Vorbild: 56-Jähriger schlägt vier (!) Bereicherer in die Flucht!

  • [img='http://www.rocknord.net/forum/upload/avatars/utool_f_1278762161_2.jpg','left'] Vier gegen einen – aber der eine schlug die Übermacht in die Flucht: An der heftigen Gegenwehr eines 56-Jährigen scheiterte Mittwochnacht ein versuchter Raubüberfall auf dem Harz- und Heide-Gelände in Braunschweig. Wie die Polizei mitteilte, war der 56-Jährige kurz vor Mitternacht mit dem Fahrrad unterwegs zu seinem Kleingarten. Im Schein der Fahrradlampe sah er, wie sich ihm vier Männer in den Weg stellten. Der erste forderte Bargeld, der zweite das Mobiltelefon. Als das Räuberquartett bedrohlich auf den 56-Jährigen zuging, verpasste der – einst Feldjäger bei der Bundeswehr und guter Boxer – dem ersten Angreifer einen Kinnhaken, dem zweiten eine Ohrfeige und dem dritten einen Ellenbogencheck. Der vierte Tatbeteiligte hatte derweil bereits die Flucht ergriffen.


    Die etwa 20 Jahre alten Verdächtigen flüchteten in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Der erste Angreifer, größer als 1,80 Meter, dürfte durch den Kinnhaken eine Verletzung davon getragen haben, die ärztliche Behandlung erfordert. Nach Angaben des Opfers sprach wenigstens einer der Männer Deutsch mit türkischem Einschlag.


    Quelle: Newsklick

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Da kann man es dem deutschen auch nicht verübeln , falls er nachgetreten hat. Hoffentlich ergeht es den zukünftigen kriminellen Schweinen genauso oder schlimmer. Es ist leider Wunschdenken , dass in solchen Situationen immer zufällig ein Sturmbann bereitsteht an einer Ecke , um unterstützend einzugreifen. Ich wünsche es jeder kriminellen Kana**e , das sie bei dem Versuch eines Verbrechens gegen Deutsche totgeschlagen wird.

  • Wie man sieht, kann man auch alleine erhebliches anrichten erreichen. Man muss nur ergebnisorientiert zuschlagen erziehen, - schon nimmt der Pöbel die Beine in die Hand.


    Es sollte ein Wanderpokal für echte Zivilcourage gestiftet werden.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "RockNORD"


    Wie man sieht, kann man auch alleine erhebliches anrichten erreichen. Man muss nur ergebnisorientiert zuschlagen erziehen, - schon nimmt der Pöbel die Beine in die Hand.


    Es sollte ein Wanderpokal für echte Zivilcourage gestiftet werden.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax


    Die NPD oder eine Bürgerinitiative ist am dransten.

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Würde mich nicht wundern, wenn der 56jährige jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung und Unverhältnismäßigkeit bekommt. Wäre ja auch noch schöner, wenn sich Dhimmies wehren dürften. :wink:

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

    Einmal editiert, zuletzt von Scattermax ()

  • Endlich mal eine poistive Nachricht zwischen all den depressiven Tagesmeldungen. Bleibt nur zu hoffen, daß die Kulturbereicherer ihr Opfer nicht im Nachhinein auf Körperverletzung verklagen.

  • Alles schön und gut. Aber leider ist nicht jeder körperlich in der Lage , so zu handeln , auch wenn er es liebend gerne täte. Es kam dieser Person sicherlich zugute , das er mal Feldjäger war , also ein gewisses Knowhow in sachen Selbstverteidigung besaß sowie wahrscheinlich eine entsprechende Statur. Aber damit sind genügend Deutsche nicht gesegnet , die wären in der gleichen Situation angeschissen , gerade wenn es sich auch noch um eine Überzahl der kriminellen Tiermenschen handelt. Die Kana**en schauen ja schon drauf , dass sie möglichst garantiert schwächere angreifen. Die Tatsache , dass eben so gut wie nie Deutsche helfend eingreifen , tut ihr übriges.

  • Tja die Gewalt nimmt anscheinend immer mehr zu nunja in dem Fall wäre es wahrscheinlich auch reine Selbstverteidigung gewesen.
    Leider sieht man in letzter Zeit eher häufiger das Passanten sich weg drehen oder sogar so tun als ob sie gar nichts bemerken.
    Hier ein Beispiel:

    Ich bin Ich --Hasst mich oder Liebt mich--. Verändern könnt ihr mich niemals !!!