Eigentlich selbstverständlich - Sexverbrecher klagen auf Schmerzensgeld

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1331926270_106.jpg','left'] Feige verstecken sie ihre Gesichter hinter Akten. Im Landgericht Karlsruhe sitzen vier Sexverbrecher (u. a. Vergewaltigung, versuchter Mord). Unfassbar: Sie klagen auf insgesamt 415 560 Euro Schmerzensgeld, weil sie angeblich zu lange im Knast sitzen mussten!


    Hintergrund: Dieter L. (61), Peter W. (55), Günter G. (64) und Hans-Peter W. (55) wurden nach Verbüßung ihrer Haftstrafen weitere 18–22 Jahre in Sicherungsverwahrung genommen. 2009 beschloss der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte jedoch, dass nachträglich verlängerte Sicherungsverwahrung gegen die Menschenrechte verstößt.


    Hier geht´s weiter...

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Zitat

    2009 beschloss der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte jedoch, dass nachträglich verlängerte Sicherungsverwahrung gegen die Menschenrechte verstößt.


    Und was ist mit den Menschenrechten der Opfer , welche dem Verbrecherpack ja scheißegal waren ??

  • Zitat von "DeutscherSohn"

    Und was ist mit den Menschenrechten der Opfer , welche dem Verbrecherpack ja scheißegal waren ??


    Darum darf sich dann der Weiße Ring kümmern. Wird oft bemängelt, dass Straftäter ein Behandlung bekommen und die Opfer links liegen gelassen werden.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.