrieben. Aber offenbar will mir niemand sagen, was für ihn Deutschland bedeutet. Dabei hätte es mich wirklich interessiert.

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Jemanden mit Säure zu bespritzen ist gehört zu den perfidesten Dingen, die man einem Menschen antun kann. Sicher haben es einige Menschen verdient, solche mölgicherweise daraus resultierenden Schmerzen und Entstellungen abzubekommen, aber sicher keine namenlosen Ordnungshüter, die das kleinste Rädchen in einer großen Maschinerie sind und oftmals nur aus Ordnungssinn und Pflichtbewußstsein für einen kärglichen Lohn ihren Kopf hinhalten müssen.


    Viele Polizisten wollen tatsächlich nur für Recht und Ordnung sorgen, Kinderschänder verhaften oder Verbrechen verhindern. Sie können nichts für die lasche Justiz oder die Anweisungen ihrer Vorgesetzten.
    Sie werden täglich beschimpft, bespuckt und kriegen den ganzen Hass der ausländischen Zivilbesatzer und linker Chaoten ab. Ein "linker Bulle", der mir den ggf. den Knüppel übern Kopf zieht, den mag ich auch nicht und dem würde man so einiges gönnen, aber für so etwas sadistisches wie einen Säureanschlag bedarf es schon sehr tiefer, persönlicher Gründe.


    Der einfache Polizist ist nur ein Vater/eine Mutter einer einfachen Familie und sicher kein wertloses Vieh, dem man mit jeder noch so erdenklichen und feigen Tat das Leben zerstören dürfte.

  • Zitat von "waldmeister"


    Ja, nee, is klar. Rechte sind immer ritterlich und unbewaffnet.


    Das habe ich nie behauptet.


    Zitat von "waldmeister"


    Und alle Linken haben immer etwas Säure dabei um für den Fall,
    dass sie irgendwo Polizei sehen sofort auf diese loszuspritzen, Vorsatz eben


    So etwas hat man normalerweise nicht "zufällig in der Tasche", daher meine Vermutung des Vorsatzes.


    Zitat von "waldmeister"


    Wie wäre es, wenn man sich auf die essentiellen Aussagen vom Vorredner konzentriert?


    Wollte damit nur meine Sicht der Dinge darlegen :wink:

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Scattermax
    Du weißt doch nicht einmal, welche Art Flüssigkeit das war. Du weißt nicht einmal, ob der Angriff stattgefunden hat. Und wenn man einen juristischen Begriff im Munde führt, dann sollte das auch irgendwie hinhaun.


    Vorsatz bedeutet das Wissen und das Wollen der zum gesetzlichen Tatbestand gehörenden objektiven Merkmale, also der Wille zur Verwirklichung eines Straftatbestandes in Kenntnis aller seiner objektiven Tatumstände.


    Aber wenn man aus ätzender Flüssigkeit eine Mordwaffe konstruiert, obwohl nicht einmal die Junge Freiheit das hergibt, wenn das so widerlich ist, dass Mengele uns als Puppendoktor erscheint, ja dann ist für mich der Aal ein Pelztier.


    Zitat von "Wehrwolf"

    Der einfache Polizist ist nur ein Vater/eine Mutter einer einfachen Familie und sicher kein wertloses Vieh, dem man mit jeder noch so erdenklichen und feigen Tat das Leben zerstören dürfte.


    Wertloses Vieh, wie? Du bist echt ein Experte. OMG

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png

  • Zitat

    Komischerweise wird ausgerechnet in dieser Hinsicht mal ausnahmsweise nichts von den Amis übernommen.


    Kommt vielleicht noch. In so mancher Hinsicht hinkt Deutschland den Amis so 10-15 Jahre hinterher , was den einen oder anderen Trend angeht. Allerdings müssen deren Cops auch so drauf sein , da dank deren Verfassung ja fast jeder Honk Schusswaffen besitzen darf.

  • Zitat von "waldmeister"


    Wertloses Vieh, wie? Du bist echt ein Experte. OMG


    Ist mir schon klar, dass für Dich das Vieh mindestens gleichwertig mit Menschen ist, wenn nicht höherwertig.


    Fremde Spezies über die eigene Spezies zu stellen ist die gesteigerte Form des Selbsthasses, wie fremde Völker über das eigene Volk zu stellen im "Kleinen". Deswegen findet man die meisten von euch auch bei der Antifa.

  • Platz, Platz! Hörst Du auf.


    Jemand sollte unbedingt mal mit Deinem Tierpsychologen reden. Es geht einem echt auf die Nerven, wenn ein Dackel denkt er wäre ein Wolf.

    Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen.
    Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. ... Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger.
    up2438_1335470304.png