Köstlich: Silvio Berlusconi schockt mit Hitler-Witz.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1284566931_2.jpg','left'] Silvio Berlusconi hat mal wieder zugeschlagen und sorgt für miese Schlagzeilen. Der Auslöser diesmal: Italiens Regierungschef machte bei einem öffentlichen Auftritt einen Hitler-Scherz. Offenbar konnte der 73-Jährige mit seiner Rede nicht beim Publikum punkten, deshalb wollte er für Lacher sorgen. Laut „Guardian“ machte Berlusconi diesen Witz: Hitler wird von seinen Anhängern gebeten, wieder an die Macht zurückzukehren. Er antwortet: „Ich komme zurück, aber nur unter einer Bedingung: Nächstes Mal werde ich böse sein.“ Die italienische Opposition fand das gar nicht lustig: Fabio Evangelisti forderte eine Entschuldigung bei Israel und der italienischen jüdischen Gemeinde. Und der Parteichef der Opposition sagte zu Berlusconis fragwürdigem Auftritt: „An diesem Punkt ist das Problem nicht mehr politisch oder rechtlich, sondern psychiatrisch.“


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Wenn es wenigstens noch ein halbwegs akzeptapler Witz gewesen wäre...

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • :lol: Ist 'n toller Witz... :D Jeder Politiker sollte über Hitler solche Witze machen. So das die Juden gar nicht mehr wissen wer denn nun diesen oder jenen Witz erzählt hat. Treibt den Zentralrat und seine Mannen auf die Palme. :D

  • Die Juden machen doch selber Witze über Ihn.

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)