Rechte Musik: Hip-Hop mit Braunton.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1311063225_2.jpg','left'] Rechtsextreme Bands nutzen mit Hip-Hop einen Musikstil, den sie eigentlich verachten. Doch um ihre NS-Propaganda zu verbreiten, ist auch dieses Mittel recht. | Sie heißen „n’Socialist Soundsystem“, „Natürlich“ oder „Sprachgesang zum Untergang“ – und irgendwie scheint da etwas in Mode zu kommen. Neue Hip-Hop-Bands, nur eben welche von Neonazis. „Ja, die gibt es“, erläutert die Internetplattform „Netz gegen Nazis“ einem womöglich noch staunenden Publikum: „Sie stehen für die anhaltende Modernisierung der rechtsextremen Szene und sorgen für Gesprächsstoff – auch innerhalb der Neonazi-Bewegung.“ [...] Die Landeszentrale für politische Bildung in Brandenburg warnte unter Hinweis auf „Dissau Crime“ davor, die Entwicklung zu unterschätzen und die Gefahren etwa unter Hinweis auf fehlendes musikalisches Können herunterzuspielen. Schließlich habe auch der herkömmliche Rechtsrock – Bands wie die „Böhsen Onkelz“ oder die Neonazi-Stars von „Landser“ – mit „sehr fragwürdigen musikalischen Qualitäten begonnen“.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • LOL die ganze Welt ist schon Unterwandert von Rechten ;) selbst im Hip Hop Bereich ist man nicht sicher also verbietet Hip Hop !!!!

    Ich bin Ich --Hasst mich oder Liebt mich--. Verändern könnt ihr mich niemals !!!