Polizei: Hauptkommissar a.D. klärt über BRD-Rechtssystem auf.

  • [img='http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-5a.jpg','left'] Der 59 Jahre alte Alfred Hartlaub war bis zum 31. Mai 2010 als Hauptkommissar tätig. Er wurde vorzeitig pensioniert. Wieso? Es begann im Mai 2009, Hauptkommissar Hartlaub verweigert in einer Sache den „Vollzug“. In der Folge einer Nachfrage seines Vorgesetzen beim Amtsgericht, wird ihm erklärt die Verweigerung sei in Ordnung. Herr Hartlaub besteht jedoch auf einer schriftlichen Bestätigung, welche er nicht erhält. Zeitgleich läuft ein Zivilverfahren wegen einer „Mietstreitigkeit“, an der er beteiligt ist. Der gegnerische Rechtsanwalt hat Herrn Hartlaubs Chef Unterlagen zum Zivilprozeß zukommen lassen, daraufhin wurde Herr Hartlaub zum Polizeiarzt geschickt. Dieser stellte in einer psychologischen Begutachtung fest, dass Herr Hartlaub dienstunfähig ist.











    Quelle: Kulissenriss

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • hmmm im bezug auf den Thread den ich im Forum gepostet habe ( Okkultes in der Musikindustrie bzgl. Freimauerer etc.) verwirrt mich jetz grad ein wenig der Schmetterling als Logo die ganze zeit sowie die Blau/Rote/Rosane hintergrundausstattung...

  • Der im dritten Video angesprochene systematische Abbau der Inneren Sicherheit gehört ebenso zum Plan wie die künstlich herbeigeführte Rezession - das kann einmal ganz schnell gehen und die neuen Machthaber beseitigen mit einem Mal Ausländerkriminalität und Wirtschaftskrise, während der Bürger erleichtert aufatmet und der neuen Staatsordnung zujubelt, ohne zu merken, dass er sich freiwillig in die Sklaverei begibt.