Lobbyarbeit: Linkspartei macht Regierung für Armut von Einwanderern verantwortlich.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1318947068_2.jpg','left'] Die Linkspartei hat der Bundesregierung vorgeworfen, Einwanderern die Integration zu verweigern und damit für deren Armut verantwortlich zu sein. „Obwohl die wesentlichen Handlungsfelder und die Knackpunkte seit Jahrzehnten bekannt sind, hat sich im Leben der meisten Migranten kaum etwas bis nichts zum Besseren verändert“, sagte die integrationspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Sevim Dagdelen. Die unsoziale Politik der vergangenen Jahrzehnte habe die Einwanderer wegen ihrer rechtlichen Benachteiligung und strukturellen Diskriminierung in besonderem Maße getroffen. Nun sei endlich Handeln gefragt. Die Abschaffung des mehrgliedrigen Schulsystems, die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns sowie erleichterte Einbürgerungsmöglichkeiten „wären dringend notwendige Schritte gegen soziale Ausgrenzung und Armut von Migranten“, mahnte Dagdelen.


    [imgr]http://www.rocknord.net/forum/…/utool_f_1318947095_2.jpg[/imgr] Armutsrisiko von Einwanderern doppelt so hoch wie das von Deutschen


    Hintergrund sind am Montag vom Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden veröffentlichten Daten, nach denen Einwanderer häufiger von Armut bedroht sind als Deutsche. So 
waren 2010 in Deutschland
 26 Prozent der Menschen mit einem sogenannten „Migrationshintergrund“ armutsgefährdet. Damit war ihr Armutsrisiko mehr als doppelt so hoch wie das der Deutschen (zwölf Prozent).


    Gemäß der Definition der Europäischen Union gelten Menschen als armutsgefährdet, wenn sie mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens der Gesamtbevölkerung auskommen müssen. Bei Einwanderern, die 2010 noch keine fünf Jahre in Deutschland lebten, lag die Armutsgefährdungsquote bei 32 Prozent. Bei den rund 1,2 Millionen Einwanderern, die vor 1971 nach Deutschland gekommen sind, betrug sie hingegen 18 Prozent.


    Quelle: Junge Freiheit

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Die Opfer von der "Linkspartei" wollen eben nicht verstehen, dass die Ursachen nicht in "Unterdrückung" liegen, sondern im mangelnden Arbeitswillen und in mangelnden Qualifikationen, was wiederum auf genetische Dispositionen zurückzuführen ist.


    Ohne Migranten und deren Nachkommen könnten wir die Straßen mit Gold pflastern.


    Wie sagte doch Bushido im SPIEGEL so treffend: "Die Situation der Schwarzen in den USA ist eine völlig andere. Die sind traumatisiert durch die Sklaverei. Das Trauma haben wir Araber oder Türken oder Afrikaner in Deutschland nicht. Im Gegenteil: So sehr, wie wir Einwanderer euch auf der Nase rumtanzen in eurem eigenen Land, da können wir uns nicht beschweren. Ist doch klar, dass wir Deutschland lieben. Wir ziehen euch die Transferleistungen aus den Taschen und haben trotzdem keinen Respekt vor euch Deutschen. Wir halten euch für Kartoffeln, für Opfer."

  • Kleine Ergänzung. Am Ende des Zitats fehlen zwei Sätze:


    "Wir halten euch für Kartoffeln, für Opfer. So denken manche. Aber diese Haltung finde ich respektlos."


    Freilich ändert das nichts an der eigentlichen Aussage. Bushido ist so intelligent, diesen relativierenden Zusatz noch rechtzeitig einzufügen, um für die eigentliche Aussage nicht festgenagelt zu werden.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "RockNORD"


    Kleine Ergänzung. Am Ende des Zitats fehlen zwei Sätze:


    "Wir halten euch für Kartoffeln, für Opfer. So denken manche. Aber diese Haltung finde ich respektlos."


    Freilich ändert das nichts an der eigentlichen Aussage. Bushido ist so intelligent, diesen relativierenden Zusatz noch rechtzeitig einzufügen, um für die eigentliche Aussage nicht festgenagelt zu werden.


    Das ist doch völlig bedeutungslos, schließlich benutzt er die erste Person Plural, die Alibi-Funktion ist daher offensichtlich. Am Ende stellen sie sich ja alle selbst gerne als Opfer da: An den schlechten Noten ist der Lehrer schuld, am asozialen Verhalten die Diskriminierung durch Polizei und Gesellschaft usw. - vollkommen durchsichtige Heuchelei.

  • Ob Bushido das nun unterstützt oder nicht, ist eh scheißegal. Tatsache ist nun mal, dass der deutsche Bundesdepp sich bisher gnadenlos verarschen und abzocken lässt.


    In Wahrheit ist es ja so, dass das Anfroderungsniveau an vielen Schulen immer weiter gesenkt wird, um den Dummbratzen aus Anatolien irgendwie noch nen Abschluss zu verschaffen, wordurch die begabteren (deutschen) Schüler nicht mehr niveauvoll lernen können und dadurch in ihrem Leistungswillen benachteiligt werden.


    Was nützt es der Wirtschaft, wenn ein geistig behinderter, homosexueller Nigerianer, der seinen Abschluss erhalten hat weil er seinen Namen buchstabieren kann, per Zwangsquote in den Vorstand eines Unternehmens gewählt wird, wenn das Unternehmen sich dadurch kontinuierlich verschlechtert.


    Einfach alles wird durch kulturfemde Migranten verschlechtert, von der Sicherheit im Straßenverkehr bis hin zur Zuverlässigkeit und deutscher Qualitätsarbeit.

    Ohne Migranten werden wir Vollbeschäftigung, Wohlstand, innere Sicherheit und nationale Würde zurückbekommen!

  • Und mindestens 1 Billion mehr auf dem Konto.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "Wehrwolf"


    Bushido hat gerade den Bambi für Integration erhalten! :rocken: Ich hätte ja eher an den mohammedanischen Konvertiten Pierre Vogel gedacht, der wird von seinen migrantischen Glaubensbrüdern voll anerkannt.


    Und Heino war darüber ziemlich angepisst und hat seinen Bambi zurückgegeben. :lol:

  • Zitat von "DeutscherSohn"

    Und Heino war darüber ziemlich angepisst und hat seinen Bambi zurückgegeben. :lol:


    Nicht ohne zu betonen, er wäre kein Nazi. Kommt wohl davon, daß er nicht mehr als eine "braune Haselnuss" in der Birne hat.

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)