Herzlichkeit meets Temperament: Bewaffnete Frau stürmt Ausländeramt.

  • [img='http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-7l.jpg','left'] Polizeibeamte konnten die mit einem Messer bewaffnete 58-Jährige, die das Ausländeramt im hessischen Bad Schwalbach am Mittag gestürmt hatte, schließlich am Dienstagabend unverletzt festnehmen. Auch ein von ihr bedrohter Mitarbeiter der Behörde blieb unverletzt. Hintergrund der Tat war vermutlich, dass der 30-jährige Sohn am Dienstag in das Kosovo abgeschoben werden sollte. Die Abschiebung wurde zunächst ausgesetzt. Die Frau bleibe bis auf weiteres in psychiatrischer Behandlung, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Wie lange diese andauere, werde das Amtsgericht Eltville entscheiden müssen. Die 58-Jährige drohte auch, sich selbst etwas anzutun. Polizisten versuchten, sie zur Aufgabe zu bewegen. Gegen 19.45 Uhr konnte die Frau von einem Spezialeinsatzkommando überwältigt werden.


    Immer wieder kommt es in Ämtern, vor allem auch bei Ausländerbehörden, zu Zwischenfällen. Dort ist man eigentlich darauf vorbereitet. "Es gibt Broschüren und auch immer wieder Schulungen, die auf das Verhalten in solchen Situationen vorbereiten", sagt Markus Hoffmann, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden.


    Gegen die Frau, die sich noch in psychiatrischer Obhut befindet, ist laut Polizeisprecher Markus Hoffmann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. "Wir gehen erst einmal vom Straftatbestand der Bedrohung aus", sagt Hoffmann. Darauf stehen bis zu einem Jahr Gefängnis oder eine Geldstrafe.


    Quelle: APN, Frankfurter Rundschau

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat von "RockNORD"


    Die Abschiebung wurde zunächst ausgesetzt.


    Ich hatte den Artikel ohne diesen Zusatz gelesen und dachte mir so, jetzt wird sich wieder ein Politiker oder ein Pastor dafür einsetzen, diese Person nicht abzuschieben. :roll:

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Zitat

    Immer wieder kommt es in Ämtern, vor allem auch bei Ausländerbehörden, zu Zwischenfällen. Dort ist man eigentlich darauf vorbereitet. "Es gibt Broschüren und auch immer wieder Schulungen, die auf das Verhalten in solchen Situationen vorbereiten", sagt Markus Hoffmann, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden.


    Die wären wohl besser vorbereitet , wenn sie einfach bewaffnet wären dort. Dann hätten sie die gestörte Schlampe schon am Eingang mit einer Kaliber-12 Salve wieder auf die Straße befördern können.

  • Zitat von "Nordwolf"


    Das ist eine Einladung für alle anderen Ka.a... genauso zu handeln.


    Ich bitte darum!


    Die kleinen Latten sollen kriegen, was sie wollen!
    Manche stehen drauf, von deformierten Liliputanern (zu Deutsch: kleinen Wichsern) in den A** gef**ckt zu werden. DAS ist kein schlechter Witz!