'Illegale Inhalte sind nicht das Problem...'

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1286624748_2.jpg','left'] Neonazis nutzen Facebook und Co. verstärkt für ihre Propaganda. Spezialteams sollen das unterbinden, doch die Netzwerke wollen kontroverse Gruppen nicht gefährden. | Zu Hunderten marschieren sie durch die Straßen. Sie tragen Fackeln, ihre Gesichter haben Sie mit weißen Masken verdeckt. Das YouTube-Video, das diese Szenen zeigt, ist mit dramatischer Musik unterlegt. Worum es bei dem nächtlichen Aufzug eigentlich geht, wird nicht klar. Dafür schließt der Clip mit dem Verweis auf weitere Informationen: „Du hast die Unsterblichen gesehen und bist neugierig geworden?“ – darunter verweisen Links auf eine Homepage, parallel läuft die Kampagne auf den Plattformen Twitter und Facebook.


    Dort finden sich die weißen Masken wieder, man kann sie sich als virtuellen Sticker auf das eigene Facebook-Profil kleben. Und fast wie nebenbei beschreibt die „Werde unsterblich“-Gruppe dann auch ihr Ziel: Sie fordert auf zum Kampf gegen den drohenden "Tod des deutschen Volkes“.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon