Zu teuer: ARD-Fernsehen für Soldaten abgeschaltet.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1292846065_2.jpg','left'] Die ARD hat die Ausstrahlung ihres Programms nach Afghanistan eingestellt – für die rd. 3300 deutschen Soldaten am Hindukusch ist „Das Erste“ damit jetzt im wahrsten Sinne des Wortes das Letzte! Sie können jetzt in deutscher Sprache nur das ZDF empfangen ... Grund für das Aus der ARD: Angeblich ist die Übertragung über den Satelliten „Hot Bird“ zu teuer. Merkwürdig nur: Die Bundeswehr hat der ARD sogar angeboten, einige Programmteile – Tagesschau und Regionalprogramme aus den Heimatregionen der Soldaten – über ihre eigene Satellitenverbindung nach Afghanistan zu übermitteln.


    Übrigens: Ob mit oder ohne ARD – die deutschen Soldaten in Afghanistan müssen trotzdem GEZ-Gebühren zahlen. Denn eine Freistellung für die jeweils rund vier Monate am Hindukusch haben die Öffentlich-Rechtlichen abgelehnt.


    Quelle: Zeitung mit vier grossen Buchstaben

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Wer zahlt, hat sowieso einen an der Waffel!

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)