DDR Déjà Vu: Pleite-BRD kann Benzin für Bundespolizei nicht mehr bezahlen.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1303410607_2.jpg','left'] Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) erklärte am Donnerstag, „massive Haushaltseinsparungen als Folge der Finanzkrise und die hohen Spritpreise“ führten zu großen Schwierigkeiten. Bei Streifenfahrten der Bundespolizei würden Kilometerbeschränkungen gesetzt, die nur bei „konkreten Einsatzlagen“ überschritten werden dürften. Zudem würden verstärkt Streifenfahrten auf dem Fahrrad angeordnet. Josef Scheuring, GdP-Verantwortlicher für die Bundespolizei, verwies auf die Verantwortung der Politik und forderte, „dass man der Bundespolizei Geld zum notwendigen Tanken zur Verfügung stellt“. Dazu könnten Mittel aus „Zusatzeinnahmen, die auch der Bundeshaushalt aus den hohen Spritpreisen erzielt“, verwendet werden.


    Dass bereits im Monat April des Haushaltsjahres der Spritverbrauch bei der Bundespolizei eingeschränkt werden müsse, „das habe ich in meinen fast 40 Dienstjahren noch nicht erlebt“, sagte Scheuring.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Tja , überall wird eingespart und rationalisiert , ohne mal weitsichtiger über die Folgen nachzudenken. Betrifft ja auch Bundeswehr und Co. , das ist verglichen mit so manch anderem Land wahrscheinlich ein ziemlicher Witz hier.

  • Das hat man ihr ein Polizist schon vor ca 8 Jahren erzählt, das die nur 1x im Monat volltanken dürfen. Die Polizisten mussten sich auch privat um einen PC und Drucker kümmern, da es von Amtswegen nur eine Schreibmaschine gab. Besagter Polizist war auch der Meinung, das da jemand ein begründetes Interesse hätte, die Polizei bewusst abzubauen und zu schwächen...

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Zitat


    Besagter Polizist war auch der Meinung, das da jemand ein begründetes Interesse hätte, die Polizei bewusst abzubauen und zu schwächen...


    Ja, da kommen lustige Zeiten auf uns zu.

  • Zitat von "Nordwolf"

    Ja, da kommen lustige Zeiten auf uns zu.



    Hmmm, ist das für Nationale wirklich schlecht?


    Wie sieht denn das Verhältnis dieser uniformierten Schurken zu den Nationalen aus? Überleg' mal!
    Stichworte: Anti-Islamisierungskongreß 2008 oder Dresden 2010/11!?
    Könnte noch einiges nennen. Sogar einen Polizeiüberfall auf eine Anti-Globalisierungs-Veranstaltung mit Michael Nier bei der altehrwürdigen Normannia in Heidelberg ....


    Schützen die uns in erster Linie vor den Linksbanden/Wanderhorden (Migros)?
    Oder drangsalieren und unterdrücken sie uns/das deutsche Volk und schützen Regime und MINDERHEITEN!!


    Eigenartigerweise scheint die Uniform Rechten ein Fetisch zu sein?
    Es kommt aber darauf an, was drinsteckt.
    Die bewaffneten Organe der BRD sind Feinde des deutschen Volkes, erst recht aller Nationalisten.


    PS: Ich kenne natürlich das taktische Getue vonwegen unzufriedene Bullis nach rechts ziehen usw.; erübrigt sich! :wink:

  • Der einfache Polizist erledigt seinen Job pflichtbewusst und ohne ideologischen Hintergrund. Er ist Befehlsempfänger. Aber in erster Linie immernoch Mensch.
    Ich habe private Bekanntschaften mit einigen Polizisten und das was Du hier heranziehst (Antiislamisierungskongreß, Dresden etc.) betrachten diese überhaupt nicht ideologisch. Es wird so gehandelt, wie die Einsatzleitung es vorgibt, ob es einem passt oder nicht. Wenn ich mir die Menschen ansehe, die vom Staat BRD bezahlt werden, dann sind Polizisten und Feuerwehrleute wirklich die Allerletzten denen ich irgendwelche Vorwürfe machen würde. Abgesehen von solchen Heinis wie Mannichl und Glietsch.

