Bereicherung hautnah: Ausländer verletzen Polizisten schwer.

  • [img='http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-72.jpg','left'] Am späten Samstagabend sind in Hamburg mehrere Polizisten von einer Gruppe jugendlicher Einwanderer angegriffen und verletzt worden. Fünf Beamte mußten im Krankenhaus behandelt werden, einer von ihnen erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Eine Streifenwagenbesatzung war ursprünglich wegen einer angeblichen Schlägerei zum S-Bahnhof Neuwiedenthal gerufen worden. Laut Polizeibericht stellten die Beamten dort jedoch nichts fest. Auf ihrem Rückweg bemerkten sie einen Mann, der sein „entblößtes Glied zur Schau stellte“. Die Polizisten hielten an, um seine Personalien festzustellen.


    [imgr]http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-73.jpg[/imgr] Noch während der Überprüfung des 27jährigen sind die Beamten von rund 30 Jugendlichen, die zum großen Teil offensichtlich aus dem Nahen Osten bzw. dem arabischen Raum stammen, zunächst verbal und anschließend tätlich angegriffen worden. Die Polizisten mußten sich mit Pfefferspray und Schlagstöcken zur Wehr setzen und Verstärkung anfordern. Zwei Beamte gingen im Verlauf der Auseinandersetzung zu Boden und wurden mit Schlägen und Tritten traktiert.


    Einem bereits am Boden liegenden Beamten soll einer der Täter ins Gesicht getreten haben. Der junge Mann, ein Tunesier, wurde identifiziert; nach ihm werde gefahndet, schreibt der Internetdienst Harburg-aktuell. Ein 46 Jahre alter Polizist erlitt laut Polizeibericht lebensbedrohliche Kopfverletzungen und mußte stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Die weiteren Geschädigten erlitten Gesichts-, Nacken- und Rückenverletzungen.


    Insgesamt wurden 16 junge Männer im Alter von 16 bis 32 Jahren festgenommen. Gegen sie wird wegen Landfriedensbruch, gefährlicher Köperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.


    Quelle: Junge Freiheit


    Riecht schwer nach Bewährung oder Abenteuerurlaub sponsort by Jugendamt.

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat

    Die Deutsche Polizei-Gewerkschaft (DPolG) erklärte, der brutale, hinterhältige und feige Angriff habe Wut, Empörung und Betroffenheit ausgelöst und zeige einmal mehr, wie hilflos und desinteressiert Politiker hinter ihrer Polizei stünden. „Es ist unfassbar, mit welcher Brutalität diese Straftäter, die nur noch als Unterschicht und Abschaum der Straße zu bezeichnen sind, gegen unsere Kollegen vorgegangen sind“, sagte DPolG-Landesvorsitzender Joachim Lenders. „Vom Landfriedensbruch über Widerstand gegen Polizisten bis zur gefährlichen Körperverletzung war alles dabei, was das Strafgesetzbuch hergibt.“ Hier zeige sich einmal mehr, dass mittlerweile ein gewaltbereiter Mob die Straße regieren könne, wenn die Polizei zahlenmäßig unterlegen sei.


    Nanü? Da liegen wohl die Nerven blank?


    "Abschaum der Straße", oder wie man in weniger zimperlichen Kreisen sagt: Drecksk*n*ker.

    Im Intercity, Hamburg-Köln
    mach ich's mir bequem.
    Der Zug fährt heute pünktlich ab,
    das ist angenehm.

  • In den USA läuft das etwas anders ab...





    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat


    Riecht schwer nach Bewährung oder Abenteuerurlaub sponsort by Jugendamt.


    Natürlich. Alles andere wäre purer Rassismus.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)

  • Schade, dasss die Polizisten nicht ihre Dienstwaffe einsetzen dürfen bei sowas. Wäre aber schön gewesen, wenn sich ein paar von denen den Angriff auf ein Polizisten "durch den Kopf gehen" lassen würden :twisted:


    btw:


    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Hoffentlich waren Bullen dabei, die bei uns um fünf Uhr in der Früh die Tür eintreten und das wegen einer lächerlichen Musik CD.


    Für mehr Polizeistreifen in Ausländervierteln - lasst sie die Herzlichkeit der Zugereisten spüren. :twisted:

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Es tut mir wirklich Leid aber ich kann kein Mitleid mehr mit den Bullen haben, da sie uns ja wegen ein paar Lächerlichkeiten am liebsten hops nehmen würden. Dann sollen sie doch mal selber eine Demo gegen ausländische Täter machen. Hab mal mit einen SEK Bullen gequatscht. Dieser hat die ganze Zeit auf die linken Chaoten geschimpft. Auch das ausländische Gesocks hat seinen Teil abbekommen. Fand ich ja toll. Aber als er dann sagte das die Rechten auch dumm sind und diese bloß nicht mit ihrer Menschenverachtenden Ideologie an die Macht kommen sollten war ich aus meinen Traum raus. Dieser blöde Spießer. Solche Bullen mag ich eben doch nicht.

  • Zitat von "Paul Kersey"

    Es tut mir wirklich Leid aber ich kann kein Mitleid mehr mit den Bullen haben, da sie uns ja wegen ein paar Lächerlichkeiten am liebsten hops nehmen würden. Dann sollen sie doch mal selber eine Demo gegen ausländische Täter machen. Hab mal mit einen SEK Bullen gequatscht. Dieser hat die ganze Zeit auf die linken Chaoten geschimpft. Auch das ausländische Gesocks hat seinen Teil abbekommen. Fand ich ja toll. Aber als er dann sagte das die Rechten auch dumm sind und diese bloß nicht mit ihrer Menschenverachtenden Ideologie an die Macht kommen sollten war ich aus meinen Traum raus. Dieser blöde Spießer. Solche Bullen mag ich eben doch nicht.


    Der SEK-Bulle soll funktionieren. Zum Philosophieren Nachdenken sind andere da. Für sowas sind die nicht geschaffen.


    Bester Gruss
    RockNORD-Redax

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()