Akropolis adieu! Griechenland nicht mehr zu retten.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1315856603_2.jpg','left'] Griechenland scheint nicht mehr zu retten zu sein. Das Schuldendrama nimmt bedrohliche Ausmaße an, melden nahezu alle Medien. Nach neuesten Prognosen fällt der Einbruch der griechischen Wirtschaft noch stärker aus als erwartet. Der griechische Finanzminister Venizelos hatte am Wochenende mitgeteilt, Griechenland rutsche immer tiefer in die Rezession. Im Mai sei die Prognose minus 3,8 Prozent gewesen, jetzt sei man bereits bei minus fünf Prozent. Venizelos machte unter anderem psychologische Gründe dafür verantwortlich. Viele Menschen zögen ihr Geld von den Banken ab und investierten es nicht. Investitionen seien aber dringend notwendig.





    Die griechische Regierung ist nicht einmal mehr in der Lage, die Oktober-Gehälter für Beamte und Staatsbedienstete zu bezahlen, meldet die griechische Zeitung Ekathimerini. Dem Land fehlen alleine dafür 1,5 Milliarden Euro. Finanzminister Venizelos kündigte an, dass jeder gewählte Volksvertreter - vom Präsidenten der Republik bis zu Bürgermeistern - ab sofort ein Monatsgehalt weniger erhalte.


    Quellen: Handelsblatt, Kopp Verlag

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "Dieter"


    Schönes Lied. :)


    Und so passend. Vor allem der Anfang "Es war September in Athen..." ;-)


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Wir verabschieden nicht nur die Akropolis, sondern auch unser schwer erabeitetes Geld. Entgegen aller Warnungen der Profis hat das Merkel-Imperium die Kohle in ein Fass ohne Boden versenkt. Dafür bekommen wir die PKW-Maut, die Rente mit 99 und ein paar lebensbedrohliche Streichungen im Gesundheitswesen...
    Wenn dat die Bitch-Version eines Pharao-Fehltritts in Frankreich doch vor ihrer traumatischen Ballade jewusst hätte...
    So kriegen wir jetzt die volle Ladung...
    Ich hoffe nur, jetzt joutubt nich noch einer "Griechischer Wein" von Udo Vogt, ähm Udo Jürgens...