    Ich bin mir darüber klar, daß der Einzelne anbetungswürdig sein kann, die Menschheit in Gänze jedoch ein Brechmittel ist. - Joachim Fernau

  • Zitat

    Der einfache Polizist erledigt seinen Job pflichtbewusst Er ist Befehlsempfänger. Es wird so gehandelt, wie die Einsatzleitung es vorgibt.


    Dort liegt seine Schuld! Er sieht, wem er dient! So dumm ist er nicht. Und er sieht, was jene, denen er dient, mit unserem Volk und Deutschland machen!


    Zitat

    Abgesehen von solchen Heinis wie Mannichl und Glietsch.


    Natürlich sind solche Kaliber ideologisch bedingt. Es gibt aber auch unter den einfachen solche Leute. Konnte auch in Dresden derartiges sehen und mit ihnen sogar sprechen.


    Es gibt auch noch ambivalentere Situationen. Der Polizist, der anläßlich einer Homoparade an der Wache in Frankfurt eine Familie "abweist".
    Schützt er die Kinder vor dem Anblick der humanoiden Krankheiten? Betreibt er Jugendschutz? Sicher!
    Aber er bereitet den Homos gleichzeitig die "Vorfahrt"! Und schützt sie vor Leuten wie mir (meinen Tomaten!!)
    Dort liegt seine Schuld!

  • Zitat von "Dieter"


    Der einfache Polizist erledigt seinen Job pflichtbewusst und ohne ideologischen Hintergrund. Er ist Befehlsempfänger. Aber in erster Linie immernoch Mensch.


    Das Problem dabei ist, daß ja nicht jeder "Mensch" einfach Polizist werden kann. :wink:
    Es wird ja im Vorfeld schon aussortiert.
    Ich habe auch privaten Kontakt zu Polizisten, und mein Eindruck ist einfach, daß es sich da durchweg um einen bestimmten Schlag Menschen handelt.
    Mag sein, daß das den ideologischen Hintergrund bereits impliziert.
    Und diese Meinung würde ich auch auf den gesamten Justizapparat ausweiten.

    Knock it back
    Have another one
    Drinking and driving is so much fun

  • Zitat von "Rebellin"

    Das Problem dabei ist, daß ja nicht jeder "Mensch" einfach Polizist werden kann. :wink:
    Es wird ja im Vorfeld schon aussortiert.
    Ich habe auch privaten Kontakt zu Polizisten, und mein Eindruck ist einfach, daß es sich da durchweg um einen bestimmten Schlag Menschen handelt.
    Mag sein, daß das den ideologischen Hintergrund bereits impliziert.
    Und diese Meinung würde ich auch auf den gesamten Justizapparat ausweiten.



    Natürlich, liebe Freundin, allerdings würde ich dies weniger als ideologisch, denn als soziologische Komponente werten. Auch eine gewisse Autoritätshörigkeit z.B.! Der Untertanentyp. Den macht sich jedes Regime zunutze. Unabhängig von der Ausrichtung.
    Typen wie hier im Forum könnten die gar nicht brauchen. Nicht nur aus Gründen der Ideologie, sondern weil sie viel zu aufsässig sind. Sogar dann, wenn sie selbst ein autoritäres Regime anstreben. Auch das gibt es. :lol:

  • Eine gewisse Skrupellosigkeit, Naivität oder Linientreue ist Grundvoraussetzung für den Einsastz in gewissen Kommissariaten. Da muss man sich nichts vormachen. Von vielen Polizisten hört man auch oft, dass die ursprüngliche Motivation Polizist zu werden, vom tatsächlichen Polizeialltag ganz schnell "relativiert" wird. Wer einmal auf Lebenszeit verbeamtet ist, dem gehts ähnlich wie einem Junkie mit ausreichend Stoff, man will auf die angenehme Situation nicht mehr verzichten.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "Hybris"

    Typen wie hier im Forum könnten die gar nicht brauchen. Nicht nur aus Gründen der Ideologie, sondern weil sie viel zu aufsässig sind.


    Florian, ick hör dir trapsen!




    Zitat von "Hybris"

    Sogar dann, wenn sie selbst ein autoritäres Regime anstreben.


    Wenns in Deutschland ein System gäbe, dass in erster Linie deutsche Interessen verträte, käme es nicht darauf an, ob es autoritär wäre. Aber sehr wahrscheinlich lässt sich dieser Zustand nur noch mit einem solchen herbeiführen.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()