SPD-Chef auf Reisen: Gabriel im roten Märchenland.

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1282772318_2.jpg','left'] Nur ein kurzer Ausriss aus einem Spiegel-Online Artikel zu Sigmar Gabriels derzeitigen Reiseaktivitäten. --- Berlin ist ganz weit weg: Sigmar Gabriel tourt durch Rheinland-Pfalz, das gemütliche Reich von Kurt Beck. Nur Entspannung will beim SPD-Chef nicht so recht aufkommen - Thilo Sarrazin und eine Gruppe aufmüpfiger Schüler bescheren ihm auf der Sommerreise ein paar Turbulenzen. Und dann ist da noch ein Problem: das Thema Schule. Es spaltet. Gabriel weiß, wie schnell die Eltern auf die Barrikaden gehen, wenn die Politik ihnen in die Erziehung hineinredet. Die Tücken zeigen sich auch, als er mit rund 40 Schülern einer Mainzer Realschule diskutiert, die vor kurzem mit einer Hauptschule zusammengelegt wurde.


    Für "kompletten Schwachsinn" hält eine Zehntklässlerin das eigene Kombi-Schulmodell: "Der Hauptschüler ist am Ende überfordert, der Realschüler unterfordert." Naja, kontert Gabriel leicht irritiert, so leicht sei die Sache ja nicht. Gerade die Kinder von Einwanderern, die die Hauptschule oft ohne Abschluss verließen, hätten im Kombi-Modell doch bessere Chancen.


    Naja, sagt die Zehntklässlerin, sie behaupte jetzt mal "ganz dreist", dass die hohe Zahl der Abbrecher unter Einwandererkindern damit zu tun habe, dass sie sich nicht richtig integrierten.


    "Sachte, sachte", sagt Gabriel. Aber Ruhe bringt das nicht. Als eine andere Schülerin sich beklagt, die Hauptschüler würden das Leistungsniveau drücken, wirft Gabriel ihr ein "entsetzliches" Menschenbild vor. Die Schüler blicken ein wenig verdutzt drein. Aber Gabriel bleibt dabei. Solche Thesen hört er schon genug. Von Thilo Sarrazin zum Beispiel.


    [url=http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,713759,00.html]Hier geht´s weiter...[/url]

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Diese verlogene Arroganz von Gabriel stinkt einfach zum Himmel. Der weiß ganz genau , was für ein Dreck mit den Migranten in diesem Land abgeht , und doch will er Leuten wie Sarrazin oder diesen Schülern den Mund verbieten , wenn sie wahre Fakten anbringen. Er selbst hat natürlich überhaupt keine Fakten , sondern wirft Leuten nur "entsetzliche Menschenbilder" vor oder sabbelt "Sachte sachte" u.s.w. Ein absolut inkompetenter Schwätzer.

  • Zitat von "DeutscherSohn"

    Ein absolut inkompetenter Schwätzer.


    Mens sana in corpore sano.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon