Virtuelles: Gutmenschen-Aufstand gegen NPD bei Facebook vorerst gestoppt.

  • [img='http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-37.jpg','left'] Die rechtsextreme Partei NPD konnte bislang noch nicht verboten werden - jetzt macht die Facebook-Gemeinde gegen die Rechten mobil! In dem sozialen Internet-Netzwerk hat sich eine Gruppe namens "Kein Facebook für Nazis" gegründet. Deren mehr als 280.000 Unterstützer wollen erreichen, dass Facebook (Sitz in Hamburg) die NPD-Seite löscht. Die Online-Plattform Facebook ist besonders bei jungen Leuten beliebt, die dort Fotos einstellen und Kontakt zu Freunden halten. Auch Firmen und Parteien sind in dem Netzwerk aktiv, darunter auch die NPD. Und das stinkt anderen Nutzern gewaltig. Am 8. Mai hat sich deshalb die Gruppe "Kein Facebook für Neonazis, NPD-Seite löschen!" gegründet. Mehr als 280.000 Unterstützer hat sie schon. Die NPD kommt nur auf etwas über 1.400 Unterstützer.


    Die Berliner Initiatoren rufen dazu auf, die NPD-Seite mit möglichst viel Unsinn lahmzulegen. Außerdem haben sie Facebook mit Sitz am Hamburger Rathausmarkt geschrieben. "Wir glauben, dass Facebook kein Ort sein darf, an dem eine Ideologie propagiert wird, deren Ziel es ist, Menschen auf Grund ihrer Kultur, Rasse, Religion, sexueller Orientierung zu diskriminieren", heißt es dort, dazu die Aufforderung, die Seite zu löschen.


    [imgr]http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-38.jpg[/imgr] Dies ist aber nicht geplant. "Die NPD ist eine rechtmäßige Organisation in Deutschland. Solange die Inhalte auf der Seite der NPD nicht gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen, ist eine Löschung der Seite nicht gerechtfertigt", teilt Facebook mit. Die Online-Widerständler geben nicht auf. Am Sonntag wollen sie mit einer "digitalen Lichterkette" ein Zeichen gegen Faschismus setzen.


    Unterdessen lassen die Macher der Anti-NPD-Seite auf facebook die (kapitalistischen) Hosen runter. Für schlappe 17,90 € sollen Gruppenmitglieder nun T-Shirts kaufen. Der Erlös käme irgendeiner Flüchtlingshilfe zu Gute, deren Chef das Geld dann wahrscheinlich wieder im italienischen Sportwagen abholt. Um erst gar nicht in den Geruch zu kommen, die Gelder könnten umgeleitet werden, ergreift man die Flucht nach vorne, indem erklärt wird:


    „Spenden wir alles? Nein. Und dafür entschuldigen wir uns auch nicht. Seit über einer Woche kümmern wir uns tagtäglich um diese Seite.


    Oooooooooohhhhhhhhh!


    Auch wir schütteln aussagekräftige Logos, offene Briefe und Digitale Lichterketten nicht einfach aus dem Handgelenk. Im Gegenteil ist diese Seite das Produkt stundenlanger Überlegungen und nächtelanger Diskussionen...“.


    Bis zur Erfüllung des Plan-Solls ist es noch ein weiter Schritt. Wir wünschen noch viele stunden- und nächtelange Überlegungen und Diskussionen...


    Quelle: MoPo, RockNORD Recherche

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Heee ? Facebook ? Wen interessiert den das eigentlich ?
    Max 0,1 % derJenigen die einen Internetanschluß haben.
    Also last die Vollpfosten machen was sie wollen, juckt eh (fast) keine Sau!


    MkG Autsch

    Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,
    bin ganz auf deutsches Denken eingestellt.
    Erst mein Volk, dann all die Andern.
    Erst meine Heimat, dann die Welt.

  • facebokk ist eh nur ne Modeerscheinung. Wartet mal 1-2 Jahre, dann gibt es schon dutzende andere bzw ähnliche Plattformen. Sollen die da doch ruhig ihren Zwergenaufstand machen, das Internet ist groß... ;)

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Zitat


    Heee ? Facebook ? Wen interessiert den das eigentlich ?
    Max 0,1 % derJenigen die einen Internetanschluß haben.
    Also last die Vollpfosten machen was sie wollen, juckt eh (fast) keine Sau!


    Ist denke ich so nicht richtig.


    Solche Plattformen, haben einen enormen Publikumsverkehr, gerade bei juengeren Zielgruppen und vor allem bei Studenten.


    Von daher ist es aus der Sicht ders roten Gesocks richtig dort taetig zu sein. Ich denke die Anzahl von 280.000 Unterstuetzern spricht da schon Baende. Es ist halt sehr leicht ueber solche Plattformen irgendwelche Pseudo-Marxisten und Moechtegern-Revoluzzer von den verlausten Zecken-Unis einzusammeln.

    Art 146
    Dieses Grundgesetz, [...], verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem
    eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung
    beschlossen worden ist.


    Lasst uns daran Arbeiten!

  • Zitat

    „Spenden wir alles? Nein. Und dafür entschuldigen wir uns auch nicht. Seit über einer Woche kümmern wir uns tagtäglich um diese Seite.


    Das kostet diese Spacken auch enorme Unsummen *lol*. Ich denke mal , da wird (wenn überhaupt) max. 10% der Gelder gespendet , der Rest wandert in die eigenen scheinheiligen Taschen.


    Zitat

    Auch wir schütteln aussagekräftige Logos, offene Briefe und Digitale Lichterketten nicht einfach aus dem Handgelenk. Im Gegenteil ist diese Seite das Produkt stundenlanger Überlegungen und nächtelanger Diskussionen...“.


    Na und ???? Das kostet keinen Cent. Die Argumentationen sind sowas von hirnrissig. Die hätten lieber die Klappe gehalten.

  • Zitat von "Scattermax"


    facebokk ist eh nur ne Modeerscheinung. Wartet mal 1-2 Jahre, dann gibt es schon dutzende andere bzw ähnliche Plattformen. Sollen die da doch ruhig ihren Zwergenaufstand machen, das Internet ist groß... ;)


    richtig und vorallem gibt es auch genug Überzeugte Nationalisten auf der ganzen Welt....es wird also immer eine Gegenwehr geben. Zumal hat man ja auch "ohne" Facebook usw. immer das rechtmässige (angeblich freie) Recht für eigene Organisation/Parteien zu werben solange es den BRD---Gesetzen angepasst wird. Und wie "Facebook" sich schon äussert so lange kein Verstoß gegen ihre Nutzungsbedingungen vorliegt, so wird auch nichts gelöscht.

    Ich bin Ich --Hasst mich oder Liebt mich--. Verändern könnt ihr mich niemals !!!