Rette sich wer kann: Das fliehende Klassenzimmer.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1289562839_2.jpg','left'] Wenn die Schulreform scheitert, dann nicht an der pädagogischen Idee, sondern an der Wirklichkeit. Wer möchte deutschen Familien verwehren, zum Wohl ihrer Kinder Schulen zu suchen, an denen sie nicht täglich einen Spießrutenlauf erleiden müssen? Ein Kommentar. | Es hat lange gedauert, bis über Deutschenfeindlichkeit geredet wurde – und gerade engagierten Lehrern und Rektoren fällt es besonders schwer. Unter dem Schweigen leiden müssen Kinder und Jugendliche, die in der Schule gemobbt werden, als „Kartoffel“ beschimpft oder verprügelt werden: Weil sie eine verhasste Minderheit sind, wird ihr Schulalltag zum Martyrium.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Ergänzung:



    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Tja das geschieht nach zuviel Integration... nun sieht man die ersten Bedrohlichen Folgen von sowas tja hätten sie mal von anfang an auf die guten Deutschen aus Unseren Reihen gehört so wäre die BRD zwar wieder ein "Reich" ;) aber dafür Lebenswert für einen "Inländer" damit meine ich die richtigen unter uns nicht die "Passdeutschen" !!!.

    Ich bin Ich --Hasst mich oder Liebt mich--. Verändern könnt ihr mich niemals !!!

  • Auch wenns bitter für die Betroffenen ist, aber diese Schüler dürften vom Virus "Multikulti" geheilt sein.


    Zitat

    Fragen Sie einfach mal Kinder nach ihren Erlebnissen in der Schule, und auf dem Nachhauseweg. Erst werden sie nichts sagen, aus Angst in diese rassistische Ecke zu kommen. Doch dann wird es aus ihnen herausbrechen. Alle ! haben ihre Erlebnisse. Meine Tochter hat plötzlich keine Döner mehr gegessen. Es war ihr stiller Protest. Als sie sich gegen die obzöne Anmache von "Südschweden" verwahrte (was ihr ja zusteht) wurde sie auf die übelste und obzönste Weise beschimpft. Auch das Wort Nazi-V... fiel.


    Das hat sie erst viel später erzählt. Und als Vater habe ich mich so machtlos gefühlt, die offizielle Meinung ist doch eine andere. Wir haben doch nur Vorurteile, die sind doch alle ganz nett. Das war vor 13 Jahren, meine Tochter war 15. Ich bin so froh, dass meine Tochter nicht mehr in eine Berliner Schule gehen muss.


    Die Relativierer machen alles nur noch schlimmer. Die solche Erlebnisse als Kindereien, eben unter Jugendlichen, abtun.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Zitat


    Und als Vater habe ich mich so machtlos gefühlt, die offizielle Meinung ist doch eine andere.


    Man sollte sich schon den Luxus einer eigenen Meinung gönnen. Auch wenn es machmal weh tut.
    ***
    Das mobben in der Schule ist schon schlimm genung. Aber wenn die kleinen Bereicherer größer werden, werden die Probleme auch noch größer. Von diesen kulturfernen Frmeden wird auch später kaum einer unserem Land von nutzen sein. Wir können froh sein, wenn sich Straftaten auf so relativ geringfügige Verbrechen wie Sozialhilfebetrug beschränken, die ja eine offiziell anerkannte "kulturelle Eigenart" der Südländer sind.