Deutschenfreies Einkaufszentrum in Hamburg-Harburg am Ende

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1332789571_106.jpg','left'] Hamburg (DE) – Das islamische Einkaufszentrum, in dem es keine Deutschen oder Nichtmoslems als Mieter hätte geben sollen, ist am Ende. Der Vermieter will den Mietvertrag mit der islamischen Mieterin kündigen.


    Noura Abdi betreibt mit ihrer Seite “Mumin-Shop” ein Geschäft in dem man Schleier, Burkas und alles was das islamische Herz sonst begehrt, kaufen kann. Die Seite schien so gut zu laufen, dass Abdi ihre Geschäfte ausweiten wollte. Sie hatte geplant in Hamburg-Harburg ein Einkaufzentrum von Moslems für Moslems zu eröffnen, ohne dass deutsche Mieter erlaubt sein sollten. Doch das Projekt scheint zu Ende zu sein, bevor es richtig angefangen hat.


    Hier geht´s weiter...

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Komisch, wen Moslems Christen den Zutritt (zu was auch immer) verbieten, gibt es kein Mucks aus der Bevölkerung. Aber wehe, ein Christ verbietet Moslems den Zutritt, dann sind sofort Lichterketten, Mahnwachen, Steineschmeißendes Zeckenpack etc. sofort zur Stelle.... :roll:

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz