Im Westen nichts Neues: Wachschutz kehrt an Neuköllner Schulen zurück

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1330791015_106.jpg','left']Der Wachschutz an Schulen in Berlin-Neukölln wurde wegen Geldmangels eingestellt. Doch dank einer unerwarteten Finanzspritze kann es sich der Problembezirk jetzt wieder leisten, auf den Schulhöfen für Sicherheit zu sorgen.


    Neuköllner Schulen sollen wieder einen Wachschutz bekommen – schon im Herbst diesen Jahres. Noch gilt eine Haushaltssperre für den Bezirk, außerdem muss die Dienstleistung europaweit ausgeschrieben werden. Rund 400.000 Euro sind dafür im Bezirkshaushalt 2012 eingeplant, sogar 600.000 Euro für 2013. Eigentlich wollte der Bezirk wegen des knappen Haushaltsbudgets den Wachschutz abschaffen und die Ausgaben sparen. Doch nun plant das Amt mehr Geld ein, weil die Bezirke zusätzlich 50 Millionen Euro vom Senat bekommen sollen. Für Neukölln sind das etwa 4,5 Millionen Euro mehr. Wenn es bewilligt und die Haushaltssperre beendet sei, „dann legen wir los“, sagte Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD) am Donnerstag.


    Hier geht´s weiter...

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Was ist denn mit der SPD-Frau los? Wo ist der Schrei nach Gerechtigkeit in Form von noch mehr Geld für sinnfreie Projekte? Warum jetzt die bildungspolitische Kapitulation vor der rohen Gewalt der Bereicherer?
    Und wenn denn schon - wo bleibt die Weitsicht, die politische Konsequenz in dieser Volkspartei?
    Ein Staat, der mit massiven öffentlichen Mitteln die deutschenfreie multikulturelle Gesellschaft schützen muss, als Alternative zu den "überholten", "alten" Nationalstaaten?


    Nein, danke.