Konfliktpotential: Wie rassistisch sind Hygiene-Ampeln?


  • Dann diese staatliche Kontrolle letztendlich vor jedem Geschäft. Klar, daß dies die Grünen freuen würde. Da kann man gleich andere Kriterien einführen. Ist die Blutwurst nachhaltig erzeugt worden? Ist das Knäckebrot ethisch gebacken? Verwendet die Großküche Solar- oder Atomstrom? Ist der Kaffee fair trade aus Nicaragua? Sind die Gäste politkorrekte Linksradikale oder sitzt da etwa ein meinungsabweichender NPD-Wähler?


    Quelle: (frei nach) Kewil

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Hat Vor- und Nachteile. Ein Vorteil für den Kunden wäre sicherlich , dass er sich nicht unwissend in eine vermeintliche Drecksspelunke setzen muss , wenn in der betreffenden Küche Zustände herrschen wie in einem Piratennest. Gab ja schon öfter mal Berichte im Fernsehen , wo schon dreiste Schweinereien aufgedeckt wurden zum Thema Hygiene u.s.w.
    Eine Küche , welche ordendlich Arbeitet , hätte ja nichts zu befürchten.

  • Zitat von "DeutscherSohn"

    Ein Vorteil für den Kunden wäre sicherlich , dass er sich nicht unwissend in eine vermeintliche Drecksspelunke setzen muss ,


    Vorausgesetzt, eine rote "Beampelung" würde auch wahrheits- und evtl. temperamentkonform angebracht.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Ich sehe das genauso wie Deutscher Sohn:


    Läden, die sich um die Hygiene kümmern, müssen nix befürchten. Dreckverkrustete Dönerbuden, wo man Angst haben muss in der Küche festzukleben haben dann eben weniger Kunden. Wie tragisch! ;)

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Ich denke eher das dann noch mehr deutsche Restaurants / Imbiß usw. schließen werden denn wenn man einen Döner-Laden schließt so ist dies ja gleich Rassistisch wie man ja mittlerweile weiss.

    Ich bin Ich --Hasst mich oder Liebt mich--. Verändern könnt ihr mich niemals !!!

  • Zitat


    Dreckverkrustete Dönerbuden, wo man Angst haben muss in der Küche festzukleben haben dann eben weniger Kunden.


    Da wir aber in der multikulti- alle Auslaender sind Kulturbereicherer - BRD leben, koennte ich mir vorstellen, dass die ein oder andere Doenerbude dann doch eher eine "politisch korrekte Benotung" erhaelt. Oder glaubst Du ernsthaft ein BRD-Beamter wuerde vorsaetzlich eine Muselgaststaette brandmarken?

    Art 146
    Dieses Grundgesetz, [...], verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem
    eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung
    beschlossen worden ist.


    Lasst uns daran Arbeiten!

  • Zitat von "Steposaurus"

    Da wir aber in der multikulti- alle Auslaender sind Kulturbereicherer - BRD leben, koennte ich mir vorstellen, dass die ein oder andere Doenerbude dann doch eher eine "politisch korrekte Benotung" erhaelt. Oder glaubst Du ernsthaft ein BRD-Beamter wuerde vorsaetzlich eine Muselgaststaette brandmarken?


    Naja wer in ner Dönerbude isst muss sowieso mit Gammelfleisch rechnen und meistens sieht man es ja auch von außen, ohne Einblick in die Küche zu haben, ob der Laden hygienisch ist oder nicht. Zudem gibt es ja bereits das Sterne-System.
    Wem das zu teuer ist, der kann immer noch selbst was kochen oder sich an seine Stammläden halten.


    Ich wünsche jedem, der dem Dönermann und seinen Abzieher-Knaben das Geld in den Rachen schmeißt und damit ihr Dasein in Deutschland freiwillig finanziert mal ne ordentliche Lebensmittelvergiftung oder Kotzarie durch "Spezialsoße" und Gammelfleisch. Lernen durch Schmerz! :wink:

  • Das mit den Dönerbuden sollten nur ein Beispiel sein. Es gibt genügend deutsche Läden, wo einen auch übel werden kann.


    Und wenn ein Kontrolleur ein "Fachkräfte-Schnellimbiß" dichtmacht und anschliessend mal kräftig breichert wird, trifft es nicht den falschen, sondern eine BRD Scherge, die dann vielleicht das selbstständige denken anfängt...

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Zitat von "Scattermax"

    ... trifft es nicht den falschen, sondern eine BRD Scherge, die dann vielleicht das selbstständige denken anfängt...


