Erwartungsgemäss: Merkel nun doch für türkische Schulen.

  • [img='http://www.qpic.ws/images/UsT06605.jpg','left'] Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich offen für türkische Schulen in Deutschland gezeigt. "Wenn Deutschland Auslandsschulen in anderen Ländern hat, zum Beispiel in der Türkei, dann kann es natürlich auch die Türkei sein, die Schulen in Deutschland hat", sagte Merkel am Montag in Ankara nach einem Gespräch mit dem türkischen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Entscheidend sei dabei nur, dass es um Zweisprachigkeit gehe. Türkische Schulen dürften keinesfalls "als Ausrede herhalten, nicht Deutsch zu lernen", sagte Merkel. Wie Erdogan gehe es ihr nicht um Assimilierung, wohl aber um eine erfolgreiche Integration. Und "da sind wir sehr gemeinsam", sagte die Kanzlerin. Erdogan sagte, die türkischstämmigen Staatsbürger in Deutschland wollten natürlich ihre Kultur bewahren, aber sich auch integrieren.


    [imgr]http://www.qpic.ws/images/oDI41617.jpg[/imgr] Auch sollte Deutschland die doppelte Staatsbürgerschaft einführen, sagte Erdogan. Es sei bedauerlich, dass Deutschland zu den Ländern in der Europäischen Union gehöre, die das nicht zuließen. Denn selbst, wenn jemand seine Staatsbürgerschaft ablege, könne er seine ethnische Herkunft nicht ändern. Zuvor hatte Merkel Erdogans Ruf nach mehr türkischen Gymnasien in Deutschland ebenso zurückgewiesen wie Ankaras Forderung nach einer Vollmitgliedschaft in der EU. Mit Blick auf türkische Schulen und Gymnasien hatte Merkel eine ganze Liste von Grundschulen und Gymnasien in Deutschland im Gepäck, an denen heute schon Türkisch unterrichtet wird.


    RockNORD meint: Politiker der etablierten Altparteien sind ausschließlich Erfüllungsgehilfen fremder Interessen. Da darf es nicht verwundern, wenn Merkel unter Meinungsausstausch versteht, mit der eigenen Meinung nach Ankara zu fahren und mit der türkischen zurückzukehren. Nun kann man von dem deutsch/türkischen Schauspiel halten, was man will, aber eins muss man als Pragmatiker festhalten: Türkische Schulen für Türken, deutsche Schulen für Deutsche sind die schlechteste Lösung nicht, denn das bedeutet unterm Strich in erster Linie weniger Bereicherung auf allen Ebenen für bildungswillige und -fähige Deutsche! Was aber nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass türkische Schulen in erster Linie in die Türkei gehören!


    Quelle: Welt, Süddeutsche

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    5 Mal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Zitat

    Türkische Schulen für Türken, deutsche Schulen für Deutsche sind die schlechteste Lösung nicht, denn das bedeutet unterm Strich in erster Linie weniger Bereicherung auf allen Ebenen für bildungswillige und -fähige Deutsche!


    Das ist genau meine Meinung.

  • Ab 1:25 passt es zum Thema:


    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“ Carl Theodor Körner Deutscher Dichter, gefallen 1813 im Alter von 21 Jahren im Freiheitskrieg gegen Napoleon

    4 Mal editiert, zuletzt von RockNORD ()

  • Merkel stellt Visa-Lockerung in Aussicht


    Türkische Schulen in Deutschland, EU-Betrittswünsche, Iran-Sanktionen - die Bundeskanzlerin hatte bei ihrem Türkei-Besuch heikle Themen auf der Agenda. Zum Abschluss ihrer Reise stellte sie für bestimmte Gruppen Visa-Erleichterungen in Aussicht.

    Besonders für Geschäftsleute, Studenten oder Künstler kämen Visumserleichterungen in Frage, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Wirtschaftsforum in Istanbul. Türkische Medien werteten Merkels Äußerungen als "Freudenbotschaft".

    Die Türkei verlangt eine Aufhebung der Visumspflicht für ihre Bürger bei Reisen in die EU. Ankara argumentiert, dies sei auch bei anderen EU-Bewerberstaaten so gehandhabt worden. Merkel erinnerte die Türkei daran, dass sie sich zuvor verpflichten müsse, Flüchtlinge wieder aufzunehmen, die über die Türkei nach Europa gelangen. Ankara will ein entsprechendes Abkommen noch in diesem Jahr unterzeichnen.

    Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sagte, sein Land habe mit Italien und Spanien bereits Vereinbarungen über getroffen. Demnach sollen Geschäftsleute, Akademiker und Künstler Visa über fünf Jahre bekommen.


    Quelle: heute.de

  • CSU: EU-Beitritt der Türkei "wird es mit uns nicht geben"


    Die CSU hat ihre ablehnende Haltung zum Beitritt der Türkei zur Europäischen Union bekräftigt. Das werde es mit der CSU nicht geben, sagte Stefan Müller, Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, der "Passauer Neuen Presse". "Die EU hat nicht nur geographische Grenzen, sondern auch kulturelle." Europa sei vor allem durch die christlich-jüdischen Grundwerte, Freiheit und Gleichheit geprägt. "Das ist das Band, das die EU-Mitglieder zusammenhält. Zu dieser Wertegemeinschaft gehört die Türkei nicht", sagte der CSU-Politiker. Diesen Artikel weiter lesen


    Auch türkischen Schulen in Deutschland erteilte Müller eine Absage und stellte sich damit gegen einen entsprechenden Vorschlag des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD). "Das dient nicht der Integration, es verhindert sie", sagte Müller der "PNP". "Wir wollen in Deutschland keine Parallelgesellschaft, erst recht nicht im Bereich des Bildungssystems."


    Müller warf der Regierung in Ankara vor, über die türkische Gemeinde in Deutschland Einfluss nehmen zu wollen. Die politische Zielrichtung der türkischen Staatsführung sei eindeutig, sagte er der "PNP". "Sie versteht die Türkischstämmigen auf der ganzen Welt als Teil des eigenen Landes und versucht, auf diesem Wege auch politischen Einfluss in anderen Ländern zu nehmen."


    Quelle: yahoo.de


    Christlich-jüdische Grundwerte? Aprilscherz oder was? :roll:


    Und wie "frei" und gleich" alle sind, sieht man ja jeden Tag in der BRD, Stichwort "Migrantenbonus" oder "Stasi 2.0"

    Die Kontrolle der Medien ist die Kontrolle des Geistes
    Cabal


    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke
    George Orwell


    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    Curt Goetz