Tod von Kirsten Heisig: Das Ende der Selbstmordversion?

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1279442408_2.jpg','left'] Eine Frau verschwindet kurz vor der Veröffentlichung ihres brisanten Buches und wird einige Tage später tot aufgefunden: Hat die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig wirklich Selbstmord begangen, wie Medien und Behörden beteuern? Oder war es doch Mord, wie viele Bürger vermuten? Die Staatsanwaltschaft riskiert lieber eine Klage, als Details über den Todesfall herauszurücken. Inzwischen fand ein Spaziergänger an dem Fundort der Leiche eine nach Verwesung riechende Plastikplane und einen Hundekadaver – wurden Kirsten Heisig und ihr Hund etwa verscharrt? Dann wäre es freilich vorbei mit der Selbstmordversion.


    Laut Staatsanwaltschaft wird davon ausgegangen, dass sich Kirsten Heisig unmittelbar nach ihrem Verschwinden am Abend des 28. Juni 2010 umgebracht hat. Aber wie? Indem sie sich erhängt hat, heißt es in den Medien. Doch in Wirklichkeit ist das keineswegs sicher. In welcher Situation die Tote gefunden wurde, halten die Behörden nämlich strikt geheim. Der Erhängungstod der Kirsten Heisig ist für die Staatsanwaltschaft nur ein bequemes Mediengerücht, ausgelöst durch Leitern und Kettensägen, welche die Polizei bei der Bergung einsetzte. Die Staatsanwaltschaft selbst will den Erhängungstod dagegen nicht bestätigen, sondern nur "nicht dementieren" – spitzfindige Formulierungstricks, über die man sich nur wundern kann. Warum fasst die Staatsanwaltschaft die Version vom Erhängungstod der Kirsten Heisig nur mit ganz spitzen Fingern an? Warum kann sie nicht einfach klipp und klar sagen, wie Kirsten Heisig gestorben ist?


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Tja , die Sache stinkt zum Himmel. Tonnenweise ungereimtheiten , eine Staatsanwaltschaft welche die Todesursache verheimlicht , und wahrscheinlich werden Beweise noch vertuscht. Klarer Fall von Mord , in den auch höhere Stellen verwickelt sind. Was nicht alles möglich ist in diesem Schurkenstaat.

  • Zitat von "DeutscherSohn"


    Tja , die Sache stinkt zum Himmel. Tonnenweise ungereimtheiten , eine Staatsanwaltschaft welche die Todesursache verheimlicht , und wahrscheinlich werden Beweise noch vertuscht. Klarer Fall von Mord , in den auch höhere Stellen verwickelt sind. Was nicht alles möglich ist in diesem Schurkenstaat.


    Zum Himmel stinkende Ungereimtheiten sehe ich in erster Linie in Wisnewskis Artikel.
    Unscharfe Handybilder von einem ominösen Waldstück, das theoretisch sowieso überall sein könnte, auf denen nichtmal das zu erkennen ist, was eigentlich fotografiert werden sollte (der Hund). Ich hätte in dem Fall weitere Bilder gemacht, auf denen man den Hund erkannt hätte. Erstrecht, wenn mir das so komisch vorgekommen, wäre, wie diesem Spaziergänger offensichtlich, da er sich ja scheinbar umgehend beim Autor des Artikels meldete.
    Außerdem halte ich es, auch entgegen der Behauptungen Wisnewskis, einfach für ziemlich unwahrscheinlich, daß man bei der Vertuschung eines Mordfalles solche Spuren liegen lässt.
    Schlussendlich scheint ja nichtmal das Umfeld von Frau Heisig irgendwelche Ungereimtheiten festzustellen, bzw. Verdacht zu hegen.


    Ich sehe hier einfach nur wieder eine in Kopp-Manier aufgebauschte Verschwörungstheorie, mehr nicht.


    Und was soll das überhaupt für ein ominöses Buch sein, daß Frau Heisig veröffentlichen wollte, was hier ja wohl als Grund der ganzen Geschichte dienen soll. Gibts wenigstens dafür irgendwelche Beweise außerhalb der zahlreichen Spekulationen um ihren Tod?