    So wie die Wähler in Bremen :lol:


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Der Mehrheit geht es eben noch verdammt gut, die halten sich halt nach Möglichkeit von den Brennpunkten fern, so wie man nicht zu Fuß auf die Autobahn geht und nehmen die Umstände als gegeben hin, so wie Regen oder Schnee.


    Ich würde es uns allen gönnen, wenn es nicht so verdammte Trottel wären. Futter bei die Fische: Die Spackos werden immer mehr, gesunde Menschen immer seltener.
    Die Lebensgrundlage aller in Form der Weltwirtschaft muss zerbrechen, damit die Gesunden sich über die Mehrheitsherrschsft der Trottel emporheben können oder wir gehen in die Annalen der Weltgeschichte ein.

  • Zitat von "Wehrwolf"


    wir gehen in die Annalen der Weltgeschichte ein.


    Find dich damit ab, dass unsere Zeit zu Ende ist. Das nächste große Volk verschwindet von der Erde, wie schon so viele zuvor.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Uerdinger: Niemals! Wir haben zwei Weltkriege überstanden, wir überstehen auch den globalen Kapitalismus. Dank der weißen Errungenschaften in der Wissenschaft, was künstliche Befruchtung und andere eugenische und euthanasische Maßnahmen angeht, besteht die Möglichkeit, sich als Population in geordneten Bahnen gesund zu schrumpfen und wieder zu wachsen.


    Das Judentum ist der lebende Beweis dafür, dass auch ein kleines Volk mit entsprechender Auslese zu überleben vermag.

  • Nur wie erweckst du das völkische/rassenbewusste Denken wieder, was sich die Juden ja erhalten haben?

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Nun ja, sie haben andere Voraussetzungen gehabt als wir. Sie haben es nicht geduldet, dass sich Juden und Nichtjuden miteinander gepaart haben. Unsere Gene werden auch nicht völlig von der Erdoberfläche verschwinden. Ähnlich wie die Römer und die Griechen werden wir zu irgendeinem Anteil weiter vorkommen. Die Geschichte wiederholt sich immer wieder. Und die Biologie lebt davon, dass Arten kommen und gehen.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • SelbstSchutz und Uerdinger: Neben den traditionellen Juden gab es aber auch eine Vielzahl von Assimilationsjuden, was den Anteil blonder Juden erklärt.


    Das Judenbeispiel war auf unseren Geburtenschwund bezogen: Mögen uns auch viele Menschen durch Degeneration verloren gehen, so wird es auch in 50 Jahren noch Millionen gesunder Deutscher und anderer Europäer geben, die einer Erneuerung zur Verfügung stehen, auch wenn es einige Millionen weniger als heute sein werden und selbsg unter Berücksichtigung der Alterspyramide und der Mischehen.


    Das völkische Bewußtsein muss sich im Kulturkampf als Akt der Selbstverteidigung gegen die islamischen Invasoren entfachen.

  • PS: Wir waren vor dem Krieg auch gerade einmal 60 Millionen.


    Was den Artenschwund angeht: Dieser ist nicht zwangsläufig nützlich, da höherentwickelte Populationen sich nicht weiterentwickeln, wenn sie von unterentwickelten aufgesogen werden. Dies würde Stagnation bedeuten.

  • Zitat von "Wehrwolf"


    PS: Wir waren vor dem Krieg auch gerade einmal 60 Millionen.


    Nach dem Anschluss Österreichs waren wir 1938 fast 78 Millionen.

    Was auch geschieht! Was auch immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken!
    Erich Kästner

  • Nach dem unsere zugewanderten und eingebürgerten Deutschen ohnehin,seit 30 Jahren hier leben und nicht unsere Sprache beherrschen ,wir von diesem Analphabeten nichts zu erwarten haben .Denn,ob Rot,ob Grün, ob Gelb, Sieverstehen die Zeichen der Ampeln sowieso nicht .Und nach dem es alleine in Berlin mehr als 3000 rote Ampeln für Türkische ,Arabische ,Vietnamäsische ,Griechische Bistros und Lokale geben wird ,weil die Zustände ""Sauberkeit" katastrophal sind und Sie mit der Farbe Rot nichts anzufangen wissen,haben wir auch nichts zu befürchten. Da müssen wr Sie erst zum Deutschkurs schicken.

  • Wehrwolf


    In dem großen Krieg haben wir eine Unzahl an guten Männern und auch Frauen verloren. Es waren ja die gesündesten und leistungsstärksten, die an der Front ihr leben ließen. Und zahlreiche Wissenschaftler wurden ins Ausland verschleppt. D.h. wir haben schon einen großen, guten Genpool verloren.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.