Junge Freiheit: Der neue Totalitarismus.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1328444736_2.jpg','left'] Adolfs Machtergreifung steht offenbar mal wieder vor der Tür. „Neonazi“-Zentralregister, Untersuchungsausschüsse, interministerielle „Kompetenzzentren“ – im Wochentakt werden neue Instrumente aus der Taufe gehoben, um der allenthalben vermuteten „braunen Gefahr“ entgegenzutreten. Beim Einstreichen der Dividende aus dem Auffliegen der Zwickauer Neonazi-Zelle verliert die Gesinnungsindustrie keine Zeit: Der „Kampf gegen Rechts“ geht in die nächste Runde und legt wieder ein paar hysterische Umdrehungen zu. Fakten spielen dabei wie immer keine Rolle. Daß es im Fall der beiden toten Zwickauer Neonazis noch immer mehr Fragen und Mutmaßungen als Antworten gibt, daß man noch nicht einmal das Geständnis der Dritten im Bunde hat, das aus zwei Serienkillern mit irrer Ideologie erst eine „terroristische Vereinigung“ machen würde – einerlei; auch der Dynamik des Schröderschen „Aufstands der Anständigen“ hat es vor gut einem Jahrzehnt nicht geschadet, daß die antisemitischen Attentäter, die als Anlaß dienten, sich schon nach wenigen Wochen als islamistisch verblendete Einwanderer herausstellten.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Die Paradoxien unserer Zeit sind nur scheinbar paradox; in Wahrheit sind sämtliche Grundfesten der sog. Demokratie bloß propagandistische Spruchblasen, die dazu dienen sollen, der Diktatur des Egoimus eine Fassade aufrechtzuerhalten.


    Das fängt schon beim verhassten Populismus an - Volksinteressen können in einer angeblichen Volksherrschaft grundsätzlich nichts verwerfliches sein, sondern das einzige Ziel politischer Tätigkeit.


    Repressive Toleranz ist keine dialektische "Synthese", sondern bloße Phrase wie "kontrollierte Demokratie" in Russland und anderswo.


    Die BRD bedient sich des Sündenbocks und der Scheinheiligkeit, um von den ihr inhärenten auswuchernden Problemen abzulenken. Die strikte Bekämpfung bestimmter Feindbilder macht allerdings nur Sinn, wenn sie einer positiven Politik untergeordnet ist. Soll heißen, dass die BRD ihren Untergang nicht aufhalten wird können, da künstliche Feindbilder als Sündenbock das eigene Unvermögen nicht kompensieren können.