Linke Gewalt: Polizist in Kreuzberg niedergestochen.

  • +++ Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper fliegen - Vermummte greifen in Kreuzberg die Polizei an. +++ Ein Polizist wurde niedergestochen. +++ Der verletzte Polizist am Spreewaldplatz / Wiener Straße wurde niedergestochen, mit einem Messerstich in den Rücken. +++ Als der Beamte per Krankenwagen abtransportiert wird, bewerfen linke Politverbrecher das Fahrzeug mit Steinen. +++ Polizei korrigiert: Kein Messerstich! Polizist wurde durch stumpfe Gewalt schwer verletzt, so eine Sprecher. +++ Als Ärzte dem Mann helfen wollen, werden auch sie mit Steinen beworfen. +++ Erst eine Hundertschaft kann den Lynch-Mob mit Schlagstöcken verjagen. +++ Nach 20 Minuten kann der Polizist endlich ins Krankenhaus gebracht werden. +++ Polizist schwebt in Lebensgefahr. +++

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    3 Mal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Waren bestimmt alle "als linke verkleidete Nazis" ;)

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Warum nimmt die Polizei so einen Vorfall nicht mal zum Anlass , einmal richtig aufzuräumen mit diesen flohverseuchten linken Stinkmäulern ??! Würde so etwas auf einer rechten Demo passieren , würde eventuell sogar die Dienstwaffe benutzt werden , um den Nazitäter niederzustrecken. Aber linkswichser haben ja den besonderen Bonus und Schutz von Alt-68er Kiffern.

  • Vielleicht wird dieser Vorfall auch mutwillig von der Polizei vertuscht, genauso wie der Angriff von Migranten auf einen Polizisten, der sich nicht im Dienst befand. Man möchte der schlafenden Bevölkerung schließlich nicht das Gefühl geben, dass hier in diesem Staat schon so einiges außer Kontrolle geraten ist.

    Der größte Feind der Freiheit ist der glückliche Sklave

  • Zitat von "Volkstreuer"


    Vielleicht wird dieser Vorfall auch mutwillig von der Polizei vertuscht, genauso wie der Angriff von Migranten auf einen Polizisten, der sich nicht im Dienst befand. Man möchte der schlafenden Bevölkerung schließlich nicht das Gefühl geben, dass hier in diesem Staat schon so einiges außer Kontrolle geraten ist.


    Ihr Wisst doch es heisst immer "Antifa heisst Angst" vielleicht haben sie ja wirklich Angst vor den 12-16 Jährigen pubertierenden Pickelfressen weil schliesslich können die ja voller Elan Steine werfen...die Rechten dagegen sind meist friedlich und das macht denen mehr Angst weil sie wissen "Stille Wasser sind tief", aber dennoch sind Steine ja gefährlich also halten sie lieber brav die Fresse ausserdem sind ja immer die Rechten die pösen pösen Nazis...

    Ich bin Ich --Hasst mich oder Liebt mich--. Verändern könnt ihr mich niemals !!!

  • Ich war auch da ... das erste mal ...


    Also was da so durch die Straßen zieht und in den Cafés sitzt ...


    So ne Lumpensammlung auf einem Haufen hab ich noch nie gesehen und das als berliner ...


    Sie gingen Hand in Hand mit Ausländern aus allen Herren Ländern ... Schwule/Lesben ... Ein Zirkus ist nichts dagegen.


    Und das sollen die besseren Deutschen sein? Jeder der Verstand hat muss doch merken, wer die wahren geisteskranken sind ...

  • Wir haben uns ebenfalls beide Volksfeste angeschaut. Am Freitag auf dem Boxhagener Platz und am Samstag in Kreuzberg. Hat gut gescheppert, war aber nicht so krass wie letztes Jahr. Es waren ziemlich viele türkische und arabische Banden unterwegs, dazu noch ein Teil deutscher Sportgruppen. Die Autonomen waren viel weniger, als noch letztes Jahr.


    Erkenntnis von SelbstSchutz und mir: Stelle dich niemals in die Nähe eines Polizeitrupps. :lol:

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.

  • Es ist erwiesen,daß die linken Säue die aggressiveren sind.Wenn sie noch nicht mal Respekt vor Ärzte,die den Polizisten wollen,haben,sollte denen auch nicht geholfen
    werden.Ich hoffe,daß SPD und Grüne bald aussterben,denn dieser Staat ist doch schon längst keine Demokratie mehr!
    Gruß REP.

  • Einen Gefallen hat sich der Polizist damit nicht getan. Er hat sich ja nun schon "selbst gestellt" und es würde mich nicht wundern , wenn er dafür ein Disziplinatverfahren oder noch schlimmeres bekommt. Die linken Prügelschweine von der Antifa könnten auf jeden Fall öfter mel nen Tritt in ihre Fresse kassieren , denn deren Gewalt geht auf keine Kuhhaut mehr und ist total sinnlos , zumal oft genug unbeteiligter Leute Eigentum zerstört wird.