Bereicherungssaison eröffnet: 16-jähriger 'Jugoslawe' ermordet Obdachlosen.

  • [img='http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-3s.jpg','left'] Ein sechzehnjähriger Intensivtäter, welcher bisher zusammen mit seinen Spießgesellen bereits durch Körperverletzungen, Sachbeschädigung, Fahrraddiebstahl und Fahren ohne Führerschein aufgefallen ist, hat in Kamp-Lintfort einen Obdachlosen aus Langeweile ermordet! Kaum eine Zeitung schreibt, daß der Täter aus dem ehemaligen Jugoslawien stammt, also aus einer Musel-Provinz wie dem Kosovo oder Bosnien - genau aus der Gegend, für welche die EU die Visafreiheit einführen will! Die Presse hält sich für besonders intelligent, wenn sie politkorrekt die Nationalität der Verbrecher in Deutschland verschweigt, dabei riecht jeder Eingeweihte den Braten sofort. Hätten Deutsche den Obdachlosen ermordet, wären es natürlich "rechtsradikale Neonazis" gewesen. Fehlt also die Bezeichnung "Neonazi" kann man im Umkehrschluß mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% davon ausgehen, daß es sich um Ausländer handelt, bei denen wieder die mohammedanischen Messerstecher führend sind. Polizeifachbegriff "Südländer"!


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Zitat


    Die Presse hält sich für besonders intelligent, wenn sie politkorrekt die Nationalität der Verbrecher in Deutschland verschweigt, dabei riecht jeder Eingeweihte den Braten sofort.


    Hier liegt das Problem, die Eingeweihten machen höchstens 5% aus, wenn überhaupt!


    MkG Autsch

    Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,
    bin ganz auf deutsches Denken eingestellt.
    Erst mein Volk, dann all die Andern.
    Erst meine Heimat, dann die Welt.

  • Zitat von "Autsch"


    Hier liegt das Problem, die Eingeweihten machen höchstens 5% aus, wenn überhaupt!


    MkG Autsch


    Ich halte das eher für ein offenes Geheimnis, das "gewöhnliche Volk" ist sich durchaus bewusst über die heutigen Zustände, die wissen sogar, dass man nicht offen drüber sprechen darf. Nur Konsequenzen werden daraus nicht gezogen bisher.

  • Jap , es ist schlichtweg zum kotzen ! Ein guter Prozentsatz der Bevölkerung weiß durchaus bescheid über die Missständen der kriminellen Kana**en. Unsere sauberen Gutmenschen-Politiker kriminalisieren jede Kritik daran , also steckt man den Kopf in den Sand. In einer gesunden Demokratie würden diese Mistschweine nicht geschont werden und vor dem Volksgerichtshof landen. Wo gibt es denn sowas , dass so ein Dreckschwein überhaupt erst "Intensivtäter" werden kann ?! Würden gleich beim ersten Verbrechen die richtigen Maßnahmen ergriffen , dann sähe es in Deutschland deutlich besser aus. Aber solange Muselliebhaber wie Roth , Böhmer ect. noch ungestraft ihr dreckiges Maul aufreißen können und nicht inhaftiert sind , darf der deutsche Bürger weiter bangen und hoffen , dass es IHN nicht trifft , sondern eben immer einen anderen.

  • Ich hatte diesen tragischen Einzelfall ja schon gepostet mit dazugehörigem Ratespiel. Anscheinend scheint dieser Dreck gerade wieder aus seinen Löchern zu kommen um den Bürgern seine Folklore zu zeigen. Ein Grossteil der Bevölkerung wagt es einfach nicht die Dinge beim Namen zu nennen dass ist richtig.
    Aber der Schritt zum volkommenen Gutmenschen ist dann nicht mehr weit. Vom Schweigen zum wegsehen übers dran gewöhnen bis zum vollkommenen akzeptieren.

    Je mehr sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (George Orwell)