    Knock it back
    Have another one
    Drinking and driving is so much fun

  • Dieses ganze Geschwafel dient letztendlich nur dem Zweck, die Leute noch mehr zu verwirren und von anderen Dingen abzulenken. Eigentlich besteht der ganze Text nur aus Fragen. Und es finden sich immer wieder ein paar Dumme, die später ein paar Bücher kaufen und dann glauben, der Wahrheit ein Stück näher gekommen zu sein. Kopp- Verlag eben.

    Ich glaube und bekenne, daß ein Volk nichts Höheres zu achten hat als die Würde und Freiheit seines Daseins.


    (Carl von Clausewitz)

  • Der Wisnewski-Artikel ist wahrlich nicht ganz sauber. Das ändert aber nichts daran, daß vieles an Heisigs Tod verdächtig ist.

    "Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen."


    Friedrich Engels (1820 - 1895)

  • Je mysteriöser und spektakulärer desto besser für die Auflage. Klappern gehört zum Geschäft. Wisnewski lebt wahrscheinlich von seiner Art Enthüllungsjournalismus ganz gut. Dagegen ist im Prinzip nichts einzuwenden, wenn man beim Lesen kritisch mitdenkt und seine Bücher nicht wie Unterhaltungs-Lektüre verschlingt.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Die mehr als fragwürdige Einstimmigkeit von Medien und Staatsanwaltschaft sagt bereits alles über Verkommenheit des gesamten Machtapparats aus und lässt auch keinen Zweifel über die Hintergrundmächte zu.

  • Zitat

    Das System: Eine Familie, Vater, Mutter, 10 bis 15 Kinder, wandert aus dem Libanon zu. Einige Kinder werden noch in der Heimat geboren, andere in Deutschland. Bevor die Mütter das letzte eigene Kind gebären, haben sie bereits Enkelkinder. Deshalb vergrößert sich der Clan in atemberaubender Geschwindigkeit. (…) Man bezieht staatliche Transferleistungen und Kindergeld.



    Siehe auch hier: http://www.rocknord.net/forum/topic.php?t=4408


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Könnte natürlich auch sein , dass all das Theater sich positiv auf die Verkaufszahlen dieses Buches auswirken soll. Nach dem Motto "Jetzt will ich aber mal lesen , weswegen die umgebracht wurde".

  • BRDigter Rechtsstaat


    „Man kann kein Kind zwangsweise aus einem arabischen Clan nehmen. Die Familien erschießen jeden, der das versuchen sollte.“


    Dieser Satz steht in Kirsten Heisigs Buch, das in diesen Tagen erscheinen wird. Er kursiert laut Heisig in den Kreisen staatlicher Institutionen hinter vorgehaltener Hand. Der Spiegel hat daraus einen Auszug veröffentlicht und die WELT hat heute darüber berichtet.


    Bei den oben genannten „arabischen Clans“ handele es sich um bundesweit zehn bis zwölf arabische im illegalen Drogenhandel tätigen Großfamilien mit insgesamt einigen Tausend Mitgliedern, so Heisig. Deren Kinder lebten weitgehend in kriminellen Strukturen. Die staatlichen Institutionen seien machtlos, sie seien gelähmt von der Angst vor diesen Familien.


    Gegenüber deutschen Familien sind die staatlichen Institutionen allerdings alles andere als machtlos und handeln völlig ungelähmt. Da wird auch mal eine 14-fache Mutter zwangsweise aus einer deutschen Familie genommen und für zwei Wochen ins Gefängnis geworfen (Erzwingungshaft), bloß weil sie ihr Kind aus religiösen Gründen nicht an einer Theatervorstellung im Rahmen des staatlichen Sexualkunde-Unterrichts teilnehmen ließ. (siehe hierzu Eva Hermans Bericht).


    Ich kann mir nicht vorstellen, daß streng muslimische Familien ihre Kinder dem staatlichen gendermainstreamigen Sexualkunde-Unterricht ausliefern. Jedoch ist mir kein Fall bekannt, wo deswegen eine muslimische Mutti zwangsweise aus ihrer Familie genommen wird, um sie mal eben zwei Wochen ins Gefängnis zu werfen.


    Quelle: Corax, Fact Fiction

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon