Ungarn: Jobbik-Partei gewinnt Bürgermeisterwahl.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1308857468_2.jpg','left'] Der Kandidat der rechtsradikalen Jobbik-Partei, Oszkar Juhasz, hat am Sonntag in der ungarischen Ortschaft Göngyöspata die Bürgermeisterwahl gewonnen. | In der Gemeinde Göngyöspata, in der eine hohe Anzahl von Angehörigen der Roma-Minderheit lebt, hatte es seit März immer wieder Zusammenstöße zwischen Rechtsextremisten und Roma gegeben. Dabei verbreitete die uniformierte rechtsradikale Garde „Szebb Jövöert“ („Für eine schönere Zukunft“) Angst und Schrecken. Die als „Bürgerwehr“ agierende paramilitärische Gruppe war wochenlang in dem Ort aufmarschiert. Organisationen der größten ungarischen Minderheit, Menschenrechtler und Parteien hatten den Staat für seine Untätigkeit kritisiert.


    Oszkar Juhasz gewann mit 33,8 Prozent der Stimmen. Damit schlug er bei einer Wahlbeteiligung von 60 Prozent die angetretene stellvertretende Bürgermeisterin, Marika Matalik, sowie Tamas Eszes, den Leiter der rechtsradikalen Organisation „Schutzmacht“. Um das vakante Bürgermeisteramt hatten sich sieben Kandidaten beworben, nachdem der Leiter der Roma-Selbstverwaltung des Ortes, Janos Farkas, unbegründet zurückgetreten war. Bei der Wahl gab es eine hohe Polizeipräsenz, wie die Ungarischen Nachrichtenagentur MTI meldete.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Ergänzung:


    Klick klack


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Ungarn muss ein tolles Land sein. Da streiten rechtsoffene, rechtskonservative, rechtsextreme und rechtsradikale Parteien um ein Bürgermeisteramt. Hier zu Lande ist man ja schon froh, wenn wenigstens eine nationale Partei auf dem Stimmzettel steht.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.