Eigenes Volk im Visier: EU bereitet sich auf Niederschlagung von Unruhen vor.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1329140686_2.jpg','left'] Von Medien und Öffentlichkeit unbemerkt werden jetzt überall in Europa Sondereinsatzkräfte darauf vorbereitet, erwartete soziale Proteste mit Gewalt niederzuschlagen. | Nicht einmal die mit der Kontrolle der Geheimdienste befassten deutschen Abgeordneten wussten bis vor wenigen Tagen, dass es seit mehreren Jahren schon einen europäischen Geheimbund von Spitzeln gibt, dessen Ziel vor allem EU-Gegner und Euro-Kritiker sind. Der Gruppe gehören nicht nur Mitarbeiter von Sicherheitsbehörden aus EU-Staaten an. Auch Albanien, Kroatien, Mazedonien, Norwegen, Russland, die Schweiz, Serbien, die Türkei und die Ukraine sitzen mit am Tisch, wenn es um die Bekämpfung von „politisch motivierter Kriminalität“ mit EU-Bezug geht. Die Sorge darüber, dass Menschenmassen in vielen Ländern zeitgleich auf die Straßen gehen und den Regierungen gefährlich werden könnten, ist derzeit das Hauptthema dieser Gesprächsrunden.


    Während sich in der geheim tagenden Gruppe vorwiegend Vertreter von Polizeibehörden treffen, geht es in einem noch weitaus geheimnisvolleren Arbeitskreis vor allem um den Austausch neuester Entwicklungen auf dem Gebiet der Überwachungstechnologie. Neben den EU-Staaten sitzen dann auch Vertreter aus Australien, Kanada, Israel, Neuseeland, Südafrika und den Vereinigten Staaten mit am Tisch, zudem Forschungseinrichtungen und Firmen, die Überwachungstechnologie herstellen. Die Arbeitsgruppen bilden länderübergreifend Teams, die beispielsweise potenzielle mutmaßliche Rädelsführer von inneren Unruhen beobachten und Kontaktpersonen in deren Umfeld einschleusen sollen.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Das ist der kleine, feine Unterschied zwischen völkischen und antivölkischen Regierungen. Völkische Regierungen beseitigen innere Probleme und kriegen evtl. Probleme mit dem Ausland; wobei sie stets darauf bedacht sind, das Überleben ihres Volkes zu sichern.


    Antivölkische Regierungen schaffen innere Probleme und kriechen dem Ausland in den Arsch. Sie sind stets darauf bedacht, aufkeimende Proteste des Volkes zu zerschlagen.


    Beides kann zum Guten oder Schlechten führen; der Zweite Weltkrieg war die schlechte Folge des aufkommenden Guten; der darauffolgende innereuropäische Frieden und Wohlstand die gute Folge des zur Macht gelangten Bösen. Hitler verhalf Israel ungewollt zu seiner Existenz; die Mordbomber hinterließen unbezweckte Bruderschaft. Der Erste Weltkrieg erweckte den nationalen Geist usw.


    Fakt ist, dass ein ungehindertes Fortbestehen der jetzigen europäischen Ordnung unweigerlich in Chaos und Zerstörung enden muss.

  • Dem ist hinzuzufügen, dass letztlich der heutige Zustand auch zum Guten führen kann, im Sinne einer reolutionären nationalistischen Neubesinnung. Erst das Auftreten des Fremden erweckt das Bewußtsein des Eigenen.


    Die Sozialdemokraten waren 1941 politisch gesehen auf dem Machtlevel heutiger Nationalkdemokraten. Erst der totale Zusammenbruch konnte die Sozialdemokraten und überhaupt "Demokraten" zu ihrem heutigen Hoch führen. Ebenso muss der Liberalismus in Europa vollständig scheitern, bevor der Nationalismus wiedererstarken kann. Ein "bisschen" national geht nicht.

  • In Deutschland besteht ja die Gefahr nicht, der deutsche Gutmensch ist mitlerweile so verblödet, dass er das gar nicht mitbekommt.


    Hauptsache Multikulti und Krampf gegen Rechts.


    MkG Autsch

    Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,
    bin ganz auf deutsches Denken eingestellt.
    Erst mein Volk, dann all die Andern.
    Erst meine Heimat, dann die Welt.

  • Der Deutsche könnte zumindest irgendwann mal die Schnauze davon voll haben , dass seine Steuergelder in Millionen- und Milliardenhöhe irgendwelchen betrügerischen Pleitestaaten in den Rachen geworfen werden , während im eigenen Land an allen sozialen Ecken und Enden die Kniste fehlt.

  • Für den BRD-Bürger ist es ja zur Normalität geworden, den Fremden im In-und Ausland das Geld in den Rachen zu schmeissen.
    Am besten war ja noch der Hampelmann Wulff, gefolgt von den anderen Irren in Berlin.
    Wulff passte sehr gut zu der heutigen BRD. Ein Irrenhaus, was hoffentlich, langsam aber sicher auf das Ende zuschreitet.

  • Die Verbecher der heutigen Zeit werden genauso ihrer Strafe zugeführt wie jeder Verberecher davor und danach. Sie alle werden die Pein ihrer direkten und indirekten Opfer 1:1 nachfühlen müssen und werden dann mit ihrer ekelhaften Existenz bei sich bleiben müssen bis in alle Ewigkeit. Sie alle wurden gesund geboren und hatten die Möglichkeit dankbar und respektvoll durch das Leben zu gehen.. Der Abschaum muss aus dem Leben getilgt werden bis anständige Menschen frei von Angst und Ungerechtigkeit leben können.