Ökostalinisten: Vor Verbot noch schnell eine Fernreise.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1306872879_2.jpg','left'] Die Urlaubssaison hat begonnen, und man kann nur jedem empfehlen, noch schnell zu verreisen, bevor es Nicht-Politikern ganz verboten wird. Da das Weltklima sich laufend weiter erhitzt, wird schon lange intensiv darüber diskutiert, wieviele Reisen pro Jahr pro Germane sinnvoll sind und ob zukünftig überhaupt noch jeder Trottel verreisen darf. Die CO2-Kontingente sind schließlich für Politiker wie Gabriel (SPD), der einst seinen Mercedes am Boden mitfahren ließ. Oder erinnern Sie sich noch an Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), deren Dienstwagen in Alicante gestohlen wurde? Auch sie war geflogen.


    [imgr]http://www.rocknord.net/forum/…/utool_f_1306872908_2.jpg[/imgr] Prof. Dr. Andreas Matzarakis, 51, lebt und lehrt in Freiburg. Eines seiner Fachgebiete am Meteorologischen Institut der Albert-Ludwigs-Universität umfasst die Erforschung des Wetters, der Witterung, des Klimas und des Klimawandels und seine Folgen auf den Tourismus. Am 17. Mai sagte er der ZEIT:


    Wissenschaftler dürfen laut über Utopien nachdenken. Immer wieder wird diskutiert: „Was wäre, wenn jeder von uns bloß einmal im Jahr eine Fernreise machen darf? Wenn wir uns Buttons anheften würden, die einen CO2-freundlichen Lebensstil bescheinigen?“ Eine Klimaplakette, wenn Sie so wollen. Wir müssen uns einfach klarmachen, dass derjenige, der sich in Zukunft ohne Flugzeug oder Auto fortbewegt, die Hälfte seines jährlichen Ausstoßes von 10,5 Tonnen CO2 einspart.


    Wie wir beim Atomausstieg gesehen haben, kann es bei uns schnell gehen. Sie sollten deshalb dieses Jahr dringend nochmal verreisen und ihre Euro in Sachleistungen tauschen!


    Wer sich für Tourismus und Touristen interessiert, hier ein kleiner Tipp! Das Wissenschaftsmagazin „economag“ hat dem Fernweh fast die ganze Ausgabe 2/11 gewidmet mit längeren Artikeln zu allen möglichen interessanten Aspekten des Reisens.


    Quelle: PI News

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Mir reicht die Ostsee und der Badesee um die Ecke.
    Und wenn ich "südländisches Flair" haben will, kann ich immer noch nach Berlin fahren...

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Zitat von "SelbstSchutz"


    Mir reicht die Ostsee und der Badesee um die Ecke.
    Und wenn ich "südländisches Flair" haben will, kann ich immer noch nach Berlin fahren...


    Leider nicht zu vergleichen. Südländisches Flair bekommst du nur in den Ländern vor Ort. Was du hier triffst, ist häufig krimineller Abschaum, der in seinen Heimatländern kein gutes Ansehen hatte. Ein aufrechter Osmane würde nicht hier her kommen, sondern vor Ort die Ärmel hoch krempeln.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • War auch ironisch gemeint, deswegen die Anführungsstriche! ;)
    Aber davon abgesehen, ist es mir auch viel zu heiß da unten, dann lieber in den Norden.

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Zitat

    Was du hier triffst, ist häufig krimineller Abschaum, der in seinen Heimatländern kein gutes Ansehen hatte.


    Also Türken in der Türkei sollen schon geäussert haben , dass sie sich schämen für das anatolische Gelumpe , was sich in Deutschland breitmacht und dass ihnen die Deutschen schon etwas leid täten.