Keine Überraschung: Rechte Politiker sind hübscher als Linke.

  • Bei Wahlen sähe es für Wehrwolf düster aus! Allein schon der Parteiname: Erbhygienische Partei Deutschlands. Für ein klares Rassebewußtsein. Wählt Wehrwolf! Die Partei! Nicht für jeden Schädel! :lol:

  • Zitat von "Hybris"


    Bei Wahlen sähe es für Wehrwolf düster aus! Allein schon der Parteiname: Erbhygienische Partei Deutschlands. Für ein klares Rassebewußtsein. Wählt Wehrwolf! Die Partei! Nicht für jeden Schädel! :lol:


    Wie gut, dass mir die Demokratie am Arsch vorbeigeht. Die Trottel wählen lieber Claudia Roth oder Guido Westerwelle. Sind sie von der einen Koalition enttäuscht, wählen sie wieder die andere. Und merken seit Jahrzehnten nicht, dass das eh keinen Unterschied macht. Mir gehts nur um Fakten. :)

  • Wie vermittle ich politische Inhalte? Mit Schädelvermessungstheorien und an den Haaren herbei gefügten, kruden Photos. So sehr ich deine Beiträge oftmals schätze, behalte deinen Scheiß diesbezüglich für dich. Demokratische Wahlen oder Revolution, wir werden Verbrecher bleiben. Niemand zieht uns ehrlich in Betracht, wegen solchen Äußerungen. Halt's Maul!

  • Zitat von "Calenberger"


    Wie vermittle ich politische Inhalte? Mit Schädelvermessungstheorien und an den Haaren herbei gefügten, kruden Photos. So sehr ich deine Beiträge oftmals schätze, behalte deinen Scheiß diesbezüglich für dich. Demokratische Wahlen oder Revolution, wir werden Verbrecher bleiben. Niemand zieht uns ehrlich in Betracht, wegen solchen Äußerungen. Halt's Maul!


    :lol: Falls Du es noch nicht bemerkt hast, aber hier darf jeder seine Meinung frei äußern. Das ist kein BRD-Forum von politisch korrekten Gutmenschen!

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Schließe mich Selbi an. Diskutiert werden kann und soll man alles. Auch wenn man anderer Auffassung ist. Wir sollten hier ein besseres Beispiel abgeben als verbrecherische Linke. Andererseits hat Calenberger insofern nicht Unrecht, als man Wehrles Theorien nicht unbedingt dem ohnehin schon völlig volkstumslosen Pöbel unterbreiten sollte. Es sollte unter uns bleiben...

  • SelbstSchutz


    In einem BRD Forum darf jeder seine hirnlose Meinung äußern. :roll:


    Keine Ahnung in welchem Raum du dich verkriechst um kein Fleisch zu essen, aber es gibt Leute, die treten öffentlich auf, um Nationalen Sozialismus als einzige Alternative zu vertreten.


    Ständig werden einem Knüppel von Kameraden zwischen die Beine geworfen.


    Das Volk ist dekadent, okay. Wie willst du ihm begenen?

  • Nur mal so am Rande bemerkt: Das Forum befindet sich weder in BRD noch ist es ein BRD-Forum.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon


  • Wenn es dir hier nicht gefällt, dann kannste ja wieder gehen.
    Deine unqualifizierten Äusserungen sind wahrscheinlich auf die Maße deines Schädels zurück zu führen....


  • Vielleicht darf dort jeder Idiot seine Meinung äußern, aber nur solange, wie er nicht die Befindlichkeiten einer Minderheit berührt bzw. die Gesinnungsparagraphen der BRD missachtet.


    Das gehört zwar nicht in diesen Themenstrang, aber trotzdem: Mir ist es relativ egal, was dieser dumm-naive Pöbel denkt. Die ewigen Versuche, sich ein "politikfähiges" Antlitz zu verschaffen, sind kläglich gescheitert. Dann lieber mit gehobenem Kopf in den Untergang marschieren, aber mit der Gewissheit, alles für seine Ideale getan und sie vor allem nicht verraten zu haben. Es wird sowieso keine Veränderung auf demokratischer/parlamentarischer Ebene mehr geben. Wer das noch glaubt, muss dumm oder naiv bzw. beides sein...

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Zitat von "Hybris"

    He, he, das verbittet sich RN. Da wird man sauer.


    So schnell geht das nicht. Immer schön sachlich bleiben.




    Zitat von "SelbstSchutz"

    ... Dann lieber mit gehobenem Kopf in den Untergang marschieren, aber mit der Gewissheit, alles für seine Ideale getan und sie vor allem nicht verraten zu haben. ...


    Dem ist nichts hinzuzufügen!


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Zitat von "Calenberger"


    Wie vermittle ich politische Inhalte? Mit Schädelvermessungstheorien und an den Haaren herbei gefügten, kruden Photos. So sehr ich deine Beiträge oftmals schätze, behalte deinen Scheiß diesbezüglich für dich. Demokratische Wahlen oder Revolution, wir werden Verbrecher bleiben. Niemand zieht uns ehrlich in Betracht, wegen solchen Äußerungen. Halt's Maul!


    Du verstehst eventuell die Mechanismen der Politischen Korrektheit noch nicht. Sobald die Worte "Nationaler Sozialismus", "Zinsknechtschaft", "Hochfinanz" etc. fallen, bist Du raus aus dem Spiel. Selbst neutrale Ausdrücke wie "Judentum" werden Dir sofort zum Strick, wenn im Vorfeld Begriffe wie "Nationaler Sozialismus" fallen, sogar wenn Du dich positiv zum Judentum äußern wolltest. Das ist der Pawlowsche Reflex!
    Ob Du Dich nun vom Biologismus distanzierst oder nicht, ist einerlei - Du musst Dich von ALLEM distanzieren, was auch nur im entferntesten nazistisch sein könnte, und selbst dann solltest Du besser noch einer etablierten Partei angehören...
    Das "Wahlvieh" ist ohnehin nur Kulisse - entscheidend ist, wie die obersten Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Medien etc. auf Dich reagieren.


    PS: Der letzte, der das sagte, hat mein Bierglas gefressen. Das war das Schmerzensgeld wert. Bei Kerner oder Maischberger kommt so eine Umgangssprache eh nicht gut, wenn Du schon versuchst, "bürgerlich" zu sein. ;)



    Zitat von "Hybris"


    Andererseits hat Calenberger insofern nicht Unrecht, als man Wehrles Theorien nicht unbedingt dem ohnehin schon völlig volkstumslosen Pöbel unterbreiten sollte. Es sollte unter uns bleiben...



    Die "Kellernazi"-Strategie fruchtet nicht, Du musst Dich vollkommen dem antideutschen Konsens fügen, um salonfähig zu sein. Mit Rückgrat gehts nicht ins Establishment.

  • @ Wehrle


    Unqualifizierter und emotionaler Blödsinn!


    Weder Keller- noch sonst ein Nazi! Und salonfähig schon gar nicht. Sondern ein(e) volksverbundene(r) nationale(r) Mann/Frau.
    Es gibt viele Arten von Nationalismus. Dieser sozialdarwinistische Mist dürfte den wenigsten Nationalisten am Herzen liegen. Also ist es auch nicht nötig, derartiges nach außen zu transferieren, wenn man es sowieso nicht vertritt. Von wenigen Randerscheinungen wie Dir abgesehen.
    Es gibt genug andere Themen, mit denen man sich unbeliebt machen kann, und für die einzutreten sich lohnt.
    Zudem will die Rechte doch Anhänger gewinnen, sicher nicht das Establishment (Vogel zeig') :lol: . Da fragt man sich, wie das gelingen soll, wenn die meisten Leutchen schon ein Problem mit dem Begriff Nation oder ihrer eigenen Kultur haben.
    Da können Rassenfanatiker angesichts der Beschaffenheit des Durchschnittsvolkes höchstens kontraproduktiv wirken.
    Ich frage mich, wo Leute wie Du leben?
    Sei doch froh, daß hier überhaupt jemand mit Dir über diese Dinge diskutiert. (Ein paar Brosamen Dir zuwerf') :lol: .

  • Zitat von "Wehrwolf"

    Du verstehst eventuell die Mechanismen der Politischen Korrektheit noch nicht. Sobald die Worte "Nationaler Sozialismus", "Zinsknechtschaft", "Hochfinanz" etc. fallen, bist Du raus aus dem Spiel. Selbst neutrale Ausdrücke wie "Judentum" werden Dir sofort zum Strick, wenn im Vorfeld Begriffe wie "Nationaler Sozialismus" fallen, sogar wenn Du dich positiv zum Judentum äußern wolltest. Das ist der Pawlowsche Reflex!
    Ob Du Dich nun vom Biologismus distanzierst oder nicht, ist einerlei - Du musst Dich von ALLEM distanzieren, was auch nur im entferntesten nazistisch sein könnte, und selbst dann solltest Du besser noch einer etablierten Partei angehören...
    Das "Wahlvieh" ist ohnehin nur Kulisse - entscheidend ist, wie die obersten Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Medien etc. auf Dich reagieren.


    Du ignorierst die eigentliche Aussage. :wink:
    Unabhängig davon wie liberal man sich dem Volk gegenüber verkaufen muss, um Zustimmung zu ernten, es gibt wichtigere Themen, die man zum Leitgedanken nehmen sollte, die dann auch den Rahmen schaffen, um solche Themen wie die Gestaltung des Genpools unterschwellig diskutabel zu machen.
    Das müsste eigentlich in deinem Sinne sein, denn zum jetzigen Zeitpunkt hast du mit deinen Ausführungen zur Politischen Korrektheit ja absolut recht.
    Aber mit deiner sturen Einstellung kannst du leider nur gegen die Wand fahren.

    Knock it back
    Have another one
    Drinking and driving is so much fun

  • Hybris : Sobald du im Reichstag sitzt oder irgendeine Untergrundbewegung zum Sieg führst, hebe ich den Hut vor dir. Ansonsten solltest Du mal nicht so einen Wind machen. Es war übrigens nie meine Absicht, mich in den Mittelpunkt der Diskussion zu stellen. Wenn ich ernsthaft über solche Themen reden will, wende ich mich an andere Leute, die ernstzunehmende Referenzen auf diesem Gebiet aufweisen können. Rebellin : Wünsche jedem Erfolg bei seinem Versuch, politischen Einfluss für die Sache zu gewinnen, sei es nun auf subtiler oder offensiver Ebene. Ich konzentriere mich derweil lieber auf die Ergebnisse der neueren Forschung, anstatt irgendwo zu kandidieren.

  • Zitat von "Wehrwolf"


    Hybris : Sobald du im Reichstag sitzt oder irgendeine Untergrundbewegung zum Sieg führst, hebe ich den Hut vor dir. Ansonsten solltest Du mal nicht so einen Wind machen. Es war übrigens nie meine Absicht, mich in den Mittelpunkt der Diskussion zu stellen. Wenn ich ernsthaft über solche Themen reden will, wende ich mich an andere Leute, die ernstzunehmende Referenzen auf diesem Gebiet aufweisen können. ieren.



    Wenn Du den Hut vor mir heben solltest, habe ich etwas falsch gemacht! :lol:


    Einen Reichstag und eine Untergrundbewegung wird es mangels Personal des kaum noch vorhandenen Deutschen Volkes niemals wieder geben. :wink:
    Begnügen wir uns mit nationalen Enklaven/Siedlungskolonien und brechen wir nicht in Größenwahn aus. :wink:


    Die anderen Leute mit Deiner Ansicht nach ernstzunehmenden Referenzen sind in der Regel alle schon tot. :idea: Lebensborn ade.... :(

  • Die Idee mit dem Siedlungsprojekt ist nicht schlecht, Rieger hat ja seinerzeit leider erfolglos versucht, so etwas umzusetzen. Aber immerhin hat er es tatsächlich versucht und nicht nur davon gesprochen. ;) An der Basis gibt es ja sowieso immer sehr viele, die alles besser wissen aber nichts besser machen. Und sicherlich gibt es noch eine Reihe von Wissenschaftlern, die sich nicht von der egalitären Inquisition bevormunden lasse, wie bspw. James Watson, der ja ein Pionier auf seinem Gebiet ist.

  • Wir werden noch auf längere Zeit eine recht homogene Enklave in Mitteldeutschland haben!

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Zitat von "SelbstSchutz"

    Vielleicht darf dort jeder Idiot seine Meinung äußern, aber nur solange, wie er nicht die Befindlichkeiten einer Minderheit berührt bzw. die Gesinnungsparagraphen der BRD missachtet.


    Das gehört zwar nicht in diesen Themenstrang, aber trotzdem: Mir ist es relativ egal, was dieser dumm-naive Pöbel denkt. Die ewigen Versuche, sich ein "politikfähiges" Antlitz zu verschaffen, sind kläglich gescheitert. Dann lieber mit gehobenem Kopf in den Untergang marschieren, aber mit der Gewissheit, alles für seine Ideale getan und sie vor allem nicht verraten zu haben. Es wird sowieso keine Veränderung auf demokratischer/parlamentarischer Ebene mehr geben. Wer das noch glaubt, muss dumm oder naiv bzw. beides sein...


    Zuerst: Ich wollte dich nicht beleidigen, das war unsachlich und am ging Thema vorbei.
    Was du jedoch als dumm - naiven Pöbel bezeichnest ist dein Volk. Sie wissen es einfach nicht besser. Sie sind seit 60 Jahren deutsche Amerikaner. Ich marschiere mit dir Seite an Seite in den Untergang, jedoch nicht ohne alles versucht zu haben! Du kannst mich dumm und naiv nennen, ich nenne das Idealismus!


    Hybris : Wehrwolf ist sicherlich alles andere als ein Idiot. Ich schätze seine Beiträge hier sehr, das weiß er aber.