Volle Unterstützung: Prediger fordern Mohammedaner zur Auswanderung auf.

  • [img='http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-g.jpg','left'] Die islamischen Prediger in den konservativen arabischen Staaten bringen für das in Frankreich und Belgien geplante Burka-Verbot wenig Verständnis auf. Für die meisten von ihnen ist das Verbot des Ganzkörperschleiers ein Ausdruck der Intoleranz gegenüber den Muslimen. Ein Prediger aus Saudi-Arabien rief die Muslime in Belgien sogar auf, auszuwandern. Scheich Abdurrahman, der in der Al-Diraa-Moschee im Zentrum der saudischen Hauptstadt Riad predigt, sagte: „Wenn ein Muslim seine Religion nicht schützen kann, dann soll er auswandern. Denn das Land Gottes ist groß.“


    [imgr]http://www.bilder-hochladen.net/files/ey5e-h.jpg[/imgr] Der saudische Prediger erklärte weiter: „Wenn die Muslime, die dort leben, die Botschaft ihres Glaubens nicht verbreiten dürfen, dann sollen sie das Land des Unglaubens verlassen.“ Der Prediger der Al-Sinidar-Moschee in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa, Chalid Bahischwan, zeigte sich erstaunt über „diese Kampagne von Frankreich und Belgien, die sich gegen das islamische Erscheinungsbild richtet“. Denn in Europa lebten schließlich so wenige Muslime, dass sich die Mehrheit von dieser Minderheit unmöglich bedroht fühlen könne. Er betonte jedoch gleichzeitig, die Verschleierung des Gesichtes sei für die muslimischen Frauen – im Gegensatz zum Tragen des Kopftuches – keine religiöse Pflicht.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    Einmal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Zitat

    „Wenn die Mohammedaner, die dort leben, die Botschaft ihres Glaubens nicht verbreiten dürfen, dann sollen sie das Land des Unglaubens verlassen.“


    Sollte der Sieg am Ende so einfach zu erreichen sein ... soll es wirklich so leicht sein ??? Man verbietet einen Ganzkörper-Kartoffelsack und alle Musels hauen empört in ihre Ursprungsländer ab ?! Aber das ist wohl Science-Fiction *ggg* .

  • Es entspricht tatsächlich den Tatsachen, dass manche Moslems nur aus dem simplen Beweggrund aus ihrem Heimatland in den liberalen Westen ausgewandert sind, weil sie hier ungestört ihre Religiösität ausleben können.

    Der größte Feind der Freiheit ist der glückliche Sklave

    Einmal editiert, zuletzt von Volkstreuer ()

  • Stimmt, ein Kopftuch-Verbot wie in der Türkei würde mich als "Steinzeit-Moslem" auch tierisch ärgern ;)

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz

  • Bevor auch nur eine "durch das Verbot diskriminierte" Frau im Flieger gen Süden sitzt, steigt sie in den bereitgestellten Reisebus gen Osten, in die sicherlich krampfhaft asylaufzwingende Republik der selbstgefälligen Weltfreunde.

    Man sieht euch überall nur fressen und saufen, Ihr alten Säue!

  • Zitat von "Barbarossa"


    Bevor auch nur eine "durch das Verbot diskriminierte" Frau im Flieger gen Süden sitzt, steigt sie in den bereitgestellten Reisebus gen Osten, in die sicherlich krampfhaft asylaufzwingende Republik der selbstgefälligen Weltfreunde.


    Absolut richtig formuliert. Niemals würden DIE einen nach Hause gehen lassen. Eher liberalisieren wir uns noch ein bißchen mehr oder passen uns ganz einfach an (siehe Beitrag Homos ins Grundsetz).

    Lasst euren Körper vergessen, was tierische Produkte sind - euren Verstand aber nicht.