Kunterbunte Blutgrätsche: Fußballverein wirft kompletten Kader raus.

  • [img='http://www.qpic.ws/images/u4U30614.jpg','left'] FC Lünen II gegen den BV Brambauer III. Was als Nachholspiel anfing, endete in einer Massenschlägerei samt Polizeieinsatz und hat bemerkenswerte Folgen. Denn der Vorstand des BV Brambauer entschied sich, die gesamte Mannschaft zu entlassen. Eine außergewöhnliche Maßnahme, die nun für landesweites Medieninteresse sorgt. Aber der Reihe nach: 80 Minuten waren gespielt und der FC Lünen II, mit zehn Punkten Vorletzter der B-Liga, führte 3:1 gegen den Tabellenvierten, die Drittvertretung des BV Brambauer. Nach einem Foul an BVB-Spieler Ümit Yavuzhan eskaliert das Geschehen. Wir haben bei den Verantwortlichen nachgefragt: Was war da los?


    [imgr]http://www.qpic.ws/images/SXW30709.jpg[/imgr] Christian Quast (Trainer FC Lünen 74 II):
    Im Prinzip fing schon alles mit der Gelb-Roten Karte in der 30. Minute an. Danach ging es mit Beleidigungen, Provokationen und Anspucken los. In der 80. Minute gab es dann einen normalen Zweikampf bei dem Stefan Denz den BVB-Spieler (Ümit Yavuzhan, d. Red.) foult. Der Schiedsrichter hat auch Freistoß gepfiffen und plötzlich rastet der BVB-Spieler aus und schlägt Stefan Denz mit der Faust ins Gesicht. Dann sind sofort ein paar andere gekommen und haben auch noch auf ihn eingeschlagen. Als ein Zuschauer schlichten wollte, haben sie diesen auch verprügelt. Er ist dann weggelaufen und die sind ihm mit drei Mann hinterher gerannt. Einer ist sogar auf unser Klubhaus gestürmt, so dass sich die Frauen und Kinder darin einschließen mussten. Die haben auch die Polizei verständigt, die die Sache letztlich entschärft hat und uns solange geschützt hat, bis der Gegner abgereist war.


    Hier geht´s weiter...

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

  • Nach einem Foul an BVB-Spieler Ümit Yavuzhan eskaliert das Geschehen.


    Ja ist klar, wenn man ihm seine Kokosnuss wegnimmt, reagiert er sauer.
    Steht er doch kurz über die Kokosnuss (bei uns auch Fußball genannt) in der Nahrungskette.
    Naja, die Zivilisation versteht der Eine oder Andere halt noch nicht.


    Aber Gisela Böhmer wirds schon richten.



    MkG Autsch

    Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,
    bin ganz auf deutsches Denken eingestellt.
    Erst mein Volk, dann all die Andern.
    Erst meine Heimat, dann die Welt.

  • Den ganzen Kader rauszuschmeißen wird da nicht viel bringen. Die nächsten Juffen stehen doch schon bereit. Außerdem wurden doch schon einige vorher rausgeschmissen. Das hat ja auch nichts gebracht.
    Wir haben die letzte Woche gegen Türken und gegen überwiegend Italiener gespielt. Die Italiener sind komplett durchgedreht, wollten sich u.a. mit mir anlegen und die Türken waren eigentlich 70 Minuten ganz friedlich, bis es einen Elfmeter für uns gab und kurz danach einer von denen runter mußte. Ich hasse es immer gegen solches Gesocks zu spielen. Heimspiele gehen eigentlich noch aber auswärts brauchste wenigstens ein paar "gute Deutsche" die mitfahren.