Hinter dem Vorhang der Multikulti-Romantik: Kosten der Kulturbereicherung.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1284319732_2.jpg','left'] Wenn es um das Thema Integration geht, dann gerät die sonst eher dröge Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) ganz aus dem Häuschen. Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus wollte sie große Fortschritte bei der Integration von Ausländern in Deutschland erkennen. Vor allem junge Türken würden verstärkt Verantwortung übernehmen. „Zum ersten Mal, seitdem die Gastarbeiter in den 60er- und 70er-Jahren zu uns gekommen sind, bildet sich hierzulande eine türkische Elite heraus. Das hätte vor zehn Jahren niemand für möglich gehalten“, so die ledige und kinderlose Ministerin, die die Lösung unserer demographischen Probleme nicht in mehr deutschen Kindern, sondern in Massenzuwanderung sieht.


    [imgr]http://www.rocknord.net/forum/…/utool_f_1284320975_2.jpg[/imgr] Als Beispiele geglückter Integration nannte sie Fußball-Nationalspieler Mesut Özil – der sich momentan aufgrund nicht vorhandener Spanischkenntnisse schlecht bei Real Madrid integriert – und Niedersachsens fettnäpfchenversessene Sozialministerin Aygül Özkan sowie die wachsende Zahl von Abiturienten und Akademikern: „Sie sind nicht nur erfolgreich in ihren Berufen, sondern wollen sich in diesem Land engagieren, Verantwortung übernehmen, die Gesellschaft mitgestalten.“


    Einwanderung findet vor allem ins Sozialsystem statt


    Sie übermittelten anderen die Botschaft: „Du schaffst es, wenn du dich anstrengst.“ Diese Generation werde Deutschland verändern und voranbringen: „Mit einem ähnlichen Ehrgeiz und Aufstiegswillen, wie wir es von der deutschen Nachkriegsgeneration kennen.“


    Wie es um die wirklichen Resultate der Kulturbereicherung aussieht, belegen andere Studien. Der angebliche Rettungsanker „Zuwanderung“ wird das Problem der Alterung der Industriegesellschaften jedenfalls nicht lösen können, denn um den heutigen Altersaufbau zu halten, müßten jährlich (netto) 3,5 Millionen Menschen nach Deutschland einwandern. Solange Einwanderung vor allem in unser Sozialsystem stattfindet, sieht der volkswirtschaftliche Saldo der Zuwanderung eher negativ aus.


    Wie in der Studie des Instituts für Staatspolitik über den „Fall Sarrazin“ nachzulesen ist, veröffentlichte der mit Sicherheit nicht „rechtslastige“ Zeit-Herausgeber Giovanni di Lorenzo im Jahr 2004 eine für seine Verhältnisse schonungslose Beschreibung der Integrations- und Leistungsdefizite von Türken in Deutschland. Darin stellte er fest, daß vierzig Jahre nach der ersten Einwanderungswelle in Deutschland „der soziale Aufstieg der Türken kaum zu erkennen“ sei. Es müsse erlaubt sein, „auf eine Form der Einwanderung zu schauen, die der Volkswirtschaft heute wenig bringt und den Steuerzahlern schwer nachvollziehbare Belastungen abverlangt“.


    [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1284320993_2.jpg','left'] Bis zu 15 Prozent der Zuwanderer wollen sich nicht integrieren


    Nach einem Artikel der Welt am Sonntag sind die von Zuwanderern in Deutschland geleisteten Zahlungen erst ab einer Aufenthaltsdauer von 25 Jahren und mehr höher als die empfangenen. Von den deutschlandweit 3,7 Millionen Hartz-IV-Empfängern waren 2007 1,3 Migranten. Statistische Erhebungen belegen, daß Menschen aus der Türkei, arabischen Staaten oder Afrika schlechtere Schulabschlüsse erzielen als beispielsweise Personen, die aus Thailand oder Rußland eingewandert sind.


    Bundesbeschwichtigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat nun selbst eine durchwachsene Bilanz der Integrationspolitik gezogen. Eine Million Menschen „mit Migrationshintergrund“ spricht kaum Deutsch. Bis zu 15 Prozent der Zuwanderer wollen sich gar nicht integrieren. Wann hören wir endlich damit auf, uns die „Zuwanderungsgeschichten“ schön zu reden?


    Quelle: Ansgar Lange, Junge Freiheit

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "DerOberloitnant"

    Mann, wenn man sich das Foto anschaut, da kommen einem Gedanken.....


    Ein xxxxxx und schon haben wir paar Probleme weniger...


    ===


    Keine Willkürmassnahmen, das wird nach § 130 als Volksverhetzung geahndet!


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    Ich kann lecker Börek kochen...

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • @ DST:
    Denn lieber eine xxxxxxx :twisted:


    Das Problem ist doch folgendes: Auf einen "gut integrierten Akademiker" kommen doch mindestens 20 von den Türken wie auf dem 2. Bild zu sehen. Also wie man da von "Fortschritte" sprechen kann, ist mir rätselhaft. Vielleicht sollte da mal jemand etwas weniger (oder mehr, auf jedenfall ist es die Falsche Menge) Grass rauchen.


    ps: Passend zum Thema: http://www.zensiert.us/stuff/killerkurde/ :roll:


    ===


    Siehe oben!


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

    3 Mal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Zitat

    Zum ersten Mal, seitdem die Gastarbeiter in den 60er- und 70er-Jahren zu uns gekommen sind, bildet sich hierzulande eine türkische Elite heraus.


    Jau , in Sachen S-Bahn Schläger und anderen zweifelhaften Qualitäten vielleicht. Die Türken , die wirklich die Ärmel hochkrempeln , gehen da unter in der Statistik.


    Zitat

    „Sie sind nicht nur erfolgreich in ihren Berufen, sondern wollen sich in diesem Land engagieren, Verantwortung übernehmen, die Gesellschaft mitgestalten.“


    Wenn da mal nur nicht ein teuflischer Masterplan dahinter steckt. Wie sagt man so schön : Wenn wir sie nicht aus dem Land werfen können , dann züchten wir sie eben hinaus. Klappt ja bis jetzt mit deren höherer Geburtenrate.