Holger Apfel (NPD) erstattet Anzeige gegen 'Bild'-Kolumnisten.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1311339773_2.jpg','left'] Franz Josef Wagner bezeichnet Rudolf Heß als „dieses Schwein“ und spricht ihm eine würdige Totenruhe ab | Der NPD-Fraktionsvorsitzende Holger Apfel erstattete heute Anzeige gegen den Journalisten Franz Josef Wagner wegen des Straftatbestandes der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener gemäß § 189 StGB. Wagner schreibt in seiner heutigen Kolumne „Post von Wagner“ auf Seite 2 der „Bild“-Zeitung zu der Exhumierung von Rudolf Heß auf dem Friedhof im oberfränkischen Wunsiedel:


    „Rudolf Heß, eigentlich gehören Sie für mich auf den Müllplatz der Geschichte und in kein Grab auf einem Friedhof. (...) Daß seine Knochen nun ausgegraben, seine Gebeine verbrannt wurden und die Asche ins Meer geworfen wird, ist großartig. (...) Ich bin glücklich, daß dieses Schwein nicht mehr auf einem Friedhof liegt – Ruhe in Frieden. Das ist vorbei.“


    In dem von Rechtsanwalt Ingmar Knop im Auftrag des NPD-Fraktionsvorsitzenden verfaßten Schriftsatz heißt es dazu:


    „Mit diesen Äußerungen spricht der Angezeigte Herrn Heß das Recht ab, eine menschenwürdige Totenruhe auf einem Friedhof zu finden. Der Angezeigte erniedrigt Herrn Heß vom Subjekt Mensch zum Objekt Ding und verherrlicht den Umstand, daß die Hinterbliebenen, Freunde und Gedenkenden des Herrn Heß keine Stätte des Trostes und Andenkens mehr vorfinden können. Zudem beleidigt der Angezeigte den Verstorbenen als ‚dieses Schwein’, was bereits für sich keine bloße Bagatelle darstellt, im Kontext mit dem Bestreiten des Rechtes auf Totenruhe auf einem Friedhof jedoch eine nicht nur primitive, sondern perfide und zutiefst verachtenswerte Verletzung der auch posthum bestehenden Ehre des Verstorbenen ausdrückt. Der Angezeigte handelte überdies mit dem erforderlichen Tatvorsatz, da ihm der Inhalt seiner Äußerungen bekannt und bewußt war.


    Der Angezeigte erweist sich übrigens als durchaus einschlägig justizbekannt, da bereits im Jahr 2009 das LG Köln die von dem Angezeigten geäußerte Schmähkritik an der Fernsehmoderatorin und Buchautorin Eva Herman als ‚dumme Kuh’ (ebenfalls in einer ‚Bild’-Kolumne) als Beleidigung ansah und Frau Herman Schadensersatz in Höhe von Euro 10.000 zusprach.“


    Zu seiner Anzeige erklärte NPD-Fraktionschef Holger Apfel zudem:



    Quelle:
    Thorsten Thomsen
    Pressesprecher der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
    Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
    01067 Dresden
    Tel.: (0351) 493 49 21
    Mobil: (0152) 58 52 47 23
    Fax: (0351) 493 49 30

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Tja, damit liefert man dem "Gossen-Goethe" lediglich Stoff für seine nächste Kolumne - auch wenn ich die Reaktion verstehe und gutheiße.
    Drakonische Strafe, sollte es hier setzen...


    btw: http://goo.gl/A9unq

    Well somebody told me
    you had a boyfriend
    who looks like a girlfriend
    that I had in February of last year
    it's not confidential
    I've got potential

  • Ich glaube kaum, das es da groß zu einer Klagen kommen wird. Wäre auch mal was neues, wenn die Rechten recht bekämen ;)

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz